Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Frauen-Nachrichten

Zerbrochenes Glas

28.04.2021 red

Gegen Missbrauch vorgehen

Die evangelische Kirche engagiert sich mit zahlreichen Präventionsmaßnahmen gegen sexualisierte Gewalt. Dennoch sind Fälle von sexuellem Missbrauch bekannt geworden. Eine Service-Seite informiert darüber, wohin sich Betroffene wenden können und was die hessen-nassauische Kirche unternimmt.
Spaziergang in Corona-Zeiten

23.03.2021 rh

Tipps für die Seele: Zwischen Lockdown und Hoffnung auf Lockerung

Der Lockdown geht weiter. Das zehrt an den Nerven. Expertinnen und Experten der hessen-nassauischen Kirche geben Tipps zum Umgang mit der schwierigen Situation.

15.03.2021 pwb

Frauen gestalten einen Gottesdienst im Advent

Die Evangelischen Frauen in Hessen und Nassau laden zu einer Gottesdienst-Werkstatt am 19. Juni 2021 ein. Die Ergebnisse der Werkstatt nutzt der Verband wieder, um ein Materialheft für einen Gottesdienst im Advent zu erstellen.
Pfarrerinnen

08.03.2021 red

Mutige Schritte auf dem Weg zur Gleichstellung

Am Weltfrauentag erinnert die EKHN an viele mutige Schritte, durch die die völlige rechtliche Gleichstellung von Frauen und Männern im Pfarrdienst umgesetzt werden konnte. Im Dezember 1970 hatte die Synode der EKHN schließlich das entsprechende Gesetz verabschiedet.

08.03.2021 red

So kämpfen Frauen in Hessen-Nassau für ihre Rechte

Am Internationalen Frauentag erinnern Frauen weltweit an ihre Rechte. Auch aktive Pfarrerinnen und Ehrenamtliche in hessen-Nassau haben dabei in den vergangenen Jahrzehnten vieles erreicht. Dabei haben sie neben dem Zugang zu Leitungsämtern auch die Themen Rassismus und atomare Aufrüstung in den Blick genommen.
Frauen auf Vanuatu

04.03.2021 rh

Am Weltgebetstags-Gottesdienst teilnehmen

Am Freitag, 5. März, feiern viele Christinnen und Christen in über 150 Ländern den Weltgebetstag unter dem Motto „Worauf bauen wir?“. Diesmal stehen Frauen aus Vanuatu im Mittelpunkt. In Deutschland gibt es einen zentralen Gottesdienst im Internet und Fernsehen. In sozialen Medien können eigene Gedanken dazu ausgetauscht werden.
Portrait von Leonore Siegele-Wenschkewitz

18.02.2021 pwb

Ausschreibung Leonore-Preis

In 2021 wird der Leonore-Preis zum elften Mal vergeben für ein wissenschaftlich universitäres Forschungsprojekt oder ein gemeindliches, kirchliches Praxisprojekt.
Logo (Wort-Bild-Marke)

18.02.2021 pwb

25 Jahre Verein zur Förderung Feministischer Theologie in Forschung und Lehre e.V.

Im Juni 1996 wurde in den Räumen der Frankfurter Goethe-Universität der „Verein zur Förderung Feministischer Theologie in Forschung und Lehre e.V.“ gegründet. Denn bis Mitte der 1990er Jahre blieb an deutschen Universitäten die Feministische Theologie völlig außen vor. Versuche engagierter Frauen, ein entsprechendes Fach zu etablieren, waren allesamt gescheitert. Erst 2003 rief die Augustana-Hochschule in Neuendettelsau eine Professur für Feministische Theologie ins Leben – es ist bis heute bundesweit die einzige.

14.02.2021 hjb

Der Valentinstag erinnert daran: Liebe will gepflegt werden

Es ist ein wunderbares Gefühl zu erfahren, wieviel man einem anderen, geliebten Menschen bedeutet. Der Valentinstag am 14. Februar erinnert daran, mit Blumen, Liebesbotschaften oder kleinen Aufmerksamkeiten seiner Partnerin oder seinem Partner bewusst seine Liebe zu zeigen. Aber woher hat dieser Tag eigentlich seine besondere Bedeutung?

19.01.2021 epd

Was tun bei Gewalt gegen Frauen im Netz?

Was können Frauen tun, wenn ihnen Gewalt im Netz widerfährt? Und wie äußert sich diese Gewalt eigentlich? «Mädchen und Frauen können sich im Internet längst nicht so sicher fühlen wie auf der Straße», sagt die «HateAid»-Geschäftsführerin Anna-Lena von Hodenberg.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Vater unser im Himmel
Geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich
und die Kraft und die Herrlichkeit
in Ewigkeit.

Amen.

Matthäusevangelium 6,9-13

to top