Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Kirchenvorstandswahl 13. Juni

Kirchenwahlen haben begonnen: Starke Stimmen für eine starke Leitung

EKHN/Fink/vrKirchenvorstandswahl 13. Juni 2021Kirchenvorstandswahl 13. Juni 2021

Fast 10.000 Kandidierende in über 1.000 evangelischen Gemeinden in Hessen und Rheinland-Pfalz stehen heute zur Wahl.

EKHNWahlaufruf: Sei dabei!

Am Sonntagmorgen haben die Wahlen für die Vorstände in den Gemeinden der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) begonnen. Rund 1,2 Millionen Wahlberechtigte sind noch bis 18 Uhr aufgerufen, über die Zusammensetzung der Kirchenvorstände in 1.059 Gemeinden in Hessen und Rheinland-Pfalz zu entscheiden. In der EKHN dürfen alle Evangelischen bereits ab 14 Jahren wählen. Insgesamt hat die hessen-nassauische Kirche rund 1,5 Millionen Mitglieder. Sie erstreckt sich von Biedenkopf über das Rhein-Main-Gebiet bis Neckarsteinach. Mit Mainz, Worms und Montabaur gehören auch rheinland-pfälzische Landstriche zum Kirchengebiet.

10.000 Kandidierende stehen zur Wahl bereit

Zur Wahl stehen rund 10.000 Kandidatinnen und Kandidaten in den kirchlichen Leitungsgremien vor Ort. Erstmals sind Online-Abstimmungen in einzelnen Gemeinden möglich. Mit kirchenweiten Ergebnissen insbesondere zur Wahlbeteiligung ist frühestens am Montagmittag zu rechnen. Bei der zurückliegenden Wahl 2015 betrug die Beteiligung 18,5 Prozent. Damals wurden 9.838 Mitglieder in Vorstände gewählt. Davon waren fast 60 Prozent Frauen.

Evangelisches Markenzeichen vor Ort stärken

Die ehrenamtlichen Kirchenvorstände gelten als besonderes evangelisches Markenzeichen. Die demokratisch gewählten Leitungsgremien sind für den Kurs der Gemeinde vor Ort verantwortlich. Sie entscheiden beispielsweise genauso über die Auswahl einer neuen Pfarrerin wie über die Dachsanierung und die Ausrichtung der evangelischen Kindertagesstätte. Die Kirchenvorstände haben je nach Gemeindegröße zwischen 4 und 21 Mitgliedern. Sie werden für sechs Jahre gewählt. Die neue Amtsperiode beginnt am 1. September 2021.

Kirchenvorstände sind das Herz der Kirche

„Unsere Kirche lebt davon, dass viele mitmachen“, betont der hessen-nassauische Kirchenpräsident Volker Jung in seinem Aufruf zum Wahlsonntag. Als „Herz der Kirche“ trügen die Vorstände die Verantwortung in den mehr als 1.000 Gemeinden, so Stellvertretende Kirchenpräsidentin Ulrike Scherf weiter. Gemeinsam mit Ulrich Oelschläger, dem Präses der EKHN-Synode, werben sie in einem Wahlspot: „Geben Sie Ihrem Kirchenvorstand eine starke Stimme!“ Zum Video.

Alle Informationen zur Kirchenvorstandswahl 2021 auch online: www.meinewahl.de
Hashtag #MeineWahl2021

 

 

Diese Seite:Download PDFDrucken

Maria sprach:
"Meine Seele erhebt den Herrn,
und mein Geist freuet sich Gottes, meines Heilandes.
Er stößt die Gewaltigen vom Thron und erhebt die Niedrigen."

(nach Lukas 1,46-55)

to top