Newsletter nicht lesbar? Webversion anzeigen
Evangelische Kirche in Hessen und Nassau NEWSLETTER Nr. 933
03.04.2020
Ei mit Kreuz

Quelle: gettyimages aleksandar georgiev

"Ostern – das Fest der Auferstehung Jesu Christi – ist die Hoffnung auf Gottes Nähe trotz aller Kontaktsperre, es ist das Zutrauen in eine Zukunft trotz aller Ungewissheit." (Heinrich Bedford-Strohm)

INHALT
DOSSIER
AKTUELL
BLICK IN DIE EVANGELISCHE SONNTAGS-ZEITUNG
VERANSTALTUNGS-TIPPS
SERVICE-LINKS
DOSSIER

Passion und Ostern zu Hause


In Zeiten von Corona liegen Freude und Leid nahe beieinander: die Freude über die Patienten, die wieder genesen sind und die Trauer um die Menschen, die gestorben sind. Die Passions- und Ostergeschichten der Bibel können ein tragfähiger Begleiter sein, um sich mit dem eigenen Schmerz, aber auch unerwarteter Freude gesehen zu fühlen. Im Garten Gethsemane wird deutlich, dass auch Jesus Angst vor dem empfand, was ihm bevorstehen würde. Inständig bat er: "Vater, willst du, so nimm diesen Kelch von mir." Aber Jesus litt. Er starb. Und dann geschah das Unerwartete: Als befreundete Frauen das Grab Jesu besuchen wollten, war es leer. Jesus war auferstanden. Und ein Engel sagte zu den Frauen: "Fürchtet euch nicht!" Die Osterfeiertage können ein guter Anlass sein, um im eigenen Leben Zeichen der Auferstehung und der Liebe zu finden - dazu regt das Osterheft der Bibelgesellschaft an.
Der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm erinnert an Gott als unsichtbaren Begleiter: „Der österliche Trost verspricht uns: Du magst nicht bei deinen Eltern sein können, aber ich bin bei ihnen. Du kannst jetzt die Kranken nicht besuchen, aber ich bin da. Du hast Angst vor der Zukunft und sorgst dich um deine Existenz: Ich bin da.“ Geistliche Impulse bringen auch die Angebote der Kirchengemeinden auf Youtube sowie in Rundfunk und Fernsehen in die eigenen vier Wände. Ein Ostergottesdienst lässt sich allerdings auch zu Hause feiern. So bietet das Magazin „Ostern 2020 findet statt. Ganz sicher“ eine Anleitung.
Passion und Ostern zu Hause
Aktuelles rund um Corona
Themen-Special zu Corona

AKTUELLES
Bundespräsident Steinmeier zusammen mit Kardinal Reinhard Marx und dem Ratsvorsitzenden der EKD, Bedford Strohm in Wittenberg
02.04.2020 red

Bedford-Strohm: An der Seite derer stehen, die durch schwere Zeiten gehen


Lob und Dank gab es heute von Bundespräsident Steinmeier für die Arbeit der beiden Kirchen während der Corona-Krise. Ein Motivationsschub - gerade für die bevorstehende Osterzeit.
Pfarrerin Heike Beck
02.04.2020 cw

Corona-Krise beeinflusst den Alltag von Christinnen und Christen rund um den Globus


Die Corona-Krise beeinflusst den Alltag der Menschen in fast allen Ländern. Weltweit wurden Ausgangssperren und Versammlungsverbote erlassen. Gotteshäuser bleiben geschlossen. Doch nicht überall leben Christen in Demokratien. Viele bewältigen deshalb in ihrem Glaubensalltag noch größere Probleme als wir. Wie sieht das Glaubensleben bei Christinnen und Christen in anderen Ländern aus?
Einsamer Mann
02.04.2020 cm

Corona-Krise: mehr Ängste, mehr Kontrollzwänge, mehr Konflikte, mehr Einsamkeit


Die Ehrenamtlichen der Telefonseelsorge sind Tag und Nacht für Menschen mit Sorgen und Ängsten da. Seit der Corona-Krise fürchten sich viele Anruferinnen und Anrufer davor, sich anzustecken, manche entwickeln Kontrollzwänge und einige fürchten, den Arbeitsplatz zu verlieren. Auch Alleinstehende sind von Ängsten betroffen. Deshalb appelliert Christopher Linden von der Telefonseelsorge Mainz-Wiesbaden, in seinem Umfeld zu schauen: Wer lebt alleine und könnte Hilfe gebrauchen?
02.04.2020 dob

Trotz Corona: aktiv für den Ökumenischen Kirchentag


Corona trübt gerade ein wenig die Vorfreude. Doch noch ein gutes Jahr ist Zeit bis zum Ökumenischen Kirchentag in Frankfurt. Alle hoffen, dass sich bis dahin die Lage beruhigt hat und die Menschen ausgelassen feiern können. Die Vorbereitungen sind im vollen Gange.
01.04.2020 dob

EKD-Hackathon für Visionen der Kirche von morgen


Gerade während Corona wird deutlich: Es gibt viele und vor allem kreative Wege, Glaube zu kommunizieren. Doch nicht jeder kennt diese Angebote. Das wollen Jugendliche jetzt ändern und starten einen Hackathon.
Ein Gebet geht um die Welt
01.04.2020 red

Ein Gebet geht um die Welt - in 21 Sprachen


„Gemeinsam stehen wir das durch!“ So heißt es in vielen E-Mails, die aus den Partnerkirchen der EKHN eintreffen. Deshalb haben die Kirchen die Aktion „Gemeinsam – ein Gebet geht um die Welt“ gestartet. Mittlerweile wurde das Gebet in 21 Sprachen übersetzt. Viele Christeinnen und Christen beten es am Abend, wenn um 19:30 Uhr in Deutschland die Glocken läuten. Zur Aktion ermutigen das Zentrum Oekumene der EKHN und EKKW sowie der Missionarisch Ökumenischen Dienst der Evangelischen Landeskirche der Pfalz.
Die gemeinsame Spendenaktion von evangelischen Kirchen und Diakonie nimmt arme Menschen in den Blick.
31.03.2020 dob

Diakonie und Kirchen sammeln für arme Menschen


Gerade Obdachlose und Arme trifft die Corona-Pandemie schwer. Deswegen rufen die Diakonie Hessen zusammen mit der EKHN und EKKW zu Spenden auf.
31.03.2020 dob

Gottesdienst kommt in Klingelbach vor die Haustür


Um während der Corona-Krise Menschen zu erreichen, die kein Internet nutzen, hatte die Gemeindepfarrerin Anneke Peereboom die Idee zu einem Lieferando-Gottesdienst. Der kommt gut an - nicht nur bei Älteren.
30.03.2020 dob

#ZuversichtmitFisch verbindet Menschen


Während der Corona-Zeit braucht es kreative Ideen. Pfarrerin Antje Amstroff aus Ulrichstein hat Kinder angeregt, mit einem Fischsymbol auf einem Stein die Mitglieder ihrer Gemeinde wissen lassen: Es gibt Menschen gibt, die an euch denken.
Fernsehgottesdienst aus Ingelheim am 29. März 2020
30.03.2020 vr

Jetzt zum Nachschauen und Nachlesen: ZDF-Gottesdienst mit Kirchenpräsident


„Nur Mut!“ – so lautete der Titel des zurückliegenden ZDF-Fernsehgottesdienstes mit Kirchenpräsident Volker Jung. Die Feier vom 29. März 2020 gibt es jetzt hier auch zum Nachschauen und Nachlesen.
KrisenKompass
30.03.2020 cb

App: Krisen-Kompass bietet Unterstützung in schwierigen Lebenssituationen


Die Corona-Krise macht vielen Menschen Angst. Einige wenden sich an die Mitarbeitenden der Telefonseelsorge. Das geht jetzt auch digital mit dem „KrisenKompass“. Die App sei vor allem für diejenigen gedacht, "die sich nicht trauen, mit uns zu sprechen oder uns zu schreiben“, erklärt Dorothee Herfurth-Rogge, Vorsitzende der Evangelischen Konferenz für TelefonSeelsorge.
Thomas Schäfer +
29.03.2020 vr

Zum Tod von Finanzminister Thomas Schäfer: „Tiefe Erschütterung“


Am Samstag ist der hessische Finanzminister Thomas Schäfer aus dem Leben geschieden. Das hat auch die evangelische Kirche erschüttert. Kirchenpräsident Volker Jung ist persönlich betroffen und ringt um Fassung.
Paul Strobl absolviert sein Freiwilliges Soziales Jahr im Evangelischen Dekanat Vorderer Odenwald und in der Kirchengemeinde Schaafheim.
28.03.2020 sru

Leidenschaft Ehrenamt: Paul lebt für die Kirche (mit Video)


Paul Strobl engagiert sich, seit er 14 Jahre alt ist, bei der evangelischen Kirche - ehrenamtlich. Am Anfang half er bei Kinder-Gottesdiensten mit. Mittlerweile ist Paul 20 Jahre alt und macht sein Freiwilliges Soziales Jahr bei der Kirche. Genauer: im Evangelischen Dekanat Vorderer Odenwald und in der Kirchengemeinde Schaafheim. Das bedeutet für ihn: Immer wieder ist er komplette Tage für die Kirche unterwegs. Die Gemeinschaft, die er durch die Kirche erlebt, ist für ihn wie eine Patchwork-Familie, weil er durch sie mittlerweile viele Freunde und Bekannte hat.
BLICK IN DIE EVANGELISCHE SONNTAGS-ZEITUNG

Liebe Leserin, lieber Leser,

von Sorgen, und wie man sie los wird, erzählt Jeffrey Myers in seiner Betrachtung zum Sonntag. Einfach im Hier und Jetzt bleiben, nicht über die Zukunft sinnieren - dazu rät der Frankfurter Ruhestandspfarrer. Im Kirchenvorstand hingegen sorgen sich Menschen sowohl um die Gegenwart als auch um die Zukunft. Schon jetzt laufen die Vorbereitungen über die Neuwahl im nächsten Jahr, berichtet Renate Haller.

Wer sich ein Fabergé-Ei leisten kann, hat vermutlich ohnehin keine Sorgen. Über den Schöpfer der russischen Preziosen schreibt Detlef Schneider in der gedruckten Ausgabe.

Herzlichst Ihr

Wolfgang Weissgerber

Chefredakteur

02.12.2020 _g040 _g040

indeon


indeon.de ist die Webseite der Evangelischen Sonntags-Zeitung und bietet einen frischen Blick auf Gott und die Welt.
16.09.2020 esz

Kompliment für die Angesprochenen


Am 13. Juni nächsten Jahres haben die Gemeinden der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) einen gemeinsamen Termin: die Kirchenvorstandswahlen. Die Vorbereitungen dazu haben längst begonnen. Derzeit läuft die Suche nach Menschen, die sich im Kirchenvorstand engagieren wollen.
PROBEABO ESZ-SERIE LESERREISEN
VERANSTALTUNGS-TIPPS

Videogottesdienst mit virtueller Kircheneröffnung


05.04.2020, im Internet aus Offenbach-Bieber


Kinder-Andacht aus der Christuskirche Bad Vilbel


13.04.2020, im Internet aus Bad Vilbel


Digitales Gebetsbuch: Fürbitten-Gebete schreiben


täglich, im Internet aus der Ev. luth. Kirchengemeinde Biedenkopf

Alle Veranstaltungen im Überblick Eigene Veranstaltung einstellen
SERVICE-LINKS
EKHN-Adresssuche Diakonie und Unterstützung EKHN TV
Impressum

Newsletter der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau
Herausgegeben im Auftrag der Öffentlichkeitsarbeit der EKHN von
der Medienhaus der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau GmbH, Hanauer Landstraße 126 - 128, 60314 Frankfurt
Geschäftsführerin: Birgit Arndt, Vorsitzender des Aufsichtsrates: Dr. Volker Jung
E-Mail: redaktion@ev-medienhaus.de, Tel.: 0049 (0)69 / 92107-222
Registergericht: Amtsgericht Frankfurt, Registernummer: HRB 43705
Ust-IdNr.: DE 114112079
Verantwortlich im Stabsbereich Öffentlichkeitsarbeit: Volker Rahn
Redaktion: Stefanie Bock, Rita Haering, Peter Bernecker
Internet: www.ekhn.de
Verantwortlich für den Abschnitt von indeon.de: Esther Stosch
E-Mail: e.stosch@ev-medienhaus.de, Tel. 069/92107-222.

Datenschutz

Vom Newsletter abmelden