Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Im Team Herausforderungen meistern

Darmstadt: Dekane und DSV eingeführt

DekanatEinführung Dekane und DSV

In einem feierlichen Gottesdienst in der evangelischen Kirche in Ober-Ramstadt sind Dekan Dr. Raimund Wirth und der Stellvertretende Dekan Sven Sabary sowie Mitglieder des Dekanatssynodalvorstands (DSV) in ihre Ämter eingeführt worden.

In einem feierlichen Gottesdienst in der evangelischen Kirche in Ober-Ramstadt sind Dekan Dr. Raimund Wirth und der Stellvertretende Dekan Sven Sabary sowie Mitglieder des Dekanatssynodalvorstands (DSV) in ihre Ämter eingeführt worden. Die gastgebende Pfarrerin Vera Langner wirkte in der Liturgie mit. Dekanatskantorin Gerlinde Fricke sowie der junge Organist Finn Krug und Noah Akhibi am Saxophon gestalteten musikalisch den Gottesdienst mit, der live übertragen und weiterhin unter youtu.be/iB03RtwRA6k abgerufen werden kann.

Team auf Augenhöhe

Propst Stephan Arras hob hervor, dass die beiden Dekane sich „als Team auf Augenhöhe“ verstehen, zog die Parallele zu den Jüngern, die Jesus paarweise aussandte, und nannte biblische Beispiele für gemeinsame Leitung. Dann segnete er die Dekane für ihren Dienst und überreichte ihnen die Ernennungsurkunden. Die beiden Dekane führten anschließend die DSV-Mitglieder ein, indem sie ihnen ebenfalls Segensworte zusprachen und jeweils Urkunden und Rosen überreichten. Eingeführt wurden Dr. Annette Laakmann als DSV-Vorsitzende, Thomas Aulich als deren Stellvertreter, die Gemeindemitglieder Dr. Johannes Diehl, Dr. Mônica Holtz und Dr. Angelika Oppermann sowie die Pfarrpersonen Sigrid Hornung, Christoph Mohr, Dr. Hans Jürgen Steubing und Dagmar Unkelbach. Die nicht anwesenden Dr. Livia Burkhardt und Petra Riedel werden bei der nächsten Dekanatssynode in ihr Amt eingeführt.

In seiner Predigt sprach Dr. Raimund Wirth ausgehend von einem Gleichnis aus dem Lukasevangelium von verschiedenen Interessen im Dekanat, die klug und auf Augenhöhe ausgehandelt werden und zu guten Kompromisse geführt werden sollen. Er wolle „gern mitwirken, mit guten Argumenten und mit Vernunft Lösungen zu finden in den Herausforderungen, vor denen wir stehen“, so Wirth. Bei alledem wisse er aber auch, dass das Dekanat eine „geistliche Gemeinschaft“ sei, die aus der Fülle Gottes lebe.

Gemeinsames Ziel

Sven Sabary zog zunächst humorig bekannte Zweier-Teams aus dem Fernsehen wie etwa Waldorf und Statler aus der MuppetShow heran, fand dann aber vielmehr Vorbilder in biblischen Teams wie Mose und Aaron, die sich gegenseitig ergänzen, oder die Emmaus-Jünger, denen Gott sich unerwartet zeigt. Er unterstrich: „Wir haben beide ein gemeinsames Ziel: Wir wollen uns, unsere Kompetenzen und Erfahrungen, einbringen, um hier im neuen Dekanat Darmstadt gemeinsam Kirche zu gestalten, in Stadt und Land“ - in dem Bewusstsein, dass „Gott bei uns ist“.

Im Anschluss kamen die Festgäste noch zu einem Empfang im Hof des Prälat-Diehl-Hauses, dem Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde Ober-Ramstadt, zusammen. Hier überreichte Dekan Joachim Meyer vom Evangelischen Dekanat Vorderer Odenwald seinen neuen Kollegen und dem DSV einen gut gefüllten Korb „Starkenburg to go“. Pfarrerin Gudrun Goy beschenkte die Eingeführten und warb dabei für das Thema ihrer Fachstelle, die Inklusion.

Dr. Raimund Wirth und Sven Sabary stellen sich außerdem in einem Video vor, das auf dem YouTube-Kanal des Dekanats unter youtu.be/PKE2ubZqixc abgerufen werden kann.

Es sollen wohl Berge weichen
und Hügel hinfallen,
aber meine Gnade
soll nicht von dir weichen.

to top