Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Aktuelles: Perspektiven und Erfahrungen zur Inklusion

Simone Becchetti/istockphoto.comBehinderte und nichtbehinderte Mädchen fotografieren sich gemeinsamGanz selbstverständlich dazugehören

Unabhängig davon, welche Haarfarbe jemand hat, ob er kurzsichtig ist, im Rollstuhl sitzt oder öfter tieftraurig ist: Menschen sollen mit ihren Eigenheiten ganz selbstverständlich dazugehören. Laut der UN-Behindertenrechtskonvention soll es von vornherein auch Menschen mit Beeinträchtigungen ermöglicht werden, an Aktivitäten wie Reisen, Arbeit und Freizeit teilzunehmen. Auch die EKHN sowie die Diakonie unterstützen mit zahlreichen Initiativen dieses Ziel.
Angebote und Hintergründe finden Sie auf dieser Seite sowie über die rechte Navigationsleiste.

Aktuelles zu Inklusion

Bruno Pasqualotto

12.07.2019 red

Mit Video: Ex-Profi fördert Fußballer mit Handicap

Im Team United findet jeder seinen Platz. Durch die inklusive Fußballmannschaft bringt Gründer Bruno Pasqualotto Menschen mit und ohne körperliche Beeinträchtigung zusammen. Auslöser war eine Begegnung im Jahr 2010.

13.05.2019 epd

Nicht alle betreuten Menschen werden wählen können

Betreute Menschen dürfen erstmals bei der Europawahl ihr Kreuz machen. Doch bis dahin sind trotz der grundsätzlichen Wahlerlaubnis noch einige Hürden zu nehmen.
Junger Mann mit ALS freut sich

29.03.2019 epd

Rheinland-Pfalz schafft Wahlausschluss von Behinderten ab

In Rheinland-Pfalz dürfen künftig auch Menschen an Kommunalwahlen teilnehmen, die in allen Angelegenheit unter Betreuung gestellt wurden. Der Mainzer Landtag verabschiedete am Freitag einstimmig eine entsprechende Gesetzesänderung, die bereits Auswirkungen auf die am 26. Mai bevorstehenden Wahlen hat.
Taufbecken

26.03.2019 pwb

Was ist die Taufe? Video in Gebärdensprache

Am 26. März 2009 trat die EU-Behindertenrechtskonvention in Kraft. Sie schrieb erstmals das Recht auf Inklusion in Bildung und Arbeitsmarkt fest. Auch die EKHN arbeitet an barrierefreien Zugängen zu Informationen, zum Beispiel mit einem Video, das die Taufe erklärt. In einfacher Sprache und in Gebärden.
Junger Mann mit ALS freut sich

21.03.2019 epd

Landtag will Wahlausschluss von Behinderten abschaffen

Bislang vom Wahlrecht ausgeschlossene psychisch Kranke und Behinderte sollen nach Plänen des Landtags am 26. Mai an den landesweiten Kommunalwahlen in Rheinland-Pfalz teilnehmen dürfen.
Bizunesh Mergineh ist blind und unterrichtet blinde Kinder

07.03.2019 evb

Eine blinde Äthiopierin lebt ihren Traum

Bizunesh Mergineh unterrichtet blinde Kinder in Braille. Selbstverständlich ist das nicht, denn Frauen mit Behinderungen werden in Äthiopien oft mehrfach diskriminiert.
Eine lustige Karnevalsgesellschaft

28.02.2019 shgo

Gehörlos im Karneval

Sabine Hammann-Gonschorek hat sich in eine unerhörte Subkultur begeben: Sie war bei einer Karnevalssitzung von und für Gehörlose.
Hundeführer geht mit kleinen Hund spazieren

12.12.2018 evb

Soziale Projekte in Koblenz, Westerburg und Mainz ausgezeichnet

Die Diakonie in Westerburg belegte bei der Verleihung des Helmut-Simon-Preises den 3. Platz mit dem Fotoprojekt „Mein zweites Ich“ für psychisch erkrankte Menschen. Die ersten beiden Preise gingen an die Diakonie Koblenz und die Hochschule Koblenz. Einen Sonderpreis erhält das Projekt „Hunde(T)raum“ der Mission Leben in Mainz.

01.11.2018 frs

"Bewusstsein für Nöte anderer entwickeln"

Pfarrerin Christiane Esser-Kapp von der Fachstelle Inklusion über Teilhabe und leichte Sprache im Gemeindeleben. Noch immer gibt es viele Hürden im Alltag, die ein gesellschaftliches Miteinander und Teilhabe aller erschweren. Esser-Kapp berät Gemeinden, die "mehr Inklusion wagen wollen".
Frau und Mann stehen hintereinander und gebärden mit ausladenden Armen.

25.10.2018 pwb

Wie sieht ein Gottesdienst aus, der das Herz der Gehörlosen erreicht?

Fast 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus aller Welt haben Mitte Oktober in Niederhausen bei der Konferenz des Internationalen ökumenischen Arbeitskreises für Gehörlosenseelsorge (IEWG) über die Frage gesprochen, wie ein Gottesdienst aussehen muss, der die gehörlosen Menschen wirklich erreicht.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Denn alles, was aus Gott geboren ist, überwindet die Welt;
und unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat.

to top