Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Konfirmation

Bildquelle: Peter Bongard, FundusKonfirmationKonfirmation heißt „Ja“ sagen zum eigenen Glauben

Für viele evangelische Jugendliche ist der Tag der Konfirmation das größte Fest in ihrem bisherigen Leben. Viele Gäste reisen dann zu Ehren der Konfirmanden an und zeigen mit Geschenken, wie sehr die Jugendlichen ihnen am Herzen liegen. In den Gemeinden der EKHN werden jährlich über 8.000 Jugendliche konfirmiert.

Rund um die Konfirmation

Um (künftige) Konfirmandinnen und Konfirmanden sowie deren Eltern zu unterstützen, weist die EKHN auf passende Informationen hin:

Gemeinschaftserfahrungen und Sinnfragen im Konfi-Unterricht

Damit die Konfirmandinnen und Konfirmanden auf diesen großen Tag vorbereitet sind, besuchen sie rund ein Jahr lang den Konfirmandenunterricht. Dort geht es nicht um Leistungen, sondern die Jugendlichen stehen mit ihren Fragen zum Sinn des Lebens, zur Zukunft und zum Glauben im Mittelpunkt. Zusammen mit den anderen erfahren sie, was wichtig für ihr Leben ist und welche Rolle die Gemeinde und der christliche Glaube spielen können. Besonders auf Konfirmandentagungen oder –freizeiten erleben sie in der Konfi-Gruppe Spaß, Gemeinschaft und Spiritualität. Die Pfarrerin oder der Pfarrer und andere Menschen in der Gemeinde geben ihnen wichtige Impulse für ihr künftiges Leben.

Das bedeutet die Konfirmation

Das Wort „Confirmatio“ bedeutet „Befestigung, Bekräftigung“. Während des festlichen Konfirmationsgottesdienstes bekennen die Jugendlichen als mündige Christinnen oder als Christen ihren christlichen Glauben. Dadurch wird erneut deutlich, dass Gott „Ja“ zu ihnen sagt, sie so annimmt, wie sie sind – so wie es in der Taufe zugesagt wurde.  Von nun an gelten sie als mündige Mitglieder der christlichen Gemeinde und entscheiden auf der Grundlage der Bibel selbst über ihren Glauben.

Bitte achten Sie im Rahmen einer Konfirmation auf den Schutz vor Corona. Die aktuellen Empfehlungen und Regelungen zum Schutz vor Corona finden Sie hier:
 Rahmenbedingungen und Hygiene-Regeln 

Berichte rund um die Konfirmation

Jutta Schlösser, die 1972 konfirmiert wurde, sitzt neben Leo Hilgart. Beide befinden sich in einer Interview-Situation.

22.02.2019 red

Offene Diskussionen statt Streiche und Strafen (mit Video)

Dieser Ingelheimer Konfijahrgang hatte es faustdick hinter den Ohren. Die Jugendlichen läuteten im Jahr 1951 einfach selbst die Kirchenglocken, um auf sich aufmerksam zu machen - sie waren im Glockenturm eingesperrt. Das hatte Konsequenzen. Kirchenmitglieder, die vor über 60 Jahren konfirmiert wurden, berichten: "Die Pfarrer sind damals deutlich strenger gewesen." Da hat sich inzwischen einiges geändert.

11.02.2019 bon

Konfis bitten Landtagsabgeordnete um Hilfe

Die Konfirmandinnen und Konfirmanden der Evangelischen Kirchengemeinde Selters färben sich in diesem Jahr aus Solidarität mit Kindersoldaten ihre Hände rot: Auf Plakaten hinterließen sie ihren Handabdruck und eindringliche Apelle, mit denen sie an ihre Altersgenossen in Krisengebieten erinnern wollen. Anlass ist der seit 15 Jahren bestehende „Red Hand Day“.

10.07.2018 red

85 Jahre Konfirmation: 99-Jährige feiert Engel-Konfirmation

Ähnlich wie bei Hochzeitstagen feiern auch Konfirmanden Jubiläen: Selten wird jedoch ein 85-jähriges Jubiläum erreicht. In Wiesbaden hat nun eine 99-Jährige ihre Engel-Konfirmation gefeiert.

20.02.2018 mhart

Heuchelheim erkämpft Konfi-Cup 2018

Um den Konfi-Cup 2018 haben am 17. Februar, mehr als 60 Konfirmanden aus sieben Gemeinden des Evangelischen Dekanats Gießen gekämpft.
Kupferstich

25.10.2017 epd

Ziegenhain wird offiziell „Konfirmationsstadt”

Das nordhessische Schwalmstadt-Ziegenhain bekommtam Reformationstag, 31. Oktober, vom Land Hessen die offizielle Bezeichnung „Konfirmationsstadt” verliehen. Die Urkunde werde vom hessischen Staatssekretär Mark Weinmeister (CDU) in einem Festgottesdienst ab elf Uhr in der Ziegenhainer Schlosskirche an Bürgermeister Stefan Pinhard (parteilos) überreicht, teilte der Dekan des Kirchenkreises Ziegenhain, Christian Wachter, mit.

14.07.2017 hg

Wiesbadener bei Wittenberger Konfi-Camps

Konfirmandinnen und Konfirmanden aus ganz Deutschland und anderen Ländern Europas campen derzeit wöchentlich für jeweils fünf Tage in der Lutherstadt Wittenberg – pro Woche sind es etwa 1000 Jugendliche in 16 Zeltdörfern. Auch Wiesbadener Konfis nehmen teil.

26.04.2017 bbiew

„Deine These(n) für Europa“

Wie soll das Europa der Zukunft aussehen? Braucht Europa eine Reformation? Mit einem Wettbewerb können Jugendliche ihren Blick auf die EU und Europa deutlich machen.
Portrait

16.03.2017 epd

Kultur- und Reiseführer stellt Hessen als Reformationsland vor

Ein Kultur- und Reiseführer mit dem Titel „Hessen - Pionierland der Reformation” ist am Donnerstag in Kassel vorgestellt worden. Nordhessen sei unter dem Gesichtspunkt der Reformation bisher viel zu wenig wahrgenommen worden, sagte Holger Schach, Geschäftsführer des Regionalmanagements Nordhessen, das das Buch herausgibt.
Bibel abschreiben

15.03.2017 sbj

Mit Video: Crumstädter schreiben die Bibel ab

„Es ist zu unserem Buch geworden“, sagt Pfarrerin Julia Bokowski. Sie hat ihre Gemeindemitglieder dazu motiviert, die Bibel abzuschreiben.
Mädchen schauen Fernsehen

13.01.2017 red

Religionspädagogik-Direktor fordert ethische Maßstäbe für Dschungelcamp

„Krasse“ Prüfungen werden in der neuen Staffel des Dschungelcamps zu sehen sein, das kündigt RTL an. Wie wirkt sich die Sendung auf Jugendliche aus? Dazu äußert sich Religionspädagogik-Chef Uwe Martini und stellt eine Forderung an die Verantwortlichen.

© Multimediaredaktion ekhn.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

In der Konzentration auf das, was ist,
kann sich so etwas wie ein Raum öffnen,
ein Gewahrsam schärfen für die Gegenwart Gottes.

(Carsten Tag)

Carsten Tag

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages / rusm

Zurück zur Webseite >

to top