Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Advent und Weihnachten in Corona-Zeiten

Bildquelle: Peter Bongard, FundusPlätzchen backenGemeinsames Plätzchenbacken stärkt den Zusammenhalt

In der Advents- und Weihnachtszeit 2020 hinterlässt die Corona-Pandemie ihre Spuren. Aber wie groß lassen wir sie werden? Es ist hilfreich, den Focus auf das Positive, auf Momente der Geborgenheit und Verbundenheit zu setzen. Dazu ermutigt Pfarrerin Dr. Ruth Sauerwein. Rückhalt dafür gebe auch die biblische Weihnachtsgeschichte: „Mit der Geburt Jesu begibt sich Gott zu uns auf Augenhöhe. Er will, dass wir einander beistehen.“'

(Digitale) Gottesdienste und Veranstaltungen

Radio- und Fernsehgottesdienste gab es schon vor Corona. Nun erfahren sie eine eine neue Bedeutung. Zahlreiche evangelische Kirchengemeinden bieten zudem Gottesdienste, Andachten und Veranstaltungen an. Darunter sind viele Online- und Streaming-Angebote. Alle Veranstaltungen ansehen

In der Advents- und Weihnachtszeit sich dem Wirken Gottes öffnen

„Was uns äußerlich wärmt, kann uns auch innerlich wärmen“, sagt Pfarrerin Dr. Ruth Sauerwein. So lade der Advent dazu ein, einen wunderschönen Aspekt des christlichen Glaubens zu bedenken: Gott kann durch uns wirken. Mehr lesen

Der Segens-Adventskalender

Dankbarkeit wirkt sich auf das seelische Wohlbefinden aus, wurde in einer Studie festgestellt. Um kleine Anregungen zu geben und an die positiven Aspekte des Lebens zu erinnern, startet die EKHN auf Instagram am 1. Dezember einen Segens-Adventskalender. Die Motive werden aber auch in einer Bildergalerie auf dieser Seite angezeigt.

 

Aktuelles in der Vorweihnachtszeit

Ökumenisches Motiv zur Weihnachtsaktion in der Corona-Pandemie

28.10.2020 vr

Ökumenische Weihnachtsaktion in der Corona-Pandemie geplant

Eine schillernde Krippe steht im Mittelpunkt einer gemeinsamen Aktion von evangelischer und katholischer Kirche zu Weihnachten. Erste Materialien sind jetzt erhältlich. Was steckt dahinter?

Diese Seite:Download PDFDrucken

Hilfe, Seelsorge und Beratung

Der Seele Gutes tun:

Die Corona-Zeit ist für viele eine Herausforderung, auch in der Advents- und Weihnachtszeit. Deshalb hat Dr. Dr. Raimar Kremer vom Zentrum Seelsorge und Beratung der EKHN, einige Empfehlungen zusammengestellt.

  1. Bewegung: Homeworkout, Joggen, Spazierengehen, regelmäßig Zeit draußen verbringen, die Wohnung bewusst verlassen (Einkaufen zählt eher nicht dazu).

  2. Meditation/Gebet/sich selbst wahrzunehmen: dazu kann meditative Musik beitragen, Atemübungen, eine Reise durch den Körper (jedes Körperteil bewusst wahrnehmen – mit geschlossenen Augen), den Körper abklopfen; ein Gebet sprechen, singen

  3. Alltag strukturieren (gerade im Homeoffice): Aufstehen, Anziehen (keine Joggingsachen), Frühstücken, PC, Mittagspause machen, usw. Nichts schleifen lassen. Bewusst den PC ausmachen, wenn der Arbeitstag zu Ende ist.

  4. Soziale Kontakte pflegen: Kontakte halten zu Familie, Freunden, Verwandten: anrufen per Telefon oder Facetime, Zoom, etc, Briefe oder E-Mails schreiben

  5. Medienkonsum begrenzen: möglichst reduzieren oder einschränken, TV, PC, Handy bewusst einsetzen

  6.  Nachrichtenflut begrenzen: Es reicht zweimal am Tag, mit (schlechten) Nachrichten konfrontiert zu werden. Man sollte nicht ewig nach der ultimativen Wahrheit im Internet suchen, die es ohnehin nicht gibt.

  7. Gemeinsam kochen: mit der ganzen Familie, gemeinsam essen. Das fördert den familiären Zusammenhalt.

Sollten Sie spüren, dass die Belastungen dennoch sehr groß sind, zögern Sie nicht, sich Hilfe zu suchen. Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr für Sie da: Tel.: 0800.1110111 oder 0800.1110222.

Empfehlungen bei Existenz-Sorgen

Tipps für Familien und Singles

In der Konzentration auf das, was ist,
kann sich so etwas wie ein Raum öffnen,
ein Gewahrsam schärfen für die Gegenwart Gottes.

(Carsten Tag)

Carsten Tag

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages / rusm

Zurück zur Webseite >

to top