Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Friedrich Ebert als Reichspräsident

Kurs-Nr.: , 25.09.2019, Frankfurt am Main

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 25. 09. 2019 18:30 – 21:00 Uhr

Ort Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, 60311 Frankfurt am Main

Kosten Eintritt frei

Links evangelische-akademie.de/kalender/risse-in-der-republik/

Frieden Politik und Gesellschaft Vortrag/Diskussion

Vortrag und Podiumsdiskussion

Friedrich Ebert (1871–1925) war der erste Kanzler und dann auch Reichspräsident der Weimarer Republik. Er übernahm ein schwieriges Erbe: einen Staat, der sich als Demokratie erst noch finden musste und von Anfang an bedroht war. Ein Land, belastet mit der Kriegsschuldfrage und den materiellen Lasten des Versailler Vertrags. Ein Volk, das unter Armut, Inflation und Arbeitslosigkeit zu leiden hatte. Es gelang dem Reichspräsidenten, die Lage zu stabilisieren. Als er 1925 starb, schienen die inneren Risse der Republik gekittet zu sein. Walter Mühlhausen, von dem die umfassendste Biografie Eberts stammt, wird in das Thema einführen.

Referent:

Prof. Dr. Walter Mühlhausen, Autor

 

Anmeldung unter www.fes.de/veranstaltungen/

 

Leitung:

Dr. Eberhard Pausch

Simon Schüler

 

Kooperation und Förderer:

Friedrich-Ebert-Stiftung

Details

Veranst. Evangelische Akademie Frankfurt

Telefon

Telefax Langtitel

E-Mail office@evangelische-akademie.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Christus spricht: Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.

Matthäus 25, 40

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages/ekely

Zurück zur Webseite >

to top