Evangelische Kirche in Hessen und Nassau
Weltgebetstag der Frauen am 1. März 2024: Palästina ... durch das Band des Friedens

© wgt

Weltgebetstag der Frauen am 1. März 2024: Palästina ... durch das Band des Friedens

Weltgebetstag 2024 aus Palästina: aktualisierte Gottesdienstordnung erschienen

veröffentlicht 12.01.2024

von Online-Redaktion der EKHN

Der Landesverband Evangelische Frauen in Hessen und Nassau unterstützt Haupt- und Ehrenamtliche dabei, den Weltgebetstag angesichts des Krieges zwischen Israel und der Hamas zu gestalten. Anfang des Jahres wurde eine aktualisierte Gottedienstverordnung veröffentlicht, zudem gibt es Vorbereitungs-Veranstaltungen.

Der Weltgebetstag ist die älteste und größte ökumenische Basis-Bewegung weltweit. Jedes Jahr am ersten Freitag im März laden christliche Frauen dazu ein, sich dem Gebet für Frieden und Gerechtigkeit anzuschließen. Mehr als eine Million Menschen folgten dieser Einladung im vergangenen Jahr – und feierten in über 25.000 Gottesdiensten in 146 Ländern und 91 Sprachen den Weltgebetstag.

Aktualisierte Gottesdienstordnung ist veröffentlicht

Dabei bereitet jedes Jahr ein anderes Land die Liturgie vor und steht im Mittelpunkt des Gebets. Der Weltgebetstag 2024 wurde von Christ:innen aus Palästina erarbeitet. Das stellt die meist ehrenamtlich arbeitenden Teams in den Dekanaten und Gemeinden vor besondere Herausforderungen: Bereits im Sommer wurde Kritik an der Liturgie und insbesondere am Titelbild laut.

Deshalb hat das WGT-Komitee am 2. Januar 2024 eine aktualisierte Gottesdienstordnung veröffentlicht. Bei den Änderungen geht es um die Kontextualisierung für die spezielle deutsche Situation. So wurde zum Beispiel das Vorwort neu formuliert, der vorher unkommentierte zentrale Psalm 85 neu eingeleitet und eine Fürbitte ergänzt. Die ursprünglichen Texte der palästinensischen Autorinnen, etwa die drei zentralen Erfahrungsberichte, wurden bewusst nicht verändert. Die vollständige Stellungnahme des deutschen Komitees zur aktualisierten Version der Gottesdienstordnung ist im Internet veröffentlicht.

Materialien und Veranstaltung unterstützen die Vorbereitungen

Der Landesverband "Evangelische Frauen in Hessen und Nassau" ist von der EKHN beauftragt, den Weltgebetstag auf dem Gebiet der Landeskirche zu gestalten, d.h. er ist erste Ansprechstelle für Fragen zum Weltgebetstag. Seit Mitte November finden die Tagungen und Werkstatt-Tage zur Vorbereitung des Weltgebetstags statt. Der Landesverband bildet darin Ehrenamtliche und Hauptamtliche fort, die selbständig oder mit Unterstützung des Verbands den Weltgebetstag in ihren Dekanaten und Gemeinden vorbereiten und hat dafür umfangreiches Material erarbeitet. Dabei haben sich die Referentinnen von der Bildungsstätte Anne Frank in Frankfurt und den Referenten für den interreligiösen Dialog des Zentrums Ökumene der EKHN und der EKKW beraten lassen. Das Material und die Veranstaltungen sensibilisieren für die Konfliktlinien, setzen sich mit den theologischen Herausforderungen der vorliegenden Liturgie auseinander und weisen auf die besondere Verantwortung hin, mit diesen Texten in Deutschland den Weltgebetstag zu feiern. Sie bieten Raum zum Austausch, geben Methoden an die Hand, wie respektvoller Dialog über den sogenannten Nahostkonflikt in Gemeinden möglich wird und nehmen mit den Teilnehmer*innen kritisch eigene Vorurteile in den Blick.

Die Termine

„In diesem Jahr bietet der Weltgebetstag die Möglichkeit, den so notwendigen Austausch über Antisemitismus und antimuslimischen Rassismus in den Gemeinden anzustoßen oder zu vertiefen“, so Anja Schwier-Weinrich weiter, „über den Nahostkonflikt und die besondere deutsche Position ins Gespräch zu kommen und sich gemeinsam dazu auszutauschen, wie ein Band des Friedens immer neu geknüpft werden kann.“

Folgende Angebote finden in den kommenden Wochen noch statt:

  • Präsenztagung vom 12.-14.1.2024 in Bad Soden-Salmünster

  • Ökumenisches Tagesseminar WGT am 20.1.2024 in Frankfurt

  • Workshop zu den Liedern des WGT-Gottesdienstes am 24.2.2024 in Frankfurt

Darüber hinaus sind die Referentinnen des Landesverbands im Januar und im Februar bei verschiedenen Vorbereitungsveranstaltungen in den Dekanaten und bieten an folgenden Terminen digitale Sprechstunden zu Fragen rund um den WGT an:

  • Mittwoch, 17.1.2024, 17 Uhr

  • Donnerstag, 25.1.2024, 18 Uhr

  • Donnerstag, 18.2.2024, 18 Uhr

Social Media

Das könnte dich auch interessieren

Mehr Artikel anzeigen
Evangelische Kirche in Hessen und Nassau

Aktuelle Nachrichten, geistliche Impulse

Bleiben Sie digital mit uns in Kontakt und wählen Sie aus, welche Themen Sie interessieren.

Newsletter entdecken