Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Die kirchliche Trauung

Bildquelle: Peter Bongard, FundusKirchliche TrauungDer Segen, den ein Paar der kirchlichen Trauung empfängt, soll die Beziehung stärken und beide auf ihrem gemeinsamen Weg begleiten

Aufgrund der Pandemie haben einige Paare ihre Hochzeit aufgeschoben und möchten sie jetzt nachholen. Für Trauungen stehen die Kirchentüren weit offen. Denn viele Paare empfinden ihre Liebe als ein Geschenk des Himmels – als etwas, wofür sie dankbar sind und möchten deshalb gerne ihre Beziehung unter des Segen Gottes stellen. Aus diesem Grund entscheiden sich viele für eine kirchliche Trauung in der evangelischen Kirche. Auch gleichgeschlechtliche Paare können kirchlich getraut werden in der EKHN (Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau). Bei der Vorbereitung einer Hochzeit möchten wir jedes Brautpaar gerne unterstützen.

Die Organisation für diesen Schritt begleiten wir mit Informationen 

Das Besondere einer kirchlichen Trauung

Wenn Sie sich entscheiden zu heiraten, geben Sie Ihrer Liebe eine Richtung und ein Ziel. Gerade heute, wo Liebe und Glück so vergänglich erscheinen, setzen Sie ein Zeichen gegenseitigen Vertrauens. Mit der Hochzeit, der kirchlichen „Trauung“, vertrauen Sie darauf, dass Gott Ihre Beziehung bejaht und stärkt. Im Traugottesdienst empfangen Sie Gottes Segen für Ihren gemeinsamen Lebensweg. Die segnende Handauflegung als Zeichen für den Zuspruch Gottes gibt Ihnen Kraft und Zuversicht – auch zum rechten Tun. Zugleich wählen Sie einen besonderen Rahmen für den „schönsten Tag Ihres Lebens“. Dieser Gottesdienst anlässlich der Eheschließung ist auch ein öffentliches Versprechen als Paar und Familie miteinander zu leben.

Bitte achten Sie im Rahmen einer Trauung auf den Schutz vor Corona. Die aktuellen Empfehlungen und Regelungen zum Schutz vor Corona finden Sie hier:
 Rahmenbedingungen und Hygiene-Regeln 

Berichte rund um die kirchliche Hochzeit

Brautstrauß im Vordergrund, Festgemeinde im Hintergrund

28.05.2015 cm

Pfarrer will Eltern besondere Rolle bei Trauung geben

Damit Eltern bei der Trauung ihrer Kinder gewürdigt werden, möchte ein Pfarrer aus Süddeutschland den Trauritus ergänzen. Mit einer Verneigung vor den Eltern können die Kinder ihre Wertschätzung sowie Dankbarkeit dafür zeigen, dass sie ihnen das Leben geschenkt haben.
"Ja" zu Liebe und Verantwortung

27.05.2015 rh

Kirchenpräsident Jung begrüßt Entscheidung der Iren zur Gleichstellung homosexueller Paare

Homosexuelle Paare in Irland können ab sofort mit denselben Rechten heiraten wie heterosexuelle Paare. Über das Ergebnis der Volksabstimmung freut sich auch Kirchenpräsident Jung.

18.05.2015 rh

Broschüre zur Hochzeit: „Ja“ sagen mit Gottes Segen

Unterstützung für die Hochzeitsvorbereitungen bietet die neu aufgelegte Broschüre „„Kirchliche Trauung: Ja sagen mit Gottes Segen“.

21.01.2015 red

Die kirchliche Trauung – Tipps auf der Messe und im Internet

Wer die Kirchenglocken läuten lassen will, erfährt auf der Hochzeitsmesse TrauDich! in Frankfurt und im Internet Wichtiges zum Thema Heiraten.
Yvonne und Marko König haben sich getraut

21.02.2014 cm

Trauung in 40 Metern Höhe

Bei strömendem Regen gibt Marko König seiner Braut ohne Sicherung das Ja-Wort. Sie heiraten auf der glitschigen Brüstung der Karlsruher Karlsburg.

13.01.2014 red

Checkliste für die Hochzeits-Planung

Ein rauschendes Fest oder gemütliche Runde mit engen Freunden? Für eine gelungene Hochzeitsfeier erhalten Brautpaare auf den Hochzeitsmessen zum Jahresanfang zahlreiche Anregungen. Eine in der Praxis getestete Checkliste auf ekhn.de erleichtert zusätzlich die Planung.

30.10.2013 epd

Kirchenpräsident verteidigt Segnung gleichgeschlechtlicher Paare

Der EKHN-Kirchenpräsident verteidigt erneut die Segnung homosexueller Partnerschaften. Er betont, dass die kirchliche Trauung bei Protestanten kein Sakrament ist.
Regenbogen-Puzzlepaar

19.07.2013 evb

„Wir haben die gleichen Gründe und Bedürfnisse“

Der Kirchenpräsident der EKHN Volker Jung vertritt die Position, dass sich Menschen frei für ihre Lebensform entscheiden können sollten. Das haben zwei Frauen aus Hessen getan.

19.06.2013 vr

Trauung und Segnung jetzt weitgehend gleich

Die Synode der EKHN hat einen neuen Leitfaden beschlossen: Taufe und Bestattungen werden in der Lebensordnung neu geregelt, die traditionelle Trauung und die Segnung gleichgeschlechtlicher Paare weitgehend gleichgestellt.
Familienbild

18.06.2013 vr

Taufe, Trauung und noch viel mehr Leben

Fast ein Jahrzehnt intensive Arbeit sind abgeschlossen: Für Gemeinden gilt in kürze eine neue Orientierungshilfe, die unter anderem Taufen, Trauungen und Bestattungen regelt. Die so genannte Lebensordnung ersetzt 60 Jahre alte Vorschriften und will vor allem die Lebenswirklichkeit der Menschen im 21. Jahrhundert ernst nehmen.

© Multimediaredaktion ekhn.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Tu, was zu tun kannst.
Und dann ist gut, denn mehr geht nicht.
Alles weitere kann ich in die Hände Gottes legen
und darauf vertrauen, dass er es wohl gut mit mir meint.
(Carsten Tag zu Prediger 9,10)

to top