Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Pröpstin Karin Held

EKHN

Karin Held ist die Pröpstin für den Kirchenbezirk  „Starkenburg“. Sie ist Mitglied der Kirchenleitung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau. Gemeinsam mit dem Kirchenpräsidenten, seiner Stellvertreterin und weiteren drei Pröpsten und zwei Pröpstinnen ist sie für die geistliche Leitung der Gemeinden und für den kirchlichen Dienst verantwortlich. Karin Held ist Seelsorgerin der Pfarrerinnen und Pfarrer, aber auch Begleiterin der Gemeinden und ihrer Mitarbeitenden.

Ihr Amtssitz ist in Darmstadt in der Ohlystraße 71, in der Nähe der Kirchenverwaltung der EKHN. Dort empfängt sie Gäste zu Gesprächen, dort sind das Propstei-Sekretariat und Konferenzräume. Häufig ist die Pröpstin unterwegs, denn zu ihren Pflichten gehört die regelmäßige Visitation ihres Bezirkes. Sie berät die Kirchenvorstände der Gemeinden, etwa bei der Pfarrstellenbesetzung, hilft Konflikte zu lösen und unterstützt die Pfarrerinnen und Pfarrer.

Auch ist sie zu Gast, wenn die Vertreter der Kirchengemeinden zu den Synoden der sechs Dekanate zusammenkommen.  Gottesdienste zu halten gehört zu ihren häufigen Amtspflichten: etwa bei der Ordination und Einführung junger Kolleginnen und Kollegen, bei Verabschiedungen von Pfarrerinnen und Pfarrern, bei Kirchenjubiläen und Dekanatskirchentagen.

Die Pröpstin ist beteiligt beim Examen des Theologen-Nachwuchses und wirkt mit bei der Weiterbildung der Pfarrer und Pfarrerinnen sowie der Dekanin und Dekane. Als Pröpstin braucht sie umfassende Personalkenntnisse in ihrem Gebiet und möglichst vielfältige Informationen über Aktivitäten und Problemfelder, sowie über gelingende Ereignisse des Gemeindelebens.

Die Aufgaben einer Pröpstin beschränken sich nicht nur auf Innerkirchliches. Als Kirchenleitung vor Ort repräsentiert sie die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau in Süd-Hessen auch nach außen im politischen und kommunalen Bereich.  

Gewählt wurde Pröpstin Held 1998 für eine Amtszeit von sechs Jahren durch die in Frankfurt am Main tagende hessische Kirchensynode und ist von dieser 2003, 2009 und zuletzt 2015 jeweils für weitere sechs Jahre in ihrem Amt bestätigt worden.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht.

Lukas 21, 28

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von david-hertle / unsplash

Zurück zur Webseite >

to top