Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

„Klicks“ weltweit, bis nach Thailand

Großes Interesse an Internet-Übertragung des Wormser Reformationsgottesdienstes

Darmstadt, 1. November 2012. Mehr als 2.300 Menschen haben am Abend des Reformationstages im Internet den zentralen Gottesdienst von EKHN und EKD und die Eröffnung des Jahres „Reformation und Toleranz 2013“ in der Wormser Dreifaltigkeitskirche verfolgt.

Das hat eine Auswertung der Firma UnityLivestream (Büttelborn bei Darmstadt) ergeben, die die Übertragung technisch realisiert hatte.

92 Prozent der „Klicks“ erfolgten danach in Deutschland, aber auch in Frankreich gab es 11, und Spanien 9, in der Schweiz und Thailand jeweils 7, in Belgien 6 und in den USA 3 Computer, die den Livestream eingeschaltet hatten.

Nicht alle IP-Adressen von Computern können in einer solchen Auswertung identifiziert werden, eine geografische Verteilung ergab aber ein besonders großes Interesse in Baden-Württemberg und im Rhein-Main-Gebiet. Im Raum Mainz-Worms-Heidelberg hatten mehr als 100 Menschen die Übertragung angeklickt.

Vor Ort war die Veranstaltung auch in die Wormser Friedrichskirche auf eine Großleinwand übertragen worden. Joachim Schmidt, Leiter der EKHN-Öffentlichkeitsarbeit, sagte, der Livestream habe auch wertvolle Erfahrungen für die künftige Internet-Präsenz kirchlicher Großveranstaltungen gebracht. Zum ersten mal hatte die EKHN vor vier Jahren aus der EKHN-Kirchensynode die Wahl von Dr. Volker Jung zum Kirchenpräsidenten im Internet übertragen.

 

Verantwortlich: gez. Oberkirchenrat Dr. Joachim Schmidt

Diese Seite:Download PDFDrucken

Tu, was zu tun kannst.
Und dann ist gut, denn mehr geht nicht.
Alles weitere kann ich in die Hände Gottes legen
und darauf vertrauen, dass er es wohl gut mit mir meint.
(Carsten Tag zu Prediger 9,10)

to top