Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Vorbereitungstagung zur Interkulturellen Woche

Kurs-Nr.: , 24.02.2023, Digital

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 24. 02. 2023 9:45 –
25. 02. 2023 12:30

Ort Motto „Neue Räume“, Interkulturelle Woche 2023, 0000 Digital

Kosten

Links ZUR TAGUNG

Flüchtlinge Interkulturelle Woche Toleranz menschen-wie-wir

Mit dem Motto der Interkulturellen Woche „Neue Räume“ lassen sich Assoziationsketten bilden, die für die Ziele der Interkulturellen Woche stehen: Neue Räume öffnen, gestalten, schaffen, verbinden, nutzen oder betreten. Es geht um die Forderung nach neuen Räumen: Wer hat Zugang, wer bleibt ausgeschlossen und warum? Eine bundesweite Vorbereitungstagung am 24. und 25. Februar 2023 lädt ein, sich mit den Inhalten und Zielen der Interkulturellen Woche auseinanderzusetzen.

Die virtuelle Tagung nähert sich dem Motto vielfältig an. Unterschiedliche Perspektiven der Vielfaltsgesellschaft werden vorgestellt und es besteht die Möglichkeit zur Diskussion und zum Austausch in Arbeitsgruppen. Der Ökumenische Vorbereitungsausschuss (ÖVA) zur Interkulturellen Woche (IKW) lädt ein, die Möglichkeit des Austausches und der Vernetzung im Rahmen der Tagung wahrzunehmen und Themen zu besprechen, die für die Vorbereitung der Interkulturellen Woche vor Ort wichtig sind.

Tagungsprogramm
(Stand: 17. Januar 2023)

Freitag, 24. Februar 2023

9.45 Uhr: Begrüßung
Dr. Beate Sträter, Vorsitzende des Ökumenischen Vorbereitungsausschusses (ÖVA) zur Interkulturellen Woche, Bonn

10.00 – 12.00 Uhr: Digitales Podium
Neue Räume gestalten – Zuwanderungsland Deutschland
Überblick und Fragen zu Zielen und aktuellen Sachständen der Umsetzung des Koalitionsvertrages unter folgenden Schwerpunkten:

  • Spurwechsel

  • Staatsangehörigkeitsrecht

  • Bildungsgerechtigkeit

Hakan Demir, MdB, SPD
Maike Finnern, Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Memet Kılıç, Vorsitzender des Bundeszuwanderungs- und Integrationsrates
Anja Piel, Mitglied des Geschäftsführenden Bundesvorstands des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB)

Moderation: Ebru Taşdemir, Journalistin und Autorin

12.00 – 13.00 Uhr Mittagspause

13.00 Uhr – 14.30 Uhr: Auftaktreferat: Neue Räume
Ferda Ataman, Unabhängige Bundesbeauftragte für Antidiskriminierung
Aufgaben und Ziele der Antidiskriminierungsstelle des Bundes und der Beauftragten

  • Die Abgrenzung und die Übergänge zwischen Diskriminierung und Rassismus

  • Entfaltung des Themas in Bezug auf geflüchtete Menschen, auf Menschen (sichtbar) diverser Religionszugehörigkeiten, auf Menschen mit tatsächlicher oder unterstellter Migrationsgeschichte

  • Rolle von Kirchen, Kommunen, Zivilgesellschaft beim Thema Antidiskriminierung

  • Rolle von Ausländerbehörden beim Thema Antidiskriminierung

Moderation: Friederike Ekol, Geschäftsführerin des Ökumenischen Vorbereitungsausschusses zur Interkulturellen Woche

14.30 – 15.00 Uhr Pause

15.00 Uhr – 17.30 Uhr: Arbeitsgruppen mit Pause

AG 1: In Neuen Räumen ankommen: Geflüchtete aus der Ukraine in den Kommunen, rassistisch motivierte Gewalt und der gesellschaftliche Diskurs

AG 2: Neue Räume öffnen: Vielfalt in Umweltschutzorganisationen und vielfältige Ideen für ökologische Nachhaltigkeit

AG 3: Neue Räume analysieren: Rassismus als Gefährdung des gesellschaftlichen Zusammenhalts im Kontext ausgewählter gesellschaftlich-institutioneller Bereiche

AG 4: Neue Räume schaffen: Was sind die Möglichkeiten und Grenzen des Chancen-aAufenthaltsrechts?

AG 5: Neue Räume gleichberechtigt gestalten: Politische Teilhabe und Reform des Staatsangehörigkeitsrechts

AG 6: Aus neuen Räumen schöpfen: Mut kann man lernen!

AG 7: Neue Räume benennen: In der Kirche über Rassismus sprechen

AG 8: (K)ein neuer Raum: israelbezogenen Antisemitismus erkennen

17:30 – 18:00 Pause

18:00 – 20:00 Lesung und Gespräch
Florence Brokowski-Shekete: Raus aus den Schubladen!
 

Samstag, 25. Februar 2023

8:45 Morgenandacht mit Sarah Vecera

9:15 – 10:30 Rassismuskritik und Antisemitismuskritik: Zwischen Solidarität und Konkurrenz
Dr. Klaus Holz, Generalsekretär der evangelischen Akademien in Deutschland
Dr. Felix Axster, Zentrum für Antisemitismusforschung an der TU Berlin

Moderation: Dr. Beate Sträter, Vorsitzende des Ökumenischen Vorbereitungsausschusses zur Interkulturellen Woche

10:30 Uhr: Pause

11:00 – 12:30 Impulse und Perspektiven für die Interkulturelle Woche 2023 mit Aussprache
Vorstellung der Kampagne "Neue Räume" und Austausch zur Interkulturellen Woche 2023
Steffen Blatt und Friederike Ekol

12:30 Ende der Tagung

HIER können Sie sich für die Tagung anmelden.

Der reguläre Tagungsbeitrag liegt bei 50,- Euro.

Wir bitten darum, dass Menschen, die diesen nicht oder nicht in voller Höhe aufbringen können, sich formlos mit uns per Mail in Verbindung setzen: info@interkulturellewoche.de

Wir bitten um Beachtung, dass sich Änderungen im Programm und im Ablauf ergeben können. Aktuelle Infos und das ständig aktualisierte Programm gibt es hier.

 

 

Details

Veranst. Ökumenischer Vorbereitungsausschuss zur Interkulturellen Woche

Telefon

Telefax Langtitel

E-Mail info@interkulturellewoche.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Der Gott der Hoffnung
aber erfülle euch mit aller Freude und Frieden im Glauben,
dass ihr immer reicher werdet
an Hoffnung durch die Kraft des Heiligen Geistes.

(Röm 15,13)

to top