Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

KV-Wahl 2021

Hohe Wahlbeteiligung auch an der Dill

Bei der Kirchenvorstandswahl in Hessen und Nassau (EKHN) zeichnet sich die beste Wahlbeteiligung seit Jahrzehnten ab. Einem ersten Trend zufolge lag die Beteiligung in den 36 Kirchengemeinden im Evangelischen Dekanat an der Dill im Schnitt bei 22 Prozent.

In über 1000 Gemeinden Hessen-Nassaus wurden die ehrenamtlichen Vorstände gewählt. Bei der Kirchenvorstandswahl der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) zeichnet sich die beste Wahlbeteiligung seit Jahrzehnten ab. Einem ersten Trend zufolge lag die Beteiligung bei 25 Prozent der Wahlberechtigten gegenüber 18,5 Prozent sechs Jahre zuvor.

In den 36 Kirchengemeinden im Evangelischen Dekanat an der Dill lag die Wahlbeteiligung im Schnitt bei 22 Prozent. Spitzenreiter sind die Evangelische Kirchengemeinde Simmersbach mit 43,3 Prozent, Niederscheld mit 39,5% Prozent und den dritten Platz ergatterte sich die Kirchengemeinde Beilstein-Rodenroth, die 38,6 Prozent Wahlbeteiligung vermeldet.

In der EKHN war bei einer KV-Wahl zuletzt 1985 eine ähnlich hohe Wahlbeteiligung mit fast 23 Prozent zu verzeichnen. In den insgesamt 1.059 evangelischen Gemeinden der EKHN war am Sonntag (13. Juni) über die Zusammensetzung der ehrenamtlichen Kirchenvorstände für die nächsten sechs Jahre entschieden worden. Zur Wahl aufgerufen waren 1,2 Millionen evangelische Kirchenmitglieder ab 14 Jahren. Rund 10.000 Kandidierende hatten sich zur Wahl gestellt.

Online-Auswertung ließ auf sich warten

Erstmals konnte in etlichen Kirchengemeinden wie in Dillenburg, Herborn, Herbornseelbach und Fleisbach-Merkenbach auch online abgestimmt werden. Eine technische Panne im kirchlichen Rechenzentrum in Kassel sorgte am Wahlabend aber für eine deutlich verzögerte Datenübertragung. Gemeinden mit klassischer Briefwahl waren da mit der Auszählung schneller fertig.

Das vorläufige Endergebnis für das Evangelische Dekanat an der Dill ist unter ev-dill.de veröffentlicht. Da im September noch Nachwahlen in mehr als einem Dutzend Gemeinden unter anderem auch in der Kirchengemeinde Hörbach anstehen, wird mit einem offiziellen Wahlergebnis erst im Herbst 2021 gerechnet. Die KV-Wahl in Hörbach findet am Sonntag, 5. September statt.

Kirchenvorstände als evangelisches Markenzeichen

Kirchenvorstände gelten als besonderes evangelisches Markenzeichen. Sie sind für den Kurs der Gemeinde vor Ort verantwortlich und entscheiden beispielsweise über die neue Pfarrerin ebenso wie über die Dachsanierung und die Ausrichtung der kirchlichen Kindertagesstätte. Sie werden für sechs Jahre gewählt. Die Kirchenvorstände haben je nach Gemeindegröße zwischen 4 und 21 Mitglieder. Die neue Amtsperiode beginnt am 1. September 2021.

 

» Das vorläufige Wahlergebnis unter  ev-dill.de

Beten mit Worten der Bibel:

Gott,
wir erfassen kaum, was auf Erden ist,
und begreifen nur schwer,
was wir in Händen haben.
Was aber im Himmel ist, wer hat es erforscht?
Und wer hat deinen Ratschluss erkannt?
Es sei denn, du hast Weisheit gegeben und
deinen heiligen Geist aus der Höhe gesandt.
Amen

(Weisheit 9,16 ff)

to top