Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Zukunft der Arbeit

Vorschläge für das Jobcenter der Zukunft

Käthe Leipold, KWADer Report "Jobcenter der Zukunft" schlägt vor, dass Motivation vor Bestrafung stehen sollte.

Der neue Report „Jobcenter der Zukunft“ ist erschienen. Dafür wurden in 16 deutschen Städten Praxis-Expertinnen und -Experten danach gefragt, was gut und was schiefläuft im Jobcenter. In zehn Thesen skizziert der Bericht eine Vision für die umstrittene Behörde.

Kurz vor der Bundestagswahl kündigen verschiedene Parteien an, Hartz IV umbauen oder sogar abschaffen zu wollen. Den dafür zuständigen Behörden, den Jobcentern, könnte ein tiefgreifender Wandel bevorstehen. Aber in welche Richtung?

Bundesweite Befragung durch Evangelischen Verband

Der Evangelische Verband Kirche-Wirtschaft-Arbeitswelt (KWA) hat zu dieser Frage bundesweit Menschen befragt, die die Behörde selbst intensiv erleben: Erwerbslose, Jobcentermitarbeitende und soziale Einrichtungen. Ihre vielfältigen Erfahrungen und Ideen werden in dem neuen Report „Jobcenter der Zukunft – Perspektiven auf eine umstrittene Behörde“ vorgestellt, der ab dem 10. Juni 2021 bestellt und heruntergeladen werden kann.

Kostenloser Download:

Bestellung: 

KWA-Report: „Jobcenter der Zukunft – Perspektiven auf eine umstrittene Behörde“

Preis: 2,50 Euro, Bestell-Adresse: info@kwa-ekd.de

Vorschläge für menschlichere und effizientere Jobcenter

Jobcenter soll motivieren und nicht bestrafen

Über fünf Millionen Menschen in Deutschland sind auf Geldzahlungen und Fördermaßnahmen nach Hartz IV existenziell angewiesen. In einer Mitteilung des KWA heißt es dazu: „Für viele von ihnen sind damit jedoch auch Ängste und Ausgrenzungserfahrungen verbunden.“ Deshalb mache der KWA  Vorschläge für ein Jobcenter, das Menschen motiviert statt bestraft, Abläufe vereinfacht statt verkompliziert und Armut bekämpft statt verfestigt.

Somit solle der KWA-Report ein Beitrag zur politischen Debatte um eine Behörde sein, die unser soziales Klima präge wie kaum eine andere. 

Veranstaltungs-Tipp: 

Die Forderungen von KWA und Diakonie zum Thema werden am 25. Juni 2021 (10-16 Uhr) im Rahmen einer Onlinetagung mit Mitgliedern des Deutschen Bundestages und Expertinnen und Experten aus Praxis und Wissenschaft diskutiert. 

Diese Seite:Download PDFDrucken

Was auch geschehen mag,
welcher Virus die Welt in Schrecken versetzt
oder welche selbstverschuldeten Emissionen unsere Schöpfung
und ihr Klima in die Knie zwingen,
welche Berge im übertragenen Sinne auch umfallen,
Gott hat versprochen „meine Gnade soll niemals von dir weichen
und der Bund meines Friedens soll nicht hinfallen.“

(Anke Leuthold zu Jesaja 54,10)

to top