Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Neues Schulungsangebot für freiwillig Engagierte in der Flüchtlingsarbeit

© FotoliaZwei Hände halten sich fest

Aufgrund des aktuellen Bedarfs gibt es ein neues Schulungsangebot der Kirchen für freiwillig engagierte in der Flüchtlingsarbeit. Die Online-Seminare finden von Mai bis Juli statt und sind alle kostenlos.

Initiatoren des Programms mit dem Titel „Hand in Hand 2.0" sind das Evangelische Dekanat Kronberg, der Katholische Bezirk Main-Taunus, das Diakonische Werk Main-Taunus sowie der Caritasverband Main-Taunus e.V. Bereits in der Vergangenheit gab es diese Schulungsangebote zur Unterstützung der engagierten Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsarbeit. Sie wurden kontinuierlich den Bedarfen angepasst. Für alle Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich, um den entsprechenden Link für die Teilnahme zu erhalten.

Los geht es mit dem ersten Seminar am Montag, 23. Mai, um 18 Uhr. Hier bietet Martina Bickmann, Referentin Gesellschaftliche Verantwortung, Evangelisches Dekanat Kronberg, einen Überblick über die rechtlichen Regelungen zu Aufenthalt und Leistungsbezug von ukrainischen Staatsangehörigen und Drittstaatsangehörigen. Anmeldung unter ehrenamtsakademie@dekanat-kronberg.de.

Die zweite Schulung am Mittwoch, 1. Juni 2022, um 18:30 Uhr, mit Ärztin und Psychotherapeutin Dr. Maria Simplaceanu aus Bad Soden und in Zusammenarbeit mit dem „WIR Vielfaltzentrum des MTK" richtet sich an alle Bürger:innen mit Kontakt zu Geflüchteten. Besprochen wird die Frage: „Was ist Trauma?", der Umgang mit traumatisierten Menschen, Selbstfürsorge für Helfende sowie Übungen zur Stabilisierung und Entspannung. Anmeldung unter ehrenamtsakademie@dekanat-kronberg.de.

Am Mittwoch, 22. Juni, um 18 Uhr, geht es um den Übergang von der Schule zum Beruf. Ob im letzten Schuljahr oder im Sprachkurs - immer bleibt offen, wie es weiter geht. Tim Kurth, Jugendmigrationsdienst, Diakonisches Werk Main-Taunus, gibt an diesem Abend einen Überblick zu aktuellen
Angeboten und Perspektiven. Anmeldung unter ehrenamtsakademie@dekanat-kronberg.de.

„Petitions- und Härtefallverfahren in Hessen" ist das Thema eines weiteren Seminars in Kooperation mit dem Runden Tisch „Viele Kulturen - eine Zukunft" am Donnerstag, 7. Juli, um 18 Uhr mit Maria Bethke, Referentin für Asylverfahrensberatung und Erstaufnahme der Abteilung Flucht, Interkulturelle Arbeit, Migration (FIAM) der Diakonie Hessen. Die ausgewiesene Expertin wird die Frage beantworten:  „Was tun, wenn alle Mittel der Aufenthaltssicherung ausgeschöpft sind? Wenn die Klage vor dem Verwaltungsgericht verloren wurde?". Anmeldung unter info@caritas-main-taunus.de.

Das komplette Programm „Hand in Hand 2.0" gibt es unter www.evangelische-ehrenamtsakademie.de.

Diese Seite:Download PDFDrucken

So seid ihr nun nicht mehr Gäste und Fremdlinge,
sondern Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen.

Epheser 2,19

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages /nottomanv1

Zurück zur Webseite >

to top