Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Macht und Ohnmacht im Iran

Kurs-Nr.: , 28.06.2022, Darmstadt

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 28. 06. 2022 19:00 – 21:00 Uhr

Ort Das Offene Haus, Rheinstr. 31, 64283 Darmstadt

Kosten frei, um Spenden wird gebeten

Links

Vortrag/Diskussion Politik und Gesellschaft

Referentin: Natalie Amiri, Journalistin, München

Ich möchte den Menschen im Iran eine Stimme geben, so lautet Natalie Amiris Credo. Sie ist in München in einer deutsch-iranischen Familie aufgewachsen und lebte und arbeitete über sechs Jahre in Teheran. Als eine der  wenigen deutschen Journalistinnen kennt sie den Iran und es gelingt ihr, das internationale Politikgeschehen rund um die Islamische Republik klug und präzise einzuordnen. Es ist der Vortrag einer jungen Frau und einer mutigen Journalistin, die höchste persönliche Risiken in Kauf nimmt, um über den Alltag in einem Land zwischen verbotenen Partys und Sanktionen zu berichten.

Wegen begrenzter Platzzahl wird um Anmeldung gebeten: winfried.kaendler@ekhn.de, Tel.: 06151-1362430

Eine Veranstaltung des Darmstädter Netzwerks für politische Bildung (Ev. Dekanat Darmstadt, Volkshochschule Darmstadt, Kath. Bildungszentrum nr30, AStA der Hochschule Darmstadt).

Details

Veranst. Darmstädter Netzwerk für politische Bildung

Telefon

Telefax Langtitel

E-Mail winfried.kaendler@ekhn.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Du wirst Gottes Kraft in der Schwachheit erfahren,
nicht vorher, nicht daran vorbei.
In der eigenen Schwachheit, in den Dingen,
um die ich einen großen Bogen mache,
meine Tabus, meine wunden Punkte.
Aber es tut nicht nur weh, es tut auch gut,
am wunden Punkt berührt und geheilt zu werden.
Und es führt kein Weg daran vorbei,
wenn es richtig gut werden soll.

to top