Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Auf ins Grüne

Mein kleiner Rundweg

Unser Tipp: Ab der Basalt-Arena in Beilstein geht es weiter zu Fuß zur Grube Rassel und zur Ulmbachtalsperre. Den etwa 9 Kilometer langen Rundweg kann Pfarrer Ralf Peter Jäkel allen Ausflüglern sehr empfehlen. Also, auf ins Grüne!

Bildergalerie

 

Der empfohlene Rundwanderweg bietet alle „Highlights in und um Beilstein“, verspricht Pfarrer Ralf Peter Jäkel. Für die knapp 9 Kilometer lange Strecke sollte man zwei Stunden ohne Pausen einplanen.

» Start und Ziel ist der Parkplatz unterhalb der „Basalt-Arena“ in der Sportplatzstraße in 35753 Greifenstein-Beilstein.

Ab dem Erreichen der Sportplatzstraße bitte der Beschilderung „Basalt-Arena“ folgen. Die Basalt-Arena befindet sich dann auf dem unteren (= südlichen) Teilstück der Sportplatzstraße zwischen der Herrenpferchstraße und der Schlossstraße.

Alternativ dazu könnte man den Rundweg natürlich auch an der Ulmbach-Talsperre beginnen, was allerdings den großen Nachteil hat, dass der dortige Parkplatz mittlerweile gebührenpflichtig ist, so dass sich das dortige Parken höchstens dann lohnt, wenn man hinterher noch - ebenfalls gebührenpflichtig - im Stausee baden möchte.

Die Wegbeschreibung:

Nachdem wir unser Auto auf dem Parkplatz unterhalb der Basalt-Arena geparkt haben, überqueren wir zunächst die Brücke über den Ulmbach, gehen auf der Sportplatzstraße ca. 100 m in südlicher Richtung, überqueren die Schlossstraße und gehen auf der gegenüberliegenden Seite der Schlossstraße weitere 100 m die Straße „Zur Schmalburg“ bergauf.

Dann geht es nach links auf den „Ulmtal-Radweg“ (der zugleich auch ein Wanderweg ist und auf diesem Teilstück identisch ist mit dem Wanderweg „Kleiner Wäller: Basalt & Wasser“), auf dem wir ab hier 800 m östlich in Richtung Biskirchen und Ulmbachtalsperre wandern, bis wir zu einer ersten „Kreuzung“ kommen.

Ab hier folgen wir - nach halbrechts (!) abbiegend - 750 m weit (mit einmal nach rechts Abbiegen nach 450 m!) dem Radweg in Richtung Rodenroth, bis wir zur Teichanlage „Grube Rassel“ kommen.

Dort umrunden wir (jeweils gegen den Uhrzeigersinn) zunächst den rechten Fischteich (Foto 1) und dann den linken (Foto 2), wobei es sich auf jeden Fall lohnt, auf einer der vielen Bänke eine erste Pause einzulegen.

Nach dem Umrunden der beiden Teiche gehen wir zunächst ca. 50 m zurück in Richtung Beilstein (auf dem Weg, den wir gekommen sind) und folgen dann vor einem kleinen Wäldchen nach rechts (!) dem Hinweisschild (Foto 3) zum „Aussichtspunkt Christköppelchen“. (Ab hier folgen wir dabei zugleich der „Wäller-Tour Greifenstein-Schleife“ und dem permanenten IVV-Wanderweg „Drei-Burgen-Wanderweg“.)

Am „Christköppelchen“ lohnt es sich dann bereits, eine zweite Pause einzulegen und am „Gipfel-Kreuz“ den wunderschönen Blick auf das Ulmtal mit den Orten Holzhausen und Ulm zu genießen. (Foto 4).

Ab hier folgen wir dann immer der „ Wäller-Tour Greifenstein-Schleife“ (markiert mit einem grünen W auf weißem Untergrund!), bis wir zur Ulmbachtalsperre (Foto 5) kommen.

Nachdem wir dort (vor dem Stausee rechts abbiegend) die Staumauer überquert haben, verlassen wir die hinter der Staumauer nach rechts abbiegende Greifenstein-Schleife und gehen stattdessen nach links (!) auf dem Wanderweg „Kleiner Wäller: Basalt & Wasser“ (am Ende des Stausees geradeaus weitergehend) zurück nach Beilstein.

Wer mag, kann an einer der Bänke noch eine dritte Pause einlegen und im Sitzen den Blick auf die Ulmbachtalsperre genießen.

Ab dem früher selbständigen Beilsteiner Ortsteil Wallendorf (wo wir eine kleine Rechts-links-Kurve machen und dabei innerhalb weniger Meter gleich zweimal den Ulmbach überqueren) folgen wir dann (rechts vom Ulmbach) bis zum Ende des Rundwegs (!) der Doppelbeschilderung „Kleiner Wäller: Basalt & Wasser“ und „Ulmbach-Weg“ (Foto 6).

Bitte etwa 800 Meter hinter Wallendorf nicht die Abzweigung nach links übersehen!

Durch eine kleine Gartenkolonie erreichen wir dann (im Anschluss an einen kleinen Steg über den Ulmbach) die Herborner Straße in Beilstein, auf die wir nach rechts abbiegen.

Dort kommen wir zunächst an der Schlosskirche vorbei (mit dem Schloss im Hintergrund) (Foto 7) und gehen kurz danach durch den „Hundshof“ geradeaus weiter, bis es rechts über einen kleinen Steg in den „Basalt-Parkours“ (Foto 8) geht.

Dort würde sich auch noch ein etwas längeres Verweilen lohnen, bevor wir dann direkt dahinter wieder an unserem Ausgangspunkt ankommen.


» Kontakt:

Ev. Kirchengemeinde Beilstein-Rodenroth
Pfarrer Ralf Peter Jäkel
Herrenpferchstraße 9
35753 Greifenstein-Beilstein
Telefon 02779 / 331
Mail: ev-kirche-beilstein@t-online.de
Website: www.kirche-beilstein-rodenroth.ekhn.de

 

 

 

Beten mit Worten der Bibel:

Gott,
wir erfassen kaum, was auf Erden ist,
und begreifen nur schwer,
was wir in Händen haben.
Was aber im Himmel ist, wer hat es erforscht?
Und wer hat deinen Ratschluss erkannt?
Es sei denn, du hast Weisheit gegeben und
deinen heiligen Geist aus der Höhe gesandt.
Amen

(Weisheit 9,16 ff)

to top