Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

'Menschen des Respekts'

Ehrenamtliche in Gießen ausgezeichnet

Regierungspräsidium GießenSozialminister Grüttner hat Ehrenamtliche als 'Menschen des Respekts' ausgezeichnetSozialminister Grüttner hat Ehrenamtliche als 'Menschen des Respekts' ausgezeichnet

Hessens Sozialminister Stefan Grüttner (CDU) hat Ehrenamtliche als 'Menschen des Respekts' ausgezeichnet, die in der Hochphase der Flüchtlingszuwanderung durch besondere Hilfsbereitschaft aufgefallen sind. Sie hätten dazu beigetragen, dass die Aufgabe bewältigt werden konnte, sagte Grüttner am Mittwoch in der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung in Gießen.

Aktuell befinden sich 2.831 Flüchtlinge in den Einrichtungen der Hessischen Erstaufnahme, davon 948 am Standort Rödgener Straße in Gießen, wo Grüttner die Ehrung vornahm. Noch immer seien viele Ehrenamtliche in den Erstaufnahmeeinrichtungen des Landes aktiv, wenn auch nicht mehr in der Form wie im Jahr 2015, sagte Regierungspräsident Christoph Ullrich dem Evangelischen Pressedienst (epd). Durchlaufzeiten in der Erstaufnahme seien schneller, die Mehrzahl der Flüchtlinge lebe in den Kommunen.

Immer noch viele ehrenamtliche Angebote in Erstaufnahme-Einrichtungen

Dennoch gebe es weiterhin viele von Ehrenamtlichen getragene Angebote, die in den einzelnen Einrichtungen jeweils variierten, berichtete Ex-Fußball-Nationalspielerin Nia Künzer, die für die ehrenamtlichen Aktivitäten in den Erstaufnahmeeinrichtungen zuständig ist. Als Beispiele nannte die frühere Fußball-Weltmeisterin Sport, Nähkurse und Vorlesestunden.

© epd: epd-Nachrichten sind urheberrechtlich geschützt. Sie dienen hier ausschließlich der persönlichen Information. Jede weitergehende Nutzung, insbesondere ihre Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche gewerbliche Nutzung oder Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Es soll nicht durch Heer oder Kraft, sondern durch meinen Geist geschehen, spricht der HERR Zebaoth.

Sacharja 4, 6

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von frank mckenna/unsplash

Zurück zur Webseite >

to top