Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Aktuelle Meldung:

Corona

Notbetrieb der Kirchenverwaltung und der Zentren der EKHN

EKHNGebäude der Kirchenverwaltung, darüber Banner gezogen "Vorübergehend geschlossen"

Die Kirchenverwaltung und die Zentren der EKHN werden ab 23. März 2020 und bis auf weiteres in einem Notbetrieb arbeiten. Dies bedeutet eine stark reduzierte Präsenz von Mitarbeitenden in den Büros der Kirchenverwaltung und der Zentren und eine überwiegende Tätigkeit im Homeoffice. Die Einrichtungen sind für den Publikumsverkehr geschlossen. Dies gilt auch für den Lesesaal des Helmut-Hild-Hauses.

Die Mehrzahl der Mitarbeitenden ist über das gesicherte E-Mail-System nach wie vor und wie bisher zu erreichen, in vielen Fällen ist eine Rufumleitung eingerichtet. Dies gilt für die Kirchenverwaltung, das Helmut-Hild-Haus und die Zentren.

Die Zentrale der Kirchenverwaltung (06151/405-0) ist werktags von 9:00 bis 16:00 Uhr besetzt.

Außerhalb dieser Zeit können Nachrichten auf dem Anrufbeantworter hinterlassen werden.

Darüber hinaus ist die Kirchenverwaltung über folgende allgemeine E-Mail-Adressen erreichbar: kirchenverwaltung@ekhn.de und ekhn@ekhn.de

Bitte senden Sie Briefpost an die Kirchenverwaltung ausschließlich auf digitalem Wege (per E-Mail, Scan) an diese E-Mail-Adressen.

Folgende Vorgänge sind hiervon ausgenommen und müssen weiterhin in Papierform vorliegen:

• besonders vertrauliche Unterlagen (wie z.B. Beihilfe- und Leistungsanträge)
• rechtsrelevante Verträge (z.B. Dienstverträge, Bau- oder Architektenverträge)
• Briefpost für folgende Arbeitsbereiche: Kirchliches Verfassungs- und Verwaltungsgericht, Mitarbeitervertretungen, Schlichtungsstelle, Chancengleichheit, Schwerbehindertenvertretung, Arbeitsrechtliche Kommission sowie Datenschutzbeauftragter

Weitere Informationen (Telefonnummern/Organigramm) finden Sie in diesem PDF

 

 

Die Kirchenverwaltung der EKHN

EKHNGebäude mit TreppenaufgangHerzlich willkommen! Gebäude der Kirchenverwaltung der EKHN

Nach der Wahl von Martin Niemöller (1892 –1984) im Jahr 1947 zum ersten Kirchenpräsidenten der EKHN ergab sich Mitte der 50er Jahre die Chance, das ehemalige Gebäude der Hessischen Landeshypothekenbank am Darmstädter Paulusplatz günstig zu erwerben. 1959 zogen Kirchenverwaltung und Kirchenleitung ein.

Die ursprünglich reiche Ausmalung des Gebäudes wich nach dem Krieg einer klaren Gestaltung der Räume. Im Jahr 1980 verschaffte ein Anbau an der Wittmannstrasse der stetig wachsenden Verwaltung etwas Luft.
Nach einer Renovierung des Hauses präsentiert sich der Paulusplatz 1 seit 2003 als Sitz einer modernen und leistungsfähigen Verwaltung.

Die Kirchenverwaltung

Mit rund 260 Mitarbeitenden ist zurzeit die Kirchenverwaltung die größte Einheit am Paulusplatz. Sie leistet die laufende Verwaltungsarbeit und bereitet die Entscheidungen der Kirchenleitung vor. Die Kirchenverwaltung ist in vier Dezernate und drei Stabsbereiche aufgeteilt.

Adresse

  • Kirchenleitung Evangelische Kirche in Hessen und Nassau - Kirchenverwaltung Paulusplatz 1
    64285 Darmstadt
    Telefon: 06151/4050
    Telefax: 06151/405220
    E-Mail | Website Karte

Aktuell

Portrait Pfarrer Stefan Knöll

05.07.2013 svg

Pfarrer Stefan Knöll ist neu im Referat Schule und Religionsunterricht

Die Kirchenleitung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau hat Pfarrer Stefan Knöll zum Oberkirchenrat im Referat Schule und Religionsunterricht ernannt. Damit ist eine lange Vakanzzeit im Referat beendet.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Downloads

Video

Das Gebäude der Kirchenverwaltung der EKHN am Paulusplatz in Darmstadt. Video von Lutz Neumeier

Gut:
Das heißt für mich -
frei und befreit von allem,
was ich aus Angst und Ärger tief
in mir vergraben habe.

to top