Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Mit dem Segens-Adventskalender gestärkt durch den Dezember

Bildquelle: Gettyimages, D-ThingsAdventskalenderPfarrerin Dr. Sauerwein über die Segnungen im Advent: "Wir können uns auf das konzentrieren, was wir haben, was uns Freude schenkt."

Adventskalender geben jeden Tag einen kleinen Vorgeschmack auf Weihnachten: Mit kleinen Überraschungen lässt sich die Zeit bis zum 24. Dezember ein bisschen versüßen. Zudem sind kleine Freuden gerade in herausfordernden Zeiten wichtig. „Durch die Corona-Pandemie haben wir oft auf das geschaut, was wir nicht mehr unternehmen können. Darin liegt die große Chance im Advent 2020: Wir können uns auf das konzentrieren, was wir noch haben, was uns Freude schenkt“, ermutigt Pfarrerin Dr. Ruth Sauerwein von der Evangelischen Kirchengemeinde Pfungstadt.

„Wodurch fühle ich mich heute gesegnet?“

Die Pfarrerin schlägt vor, sich mit einem persönlichen Adventskalender jeden Tag im Dezember die Frage zu stellen: „Wodurch fühle ich mich heute gesegnet?“ Nach der Erfahrung der Pfarrerin stärken die positiven Aspekte im eigenen Leben den jeweiligen Menschen noch mehr. Ruth Sauerwein erklärt: „Wenn ich mir jeden Tag eine schöne Sache in meinem Leben vor Augen führe, spüre ich Dankbarkeit.“ 

Dankbarkeit stärkt das seelische Wohlbefinden

Dankbarkeit wirkt sich tatsächlich auf das seelische Wohlbefinden aus. So hatte laut Presseberichten der US-amerikanische Psychologe Michael McCullough in einer Studie festgestellt, dass die Teilnehmenden optimistischer waren, sich vitaler fühlten und mehr Lebensfreude verspürten, die zehn Wochen lang ein Dankbarkeitstagebuch geführt hatten.  
Das schließt natürlich nicht aus, sich an einem anderen Zeitpunkt auch mit schwierigen Aspekten und Emotionen auseinander zu setzen (siehe: 6 Tipps für den Umgang mit Existenzsorgen). Alles zu seiner Zeit.

Um kleine Anregungen zu geben und an die positiven Aspekte des Lebens zu erinnern, startet die EKHN auf Instagram am 1. Dezember einen Segens-Adventskalender. Die Motive werden aber auch in einer Bildergalerie auf dieser Seite angezeigt.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Gib uns Vertrauen, Gott, in diesen Zeiten.
Gelassenheit, Besonnenheit und Mut.
Und gib uns Freundlichkeit. Die soll sich ausbreiten.
In unseren Herzen und in unserem Land und überhaupt.

(Doris Joachim)

Doris Joachim

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages_stockam

Zurück zur Webseite >

to top