Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Wie lässt sich eine wunderschöne Taufe feiern?

Bildquelle: Annika Schulz, EKHN-Taufbrosch.Am TaufbeckenDie Pfarrerin gießt das Wasser in das Taufbecken; Wasser gilt als Symbol des Lebens

Allen Eltern, die sich entscheiden, ihr Kind evangelisch taufen zu lassen, gratuliert die hessen-nassauische Landeskirche ganz herzlich. Alle Mädchen und Jungen sowie Erwachsene sind herzlich eingeladen, die Taufe zu empfangen. Um einen unvergesslichen Taufgottesdienst zu erleben, unterstützen wir Sie mit:

Mit der heiligen Taufe wird der Mensch Christ und Mitglied der Kirche. Die Taufe ist das sichtbare Zeichen dafür, dass Gott diesen Menschen angenommen hat. Die Taufe ist ein Sakrament und fast alle christlichen Kirchen erkennen es gegenseitig an. Deshalb kann jeder Mensch nur einmal im Leben getauft werden, auch wenn er beispielsweise die Konfession wechselt.

Die Taufe ist der Beginn eines christlichen Lebensweges:

  • Die Taufe bedeutet die Aufnahme in die christliche Kirche und in die Gemeinde vor Ort.
  • Die Täuflinge werden von der Kirchengemeinde, in der sie wohnen, zu altersgemäßen Veranstaltungen eingeladen.
  • In der Schule ist das Kind von vornherein zum evangelischen Religionsunterricht angemeldet.
  • Etwa im siebten Schuljahr wird das Kind von der Gemeinde zur Teilnahme am Konfirmationsunterricht eingeladen.

Als Kirchenmitglied hat das Kind später einmal bestimmte Rechte:

  • Es kann nach der Konfirmation selbst Taufpatin oder Taufpate werden.
  • Konfirmierte Kirchenmitglieder haben das Recht auf eine lebenslange Begleitung durch die Kirche, etwa wenn sie später kirchlich heiraten möchten.
  • Auch können sie sich ehrenamtlich engagieren und in einer Kirchengemeinde Verantwortung übernehmen.

Hinweis: Weitere Informationen zur Taufe finden Sie in der Broschüre, die in der rechten Leiste auf dieser Seite zum Download zur Verfügung steht.

Bitte achten Sie im Rahmen einer Taufe auf den Schutz vor Corona. Die aktuellen Empfehlungen und Regelungen zum Schutz vor Corona finden Sie hier:
 Rahmenbedingungen und Hygiene-Regeln 

Berichte rund um die Taufe

24.07.2019 bon

Taufe im Brexbach

Pfarrerin Monika Christ hat fünf Kinder in einem Fluss im Westerwald getauft. Für die Täuflinge und die fast 70 Gäste war das ein eindrucksvolles Erlebnis, denn es erinnert auch an die Taufe Jesu im Jordan vor rund 2.000 Jahren.

10.07.2019 red

Erste Taufe in der Autobahnkirche Medenbach

Als erste Familie tauft Familie Heinle ihren Sohn in der Autobahnkirche Medenbach an der A3, auf dem Rastplatz von Wiesbaden-Medenbach. Zu dem Familiengottesdienst und zur Taufe sind alle Reisenden willkommen.
Noemi Jolie Nielsson wird beim Langener Tauffest getauft. Pfarrer, Kind und Familie stehen im See.

05.07.2019 red

Getauft werden wie die ersten Christen

Grillen, ins Freibad gehen oder Fahrrad fahren – im Sommer zieht es uns vor die Tür. Unter freiem Himmel gibt es diesen Sommer auch besondere Festgottesdienste: Tauffeste. Bei den verschiedenen Tauffesten in der EKHN können sich Kinder und Erwachsene durch Untertauchen taufen lassen. Eine klassische Taufe ist natürlich auch möglich.

15.11.2018 kf

Gemeinsam Taufe feiern an einem besonderen Ort

Zum dritten Mal bietet der Langener Waldsee am Sonntag, 8. September 2019, den Rahmen für das kirchliche Fest unter freiem Himmel. Anmeldungen ab sofort möglich!
Lilli will sich im Stadion taufen lassen.

08.10.2018 vr

Hoch hinaus: Julius und Lilli lassen sich im Stadion taufen

Julius und Lilli sind schon richtig Gottesdienst-erprobt: Im Sommer machten sie bei einem großen Stadiongottesdienst in der Frankfurter Commerzbank-Arena mit. Nun wünschen sie sich ihre Taufe im Stadion.
Taufe an der LichtKirche

25.06.2018 cw

Erste Taufen auf der Landesgartenschau

Auf der 6. Hessischen Landesgartenschau in Bad Schwalbach an der LichtKirche sind zum ersten Mal zwei Kinder evangelisch getauft worden. Für Samuel Maximilian war der Gottesdienst an der LichtKirche „ein unvergessliches Erlebnis“, so der Vater von Samuel, Florian Schiesser.
Taufbecken

29.03.2017 epd

10 Jahre gegenseitige Taufanerkennung

Mit einem Festakt hat die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) im Magdeburger Dom an die Unterzeichnung der gegenseitigen Taufanerkennung der Kirchen vor zehn Jahren erinnert. Das Problem: Die christliche Tradition droht wegzubrechen.
Weihnachtskugeln

23.12.2016 red

Das allererste Christfest

Vor einem Jahr lebte das junge Ehepaar Shirin und Dariush noch in Isfahan, der Millionenmetropole im Herzen des Iran. Nun sind sie in Deutschland, getauft, und zum ersten Mal in ihrem Leben erleben sie die Weihnachtszeit.
Im Taufkurs bereiten sich die Asylsuchenden auf die Taufe vor

12.05.2016 red

"Der christliche Glaube ist ein gutes Gefühl"

Sie kommen aus unterschiedlichen Regionen des Mittleren Ostens und haben eines gemeinsam – sie wollen sich taufen lassen. Am Pfingstsonntag werden sieben Flüchtlinge in der Frankfurter Nord-Ost-Gemeinde als Mitglieder der evangelischen Kirche aufgenommen. Warum wollen sie diesen Schritt gehen?
Taufhandlung

01.07.2014 mhart

Erstes LichtKirchen-Baby getauft

Die evangelische Kirche tauft unter freiem Himmel auf der Landesgartenschau in Gießen den kleinen Jannik. Dass evangelische Taufen an der LichtKirche möglich sind, hatten die Eltern im Frühjahr in der Zeitung gelesen.

© Multimediaredaktion ekhn.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Mehr zu diesem Thema

Mitglied werden

#DeineTAufe - Taufinitiative der EKD

Mit der Aktion #deinetaufe lädt die evangelische Kirche ein, rund um den Johannistag am 24. Juni 2023 das Geschenk der Taufe neu zu entdecken und zu feiern. Kirchengemeinden oder Dekanate können mit einer Veranstaltung mitmachen. Dazu gibt es umfangreiche Materialien und eine Ansprechpartnerin in der EKHN:

Taufinitiative der EKD www.deinetaufe.de

unsereEKHN: Ansprechpartnerin, Materialien & mehr 

Der „Taufbegleiter”

Die Redaktion von evangelisch.de hat Informationen, Tipps und Hintergründe zur Taufe gesammelt und zusammengestellt: Den „Taufbegleiter” gibt es als App, als Website und als Buch.
Zum „Taufbegleiter”

Tu, was zu tun kannst.
Und dann ist gut, denn mehr geht nicht.
Alles weitere kann ich in die Hände Gottes legen
und darauf vertrauen, dass er es wohl gut mit mir meint.
(Carsten Tag zu Prediger 9,10)

to top