Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Maßnahmen zur Energieeinsparung

© gettyimages_vlad_yushinovHeizung runterdrehenUmsichtige Energiesparmaßnahmen mit Sachverstand

Grundsätzlich empfehlenswerte Maßnahmen zur Energieeinsparung

Mit den Maßnahmen zum Energiesparen tragen Sie dazu bei, dass die aktuell deutlich geringeren Gasvorräte in Deutschland länger ausreichen, und Sie helfen, die voraussichtlich stark erhöhten Energiekosten etwas zu verringern. 

Diese Maßnahmen sollten im Rahmen eines Energiemanagements grundsätzlich beachtet werden, erhalten in der aktuellen Situation aber eine deutlich höhere Priorität.  

Im Sommer

Auf Klimaanlagen verzichten

  • Nachts und in den Morgenstunden lüften, danach Fenster und Türen geschlossen halten, bei direkter Sonneneinstrahlung für Verschattung sorgen.

Einstellungen der Heizungssteuerung überprüfen lassen

  • Nachtabsenkung und Wochenendeinstellung überprüfen lassen, Umstellung auf Sommerbetrieb nicht vergessen.

Im Herbst

Heizanlagen möglichst aktuell warten und optimal einstellen lassen und Heizkörper entlüften

  • Falls noch nicht erfolgt, sollten die Heizanlagen möglichst aktuell gewartet und optimal eingestellt werden. Dabei kann mit dem Fachunternehmen auch die minimal erforderliche Temperatur abgestimmt werden.
  • Gebäuderundgang und anschließend Mängel beheben
  • Ungedämmte Heizungsrohre isolieren

Mit der Energie-Checkliste können Sie ganz einfach Ihre Topics notieren!

Zum Download

Im Winter

Räume nicht über empfohlene Mindesttemperatur erwärmen

  • körperlich leichte, sitzende Tätigkeit: 19 °C
  • Flure, Vorräume, Toiletten: 15 °C
  • Wasch- und Wickelräume Kindertagesstätten: 24 °C
  • bei Abwesenheit 3 - 5 °C weniger
  • bei Abwesenheit über 2 Tage auf Frostschutz
  • Heizkörper neben häufig geöffneten Türen (Durchgangsbereiche) auf Frostschutz einstellen

Bei leerstehenden Räumen Temperaturen absenken

  • Keller- und Abstellräume ohne direkte Verbindung zu belegten Räumen nicht beheizen bzw. Frostschutz gewährleisten. Die relative Luftfeuchte soll 70 % im Raum nicht überschreiten, um Schimmelbildung zu verhindern.
  • Regelmäßiges Lüften beachten.

Stoßlüften statt Dauerlüften

Tür- und Fensterschließer nachrüsten

  • Automatische Fensterschließer in abgelegenen Räumen, wie Toiletten im Keller, nachrüsten, um ein Dauerlüften zu verhindern.
  • Türschließer sind sinnvoll für Türen, die unterschiedlich temperierte Heizzonen voneinander abgrenzen. Sie verhindern, dass Wärmeenergie unnötig entweicht.

Toilettenlüftung überprüfen

  • Schließen die Lamellen, wenn das Abluftgebläse ausschaltet?

Wassertemperatur zum Reinigen reduzieren (Bodenreinigung, Wäsche waschen, Geschirr spülen)

  • Gängige Wasch- und Reinigungsmittel sind auf niedrige Temperaturen ausgelegt.

Die umfangreiche Broschüre "Nachhaltig Reinigen" der Ev. Landeskirche in Württemberg gibt wertvolle Tipps.

Zum Download

Zugluft vermeiden, auf undichte Türen und Fenster prüfen

  • Einstellungen überprüfen, evtl. Dichtungen nachbessern

Austauschprogramm LED-Lampen

Förderprogramm des Bundes, wenn in größerem Ausmaß die Beleuchtung umgestellt wird.
Mehr zum Förderprogramm

Bewegungsmelder für Licht

  • Vorzeitiges Ansprechen vermeiden

Standby und Scheinausbetrieb vermeiden

  • Anschluss über abschaltbare Steckdosenleisten

Allgemeine Energiespartipps aushängen und beachten

  • Zwei Plakate stehen Ihnen zum Aushang in Ihren Räumlichkeiten zur Verfügung. Zum Download klicken Sie jeweils mit der rechten Maustaste auf das jeweilige Plakat

Raum- / Gebäudeverantwortliche

  • Ernennen von Raumverantwortlichen, die nach Veranstaltungsende prüfen, ob Licht/Geräte aus und Heizung zurückgedreht sind, Fenster/Türen schließen

Fachwissen vor Ort stärken, Umweltteam bilden

  • Energiecontrolling
  • Monatliche Energiedatenerfassung, um Ausreißer zu erkennen. Im Verlaufe des  Jahres 2023 wird dafür eine Software zur Verfügung stehen.

Energie- oder Umweltmanagement einführen

Temperaturabsenkung in der raumbeheizten Kirche / Vorheizzeit bei Sitzplatztemperierung reduzieren

  • ​​​​​​​​​​​Vor einer Absenkung der Raumtemperatur im Gottesdienst die Besucher darauf hinweisen, damit sie sich darauf vorbereiten können, evtl. warme Decken anbieten

Nur Teilbereiche beheizen und nutzen

  • Elektrische Eingriffe in die Heizanlage nur durch einen Fachbetrieb durchführen lassen.

Zeitschaltung für Warmwasserboiler

  • Betriebszeiten des Boilers über eine Zeitschaltuhr regeln, alternativ Wasserkocher für Sakristei

Verantwortlich für fachlichen Informationen und Empfehlungen: Sandro Döbel, Roger Lang, Bauref. KV, ZGV, verantwortlich für News/Aktuelles: ÖA der EKHN, Online-Redaktion der EKHN

Diese Seite:Download PDFDrucken

Downloads

Spezielle Empfehlungen für Kirchengebäude

Raumtemperatur nach Heizsystem und Nutzungsart

Zwei kurze Videos zu Raumheizung und Sitzplatztemperierung geben detaillierte Tipps.

Spezielle Empfehlungen für Gemeindehäuser

Heizzeiten an Belegungszeiten anpassen, Veranstaltungen zeitlich und räumlich zusammenlegen

  • Thermostate mit Zeitschaltung

Beleuchtung überprüfen

  • Nur benutzte Teilbereiche beleuchten

Stilllegen ungenutzter Kühl- und Gefriergeräte. Eventuell veraltete und Energie-hungrige Endgeräte (z.B. Waschmaschine, Geschirrspülmaschine, Kühlschrank, Kaffeemaschine) gegen neue, energie-sparende Geräte austauschen. Die Verwendung eines Wäschetrockners vermeiden.

Heizkörper freistellen, Möbel vor und Verkleidungen von Heizkörpern entfernen

Spezielle Empfehlungen für Kindergärten und Kindertagesstätten

Warmwasser sparen

  • ​​​​​​​​​​​​​​Handwaschbecken mit Perlatoren und Duschen mit Spar-Duschköpfen nachrüsten.

Umstellen auf energiesparende Elektrogeräte

  • Förderprogramm des Bundes zur Umstellung von Altgeräten auf energieeffiziente Geräte (Spülen und Kühlen, Herd, Dunstabzugshaube) für Kindergärten und soziale Einrichtungen.

Zum Förderprogramm

Ich merke, der weite Raum
entsteht nicht in mir und durch mich.
Er entsteht, weil andere da sind,
die mir Räume eröffnen,
gnädig umgehen mit meinen Schwächen,
sich einsetzen für einen menschenwürdigen Umgang
mit allen Menschen.

(Melanie Beiner zu Psalm 31,9)

to top