Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Weihnachts-Nachrichten

istockphoto, mammuthDie Heilige Familie"Und sie gebar ihren ersten Sohn und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe; denn sie hatten sonst keinen Raum in der Herberge." (Lukas 2,6 ff)

Am 24. Dezember feiern Christinnen und Christen den Geburtstag des Sohnes eines Zimmermanns aus Galiäa. Warum ist dieses Ereignis so bedeutend, dass sich unsere Zeitrechnung nach der Geburt des kleinen Jesus ausrichtet? Gläubige gehen davon aus, dass Gott in dem Kind Jesus Mensch wird. Was dies für uns bedeuten kann, erfahren Sie hier im Themenspecial, auch über die aufgeführten Inhalte der rechten Menüleiste. 

26.12.2017 sto

Die Weihnachtskrippe

In vielen Kirchengemeinden und auch in vielen Wohnungen stehen Weihnachtskrippen. Doch wie kam es dazu, dass die Menschen die Geburt Jesu überhaupt nachstellen?

25.12.2017 sto

Symbol des Lebens: Der Weihnachtsbaum

Aufgeputzte Bäume überall - aber warum stellen sich die Menschen einen Christbaum in die Wohnung? Die Farbe Grün gilt als Symbol für Hoffnung, grüne Bäume für das Leben. Doch wie kommt es, dass zu Weihnachten die Tannen geschmückt werden?

22.12.2017 epd

Mehr Männer wenden sich über Weihnachten an Telefonseelsorge

Auch über die Weihnachtstage ist die Telefonseelsorge erreichbar. Vor allem Männer nutzen das Angebot.
Skatender Weihnachtsmann

22.12.2017 fk

Auf Rollen in den Gottesdienst

Auf der ganzen Welt feiern wir Weihnachten – aber es gibt von Region zu Region große Unterschiede. Teilweise haben die Menschen an Weihnachten sonderbare Traditionen. Von Donald Duck im Fernsehen bis Donald Trump in der Krippe: Wir stellen Ihnen die drei kuriosesten Weihnachtsbräuche aus aller Welt vor.

22.12.2017 sto

5 Tipps: Auf Weihnachten einstimmen

Die Weihnachtszeit bedeutet für manche: viele Termine wahrnehmen und viel zu erledigen. Um wieder offen für Begegnung, Frieden und die Schönheit der Schöpfung zu werden, gibt es hier 5 Tipps für ein harmonisches Weihnachtsfest.
Winterlandschaft auf der chrismasworld in Frankfurt

22.12.2017 red

Weihnachtsgottesdienste von Nord bis Süd

Nicht jeder feiert Weihnachten zu Hause, manche machen sich auf den Weg zu Eltern, Verwandten – oder zu einem Urlaubsort. Wer nun in Bayern oder im hohen Norden einen Weihnachtsgottesdienst besuchen möchte, kann sich in der bundeweiten Datenbank umschauen, die das Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik frei geschaltet hat.

22.12.2017 esz

Geschichten von Geburt in der Bibel

Im Weihnachtsgottesdienst geht es um Jesus Geburt, erzählt nach Lukas. Aber Jesus ist nicht das einzige Kind, von dessen Geburt die Bibel erzählt. Es gibt noch viele andere Geburtsgeschichten unter ganz unterschiedlichen Aspekten.

21.12.2017 vr

Weihnachten 2017: „Als Menschen für Menschen da sein“

Das Kind in der Krippe zeigt, wie empfindlich Leben ist. Was das konkret heißen kann, erklärt der hessen-nassauische Kirchenpräsident Volker Jung in seiner Weihnachtsbotschaft 2017.

21.12.2017 epd

Ein Weihnachtslicht für den Frieden

Von einer kleinen Flamme zum Lichtermeer: Das Friedenslicht von Bethlehem soll ein Hoffnungszeichen für Frieden und Völkerverständigung sein. Pfadfinder sorgen dafür, dass es rechtzeitig an Heiligabend in ganz Europa leuchtet.
Weihnachtsdekoration im heutigen Moskau, orthodoxe Kirche, davor Weihnachtsmarkt

21.12.2017 red

Wie Lenin die Geschenke gestohlen wurden

Atheistische Regime haben versucht, Weihnachten abzuschaffen. So hat man in der DDR Engel zu „Geflügelten Jahresendzeitfiguren“ gewandelt. Schon lange vorher war in der Sowjetunion aus dem Weihnachtsbaum der „Neujahrsbaum“ geworden. Lenin jedoch liebte Weihnachten.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Der Menschensohn ist gekommen, zu suchen und selig zu machen, was verloren ist.

Lukas 19, 10

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von iStockphoto/Indars Grasbergs

Zurück zur Webseite >

to top