Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Corona

Raus ins Grüne

Mal einfach raus - das geht auch zu Corona-Zeiten. Wir haben gefragt: Welchen kleinen Rundweg kennt Ihr? Präses Dr. Wolfgang Wörner aus Sinn nimmt uns mit durch das Stippbachtal in Richtung Dreisbach. Zur Nachahmung empfohlen...

Für mich gehört ein ausgedehnter Spaziergang am Sonntag einfach dazu, ebenso wie das ausgedehnte Frühstück, der feierliche Gottesdienst und das Mittagessen. Gerade in der Corona-Zeit tut es gut, in der Natur spazieren zu gehen, es fördert das Wohlbefinden, man fühlt sich entspannt und gestärkt an Körper und Geist. Nicht zuletzt ist es etwas, was man sehr gut alleine oder gemeinsam mit der Familie machen kann.

Gerne gehen wir einen Weg, den ich schon als Kind mit Eltern und Geschwistern häufig gegangen bin – und den ich auch weiterempfehle will: Vom Sinner Ortskern vorbei an der Schieferhalde durch das Stippbachtal in Richtung Dreisbach, entlang am unteren, mittleren und oberen Weiher, vorbei an zahlreichen kleineren Bachläufen und lichten Wiesen, auf denen vielleicht auch schon Frühlingsblumen zu sehen sind. Vor allem fasziniert uns hier auch immer die vielfältige Tierwelt mit ihrer einzigartigen Amphibienpopulation.

Lassen sich denn bei einem Frühjahrsspaziergang durch Feld und Wald die Nähe Gottes und seine lebensspendende und lebenserhaltende Kraft, besonders eindrücklich empfinden? Kann man hier im Grünen also Hoffnung und Zuversicht schöpfen?

Ich glaube schon, denn bereits im Alten Testament wird das Kommen Gottes von einem Aufblühen der Natur begleitet. „Die Wüste und Einöde wird frohlocken, und die Steppe wird jubeln und wird blühen wie die Lilien. Sie wird blühen und jubeln in aller Lust und Freude.“ (Jesaja 35)

Dr. Wolfgang Wörner
Präses des Ev. Dekanats an der Dill

Beten mit Worten der Bibel:

Gott,
wir erfassen kaum, was auf Erden ist,
und begreifen nur schwer,
was wir in Händen haben.
Was aber im Himmel ist, wer hat es erforscht?
Und wer hat deinen Ratschluss erkannt?
Es sei denn, du hast Weisheit gegeben und
deinen heiligen Geist aus der Höhe gesandt.
Amen

(Weisheit 9,16 ff)

to top