Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Propstei Rhein-Main

Bernd-Christoph MaternDer Rhein bildet die westliche Begrenzung der Propstei Rhein-MainDer Rhein bildet die westliche Begrenzung der Propstei Rhein-Main.

Die Propstei Rhein-Main besteht in der jetzigen Form seit dem 1. Oktober 2017. Sie hat ihren Dienstsitz in Wiesbaden und reicht von Rüdesheim im Westen, bis nach Offenbach im Osten und von Selters und Grävenwiesbach im Norden bis nach Hochheim im Süden am Main.

Die Propstei umfasst den Rheingau-Taunus-Kreis, die Landeshauptstadt Wiesbaden, den Hochtaunuskreis, den Main-Taunus-Kreis, Teile des Kreises Limburg-Weilburg, die Metropole Frankfurt/M. und die Stadt Offenbach/M. Sie besteht aus sechs Dekanaten mit etwa 450 Pfarrerinnen und Pfarrern sowie 232 Kirchengemeinden mit knapp 400.000 Kirchenmitgliedern.

Über 100 soziale und diakonische Einrichtungen gehören zur Evangelischen Kirche in Frankfurt. Als Teil der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau gestaltet sie in dieser Stadt das öffentliche Leben mit und macht allen Frankfurter Bürgerinnen und Bürgern, egal welchen Alters, welcher Herkunft oder Religion, eine Vielzahl von Angeboten.

Die Propstei Rhein-Main besteht in der jetzigen Form seit dem 1. Oktober 2017. Sie hat ihren Dienstsitz in Wiesbaden und reicht von Rüdesheim im Westen bis nach Offenbach im Osten und von Bad Camberg im Norden bis nach Hochheim am Main im Süden.

Die Propstei umfasst den Rheingau-Taunus-Kreis, die Landeshauptstadt Wiesbaden, den Hochtaunuskreis, den Main-Taunus-Kreis, Teile des Kreises Limburg-Weilburg, die Metropole Frankfurt/M. und die Stadt Offenbach/M. Sie besteht aus sechs Dekanaten mit etwa 450 Pfarrerinnen und Pfarrern sowie 232 Kirchengemeinden mit knapp 400.000 Kirchenmitgliedern.

Über 100 soziale und diakonische Einrichtungen gehören zur Evangelischen Kirche in Frankfurt. Als Teil der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau gestaltet sie in dieser Stadt das öffentliche Leben mit und macht allen Frankfurter Bürgerinnen und Bürgern, egal welchen Alters, welcher Herkunft oder Religion eine Vielzahl von Angeboten.

Um Politik geht es in der Landeshauptstadt Wiesbaden. Das Büro der drei evangelischen Kirchen am Sitz der Landesregierung begleitet die hessische Politik mit kirchlichen Interessensäußerungen und Anregungen.

Für die Ausbreitung der Reformation ist die Stadt Idstein im Taunus von herausragender Bedeutung. In der ehemals nassauischen Residenzstadt (bis 1721) erinnert die Unionskirche daran, in der bundesweit die erste Union zwischen Lutheranern und reformierten Kirchen geschlossen wurde – Vorbild für viele in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts folgende Zusammenschlüsse dieser protestantischen Traditionen.

Die Wirtschaft in der Region wird heute durch die Prosperität des Rhein-Main-Gebietes geprägt. Banken oder Chemiestandorte gehören dazu, Metallverarbeitung, Medienstandorte und Dienstleister und natürlich die Messe in Frankfurt sowie in Offenbach/M. Im Rheingau dominiert noch immer der Weinbau auf höchstem Niveau. Die Arbeitsgemeinschaft Evangelischer Unternehmer (AEU) legt viele ihrer Veranstaltungen in die Region.

Schon seit einigen Jahren sind die Kirchengemeinden und Evangelischen Dekanate am Rhein in das „Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal" einbezogen und öffnen ihre Kirchen und Baudenkmäler.

Auch Einrichtungen der EKHN sind auf dem Gebiet der Propstei: Etwa das Zentrum Ökumene und das Zentrum Verkündigung (beide Frankfurt) oder das Tagungshaus Martin-Niemöller Haus in Schmitten-Arnoldshain. Die Evangelische Akademie mit Sitz in Frankfurt/M. organisiert Tagungen zu aktuellen Gegenwartsfragen, religiösen oder theologischen Themen.

Pfarrer Oliver Albrecht ist Propst der Propstei Rhein-Main.

Nachrichten

Abschluss DRIN Projekt

26.11.2018 cw

„Mitmachmenschen“ feiern Abschlussfest

Hofheim. Das Showspielhaus in Hofheim/Taunus bildete den würdigen Rahmen für das Abschlussfest des DRIN-Projektes. Fast alle der 27 Teilprojekte feierten gemeinsam das Ende der Projektphase und ließen die vergangenen drei Jahre „Revue passieren“.
Propst Oliver Albrecht

21.11.2018 cw

Es geht nicht um Schuld, sondern um Vergebung

Propst Oliver Albrecht hat sich für die Belebung der Einzelbeichte in der Evangelischen Kirche ausgesprochen. Am Buß- und Bettag machte er deutlich: „Beichte ist nichts katholisches. Luther schaffte die Beichte nicht ab, er befreite sie.“ Es sei sinnvoll, einem Menschen, den man vergeben hat, danach zu sagen, er solle die Sache wieder in Ordnung bringen.
Kreuz

15.11.2018 cw

Über den Sinn des Lebens

Die Antwort auf die wichtigste Frage des Lebens kann man sich nicht ausdenken. Mit dem Leben, das man lebt, hat man sie schon gegeben. So Propst Oliver Albrecht auf dem Schönberger Forum der Markus Gemeinde. Sein Thema lautete: „Was die Kirche über den Sinn des Lebens sagt.“
Propst Oliver Albrecht

23.10.2018 cw

Ökumene nach beiden Seiten

Zum kommenden Reformationstag, ein Jahr nach den großen Feierlichkeiten des 500. Jubiläums, hat der Propst für Rhein-Main, Oliver Albrecht, die Christen aufgefordert, den immer noch vorhandenen positiven Schwung aus den Reformationsfeiern aufzunehmen und die Ökumene weiter voran zu treiben.
Posaunentag an der LichtKirche

27.09.2018 cw

"Posaunenchöre sind die Orgel im Freien“

Die Posaunenchöre aus dem Bezirk Südnassau (ca. das Taunusgebiet) und Rheinhessen feiern alle vier Jahre einen gemeinsamen Posaunentag. In diesem Jahr fand der Tag in der Reformationskirche und an der LichtKirche in Bad Schwalbach, der Landesgartenschaustadt, statt. Gut 100 Bläserinnen und Bläser folgten dem Aufruf unter dem Motto „Alle Töne blühen auf“.
Deisy Gomez (25) und Eva Alvarenga (22) präsentieren frisch gebackenes Brot vom Workshop Bäckerei und Konditorei in El Salvador. Mit dem Erlös aus der Spendenaktion „5000 Brote – Konfis backen Brot für die Welt“ wird dieses Projekt unterstützt.

27.09.2018 vr

Teigfinger und heiße Öfen für den guten Zweck

In diesen Wochen gibt es wieder reichlich Teigfinger und heiße Öfen: Tausende Konfirmandinnen und Konfirmanden ziehen in die Bäckerei ihres Vertrauens und backen Brot für einen guten Zweck. Erfunden wurde die Hilfsaktion "5000 Brote" in Hessen. Inzwischen werkeln Jugendliche bundesweit. Auftakt ist am Sonntag in Wiesbaden.
Pfarrer Hans Übler

07.09.2018 cw

„Weiterhin vom Glauben an Gott begeistert“

Pfarrer Hans Übler ist von Propst Oliver Albrecht in den Ruhestand verabschiedet worden. Übler hatte auch über sein Ruhestandsalter hinaus, im Dekanat Rheingau-Taunus in vielen Kirchengemeinden mit vakanten Pfarrstellen Dienst getan. „Die Freude an der Verkündigung der frohen Botschaft, das Predigen und den Gemeinden zu dienen“, seien Antrieb dafür gewesen, dass er damals den Antrag auf Verlängerung gestellt habe, erklärt Hans Übler.
Pfarrer Hans Ulrich Reitzel mit Propst Oliver Albrecht bei der Verabschiedung aus dem aktiven Pfarrdienst

04.09.2018 nh

Hans Ulrich Reitzel wurde aus dem aktiven Pfarrdienst verabschiedet

Hans Ulrich Reitzel, der zehn Jahre Pfarrer in der Evangelischen Kirchengemeinde Liederbach war, wurde am 2. September durch Oliver Albrecht, Propst für Rhein-Main, aus dem aktiven Pfarrdienst verabschiedet.
Bläsertag auf der Bundesgartenschau in Mainz

02.09.2018 cw

LichtKirche in Klangwolke hüllen

Etwa 200 Blechbläser werden am 15. Und 16. September die Landesgartenschau und die Stadt Bad Schwalbach zum Klingen bringen. Posaunenchöre aus Südnassau und Rheinhessen feiern alle vier Jahre einen gemeinsamen Posaunentag. In diesem Jahr findet dieser Posaunentag in der Landesgartenschaustadt, statt.
Kirchenpräsident Volker Jung begleitet Etappe nach Lauterbach

27.08.2018 cw

Kirchenpräsident und Bischof besuchen radelnde Geistliche

20 Pfarrerinnen und Pfarrer aus den beiden Evangelischen Landeskirchen aus Kurhessen-Waldeck und Hessen und Nassau haben gemeinsam mit dem Fahrrad Hessen erfahren. Unter der Leitung der beiden Pröpste Oliver Albrecht (Propstei Rhein-Main) und Helmut Wöllenstein (Sprengel Waldeck und Marburg), fuhren sie von Hann. Münden bis Höchst in den Odenwald. Darunter auch Pfarrerinnen und Pfarrer aus den Dekanaten Rheingau-Taunus und Wiesbaden.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht.

Lukas 21, 28

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von david-hertle / unsplash

Zurück zur Webseite >

to top