Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Dekanats-Synode 1

Synode tagte im Festsaal

Becker-von WolffPräses Wolfgang Wörner (links) im Gespräch mit Dekan Roland Jaeckle

Die Herbst-Synode des Evangelischen Dekanats an der Dill hat in Präsenz am Samstag, 25. September 2021 getagt. Die Synodalen aus den 36 Kirchengemeinden links und rechts der Dill haben sich zur letzten Tagung in dieser Periode im Festsaal der Vitos Herborn (Austraße) versammelt.

Bildergalerie

Die Tagung begann um 9 Uhr mit einer Andacht von Pfarrerin Kathleen Theiß aus Driedorf. Im Rahmen der Andacht wurden Prädikantinnen und Prädikanten für den langjährigen Verkündigungsdienst geehrt.

Der Vorsitzende des Dekanatssynodalvorstandes, Dr. Wolfgang Wörner, hat im Anschluss an die Andacht die Synode eröffnet.

Auf der Tagesordnung standen unter anderem die Dekanatsfrauenarbeit. Renate Bock und Ute Arnold vom Dekanatsfrauenteam haben über Veränderungen des Teams berichtet.

Über die Arbeit der Notfallseelsorge in den von der Hochwasserflut betroffenen Gebieten an der Ahr hat Pfarrer Eberhard Hoppe berichtet.

Die Synodalen beschloßen den Dekanatshaushaltsplan 2021, den Haushaltsplan der Stiftung Familie Leben 2021 und den Finanzausgleich 2021.

Nach einer Pause widmeten sich die Synodalen den Zukunftsthemen im Rahmen des Reformprozesses "EKHN2030". Es ging um die anstehenden Veränderungen im Pastoralen Dienst, die Bildung von Nachbarschaftsräumen sowie um die Gebäudeentwicklung in der EKHN. Zu diesen Themen haben Kirchenbaurat Wolfgang Feilberg von der EKHN und Pfarrer Thomas Eberl als Projektleiter "Vernetzte Beratung" in der EKHN referiert.

Pröpstin Sabine Bertram-Schäfer hat zum veränderten Kirchenbild in der EKHN gesprochen.

 

Hintergrund Dekanatssynode

Die Dekanatssynode entspricht einem „regionalen Kirchenparlament. Es tagt in der Regel zweimal im Jahr und setzt sich zusammen aus Delegierten der 36 Kirchengemeinden, der Pfarrerschaft und weiteren gewählten und berufenen Mitgliedern. 72 Synodale gehören dem Gremium an. Ehrenamtliche sind dort gegenüber Hauptamtlichen in der Mehrheit. Es ist die letzte Tagung in dieser Periode. Nach den Kirchenvorstandswahlen in den Kirchengemeinden wird sich die Synode mit der nächsten Sitzung neu bilden.

 

» Unser Foto: Präses Wolfgang Wörner (links) und Dekan Roland Jaeckle laden zur Synodentagung im Evangelischen Dekanat an der Dill am 25. September 2021 in den Festsaal der Vitos Herborn ein.
FOTO: BECKER-VON WOLFF

 

EKHN2030

 

Die Kirche wandelt sich. Das Zukunftspapier ekhn2030 wird derzeit diskutiert. 

Gerne können Sie sich vorher hier über den aktuellen Stand der Debatte informieren:

Es gibt eine Präsentation zu EKHN2030:
https://ev-dill.de/fileadmin/content/dill/Bilder/1_Dekanat/ekhn2030_AP1-3_25092021.pdf

Die Herbstsynode an der Dill tagte zu EKHN2030:
https://ev-dill.de/home/detail/news/doppelpunkt-fuer-zukunftsfragen.html

Die Themenseite ekhn2030 lautet:
https://unsere.ekhn.de/themen/ekhn2030.html

 

So seid ihr nun nicht mehr Gäste und Fremdlinge,
sondern Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen.

Epheser 2,19

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages /nottomanv1

Zurück zur Webseite >

to top