Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

In leichter Sprache: Coronavirus erklärt

Quelle: freie Clipart, Lebenshilfe f. Menschen mit geist. Beh. Bremen, Euro-Logo leichte SpracheCorona-Virus in leichter SpracheIn leichter Sprache wird über Schutzmaßnahmen informiert

Von der Ausbreitung des Corona-Virus sind auch Menschen mit Behinderungen betroffen. Deshalb ist es notwendig, dass sie über die neue Situation sowie Schutzmaßnahmen aufgeklärt werden. Pfarrerin Christiane Esser-Kapp, die Behindertenseelsorgerin für die Region Rhein Main, hat deshalb einen illustrierten Informationstext zum Verteilen verfasst.

Das Thema „Corona-Virus“ ist komplex. Menschen mit geistigen Behinderungen oder mit schwachen Deutschkenntnissen haben es deshalb schwer, sich über angemessenes Verhalten zu informieren. Das Infoblatt „Krankheit Corona-Virus“ von Behindertenseelsorgern Christiane Esser-Kapp in leichter Sprache schafft Abhilfe.

Gefahren und Schutzmaßnahmen erklärt

Mit einfachen Worten und passenden Bildern wird erklärt, was ein Corona-Virus ist. Darin wird auch die Gefahr eingeschätzt: „Die Krankheit ist für die meisten Menschen harmlos. Für alte Menschen oder für schwache Menschen  kann die Krankheit gefährlich sein.“ Dann erläutert die Pfarrerin verständlich und anschaulich wichtige Schutzmaßnahmen. Auch eine Telefonnummer des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes wird darin veröffentlicht.

„Die Krankheit Corona-Virus“ in leichter Sprache (PDF)

Diese Seite:Download PDFDrucken

Wer Halt gewährt,
verstärkt in sich den Halt.

(Martin Buber)

Martin Buber

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages_rusm

Zurück zur Webseite >

to top