Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Mensch und Tier

Im Sommer 2021 steht das Verhältnis von Mensch und Tier im Mittelpunkt. Seit Anbeginn der Schöpfung teilen sich Menschen und Tiere den Lebensraum und die Ressourcen der Erde. Sie sind seit biblischen Zeiten wichtige Begleitende der Menschen, aber auch ihre Lebensgrundlage.

Die Gottesdienstreihe im Sommer greift diese vielschichtige und facettenreiche Beziehung auf und bietet Gottesdienstentwürfe zu sechs verschiedenen thematischen Aspekten. Für diese Gottesdienstreihe bieten sich Open-Air Gottesdienste an verschiedensten Orten an – und vielleicht ermöglichen sie auch, dass Haustiere dazu mitgebracht werden.

  1. Tiere sind ein Segen
  2. Tiere in der Bibel - tierische Begleitung
  3. Tiere in der Bibel - das verlorene Schaf
  4. Kindergottesdienst mit Haustieren
  5. Tiere in der Bibel - das durstige Kamel
  6. Tiere verdienen Schutz und Respekt

Für diese Gottesdienste gibt es neben den Predigtvorlagen, umfangreiche Begleitmaterialien zu jedem Thema. Allgemeine Plakate und Postkarten können dabei bestellt werden, individuelle Plakate zur Ankündigung, Gemeindebriefvorlagen, Webbanner und weitere Materialien stehen zum Download zur Verfügung.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Buchtipp aus dem Zentrum Verkündigung der EKHN

You never walk alone - Das Leben der Menschen ist verbunden mit dem Leben von Tieren

Dieses Buch stellt vielfältiges Material aus der Praxis für die Praxis bereit:

  • Gottesdienste für Menschen mit ihren Tieren
  • Gottesdienste und Materialien zu Tieren und ihrer Symbolkraft
  • Überlegungen und Vorschläge, wie wir in der Kirche die Trauer um ein Tier begleiten können
  • Puppenspiele zum Kirchenjahr aus der Vogelperspektive

Weitere Infos

Was auch geschehen mag,
welcher Virus die Welt in Schrecken versetzt
oder welche selbstverschuldeten Emissionen unsere Schöpfung
und ihr Klima in die Knie zwingen,
welche Berge im übertragenen Sinne auch umfallen,
Gott hat versprochen „meine Gnade soll niemals von dir weichen
und der Bund meines Friedens soll nicht hinfallen.“

(Anke Leuthold zu Jesaja 54,10)

to top