Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

17. Sonntag nach Trinitatis (Erntedank)

4.10.2020: Für Brot für die Welt

© Brot für die Welt / Thomas EinbergerNeugierige Kinder in AfrikaTäglich sterben fast 24.000 Menschen an den Folgen von Mangel- und Unterernährung.
Andererseits sind rund zwei Milliarden Menschen übergewichtig und fettleibig.

Brot für die Welt setzt sich weltweit dafür ein, dass sich Menschen aus Hunger und Armut befreien können. Dies geschieht zum Beispiel in Malawi. Dort werden Bauern darin geschult, wie sie dem Klimawandel durch die Verbesserung ihrer Böden und einem Bewässerungssystem trotzen können. Die Ernährung der Menschen konnte dadurch gesichert und nachhaltig verbessert werden.

Heute danken wir ganz besonders für die guten Gaben, die uns Gott geschenkt hat. Gott sorgt für uns. Trotzdem leiden noch immer viele Menschen auf dieser Welt unter Hunger.

Brot für die Welt, die Entwicklungsorganisation der Evangelischen Landeskirchen in Deutschland setzt sich deshalb weltweit dafür ein, dass Menschen sich aus Hunger und Armut befreien können. So zum Beispiel in Malawi. Dort fällt aufgrund des Klimawandels der Regen immer häufiger entweder zu stark oder zu spärlich. Die von Brot für die Welt unterstützte Evangelische Organisation CARD hilft Bauern, ihren Boden so zu optimieren, dass er Wasser besser aufnehmen kann. Auch hat sie für ein Bewässerungssystem gesorgt, damit die Felder bewässert werden können, wenn dies in Dürreperioden notwendig ist. Die Ernährung der Menschen konnte dadurch gesichert und nachhaltig verbessert werden. 

www.brot-fuer-die-welt.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Du stellst meine Füße auf weiten Raum.

(Psalm 31,9)

Psalm 31,9

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages/tolga tezcan

Zurück zur Webseite >

to top