Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Frauen-Nachrichten

Portrait

24.03.2022 vr

EKHN trauert um Pfarrerin Christa Springe

Mehr Geschlechtergerechtigkeit in Ehrenamt und Beruf, das war ihr großes Anliegen: Pfarrerin Christa Springe hat in ihrem Leben viele Frauen ermutigt, ihre Rechte einzufordern und das herkömmliche Rollenverständnis zu hinterfragen. Von 1977 bis 1984 leitete sie als Geschäftsführerin die Evangelische Frauenhilfe in Hessen und Nassau e.V. und trug maßgeblich zur Modernisierung des Verbandes bei. Am 18. März 2022 ist Christa Springe nun im Alter von 97 Jahren in Mainz gestorben.
Portraitfoto

23.03.2022 pwb

Anja Schwier-Weinrich ist seit 100 Tagen geschäftsführende Pfarrerin der Evangelische Frauen

Ihr Fazit nach den ersten 100 Tagen im Amt? „Der Verband hat eine enorme Power! Ich bin begeistert von der Tatkraft und den inspirierenden Ideen – wir werden viel bewegen!“ Anja Schwier-Weinrich spricht über ihre Pläne, ihre Vorstellungen und über ihre Vision für den Frauenverband.
pilgern

20.03.2022 red

Zum Frühlingsanfang: Jetzt Pilgerwege entdecken

Die Begeisterung fürs Pilgern ist ungebrochen und auf zahlreichen Pilgerwegen lässt sich bereits in Hessen-Nassau starten. Der Frühlingsanfang am 20. März 2022 kann ein Signal sein, eine kleine Pilgertour zu planen. Neue Wege wie der barrierearme Pilgerweg in Frankfurt ergänzen die große Auswahl an Wegen in Hessen-Nassau.
Theresa Brückner

15.03.2022 sk

Influencerin beim Pfarrerinnentag: Frauen werden herabgewürdigt

Wie kann es gelingen, feministisch wirksam zu sein? Über diese Frage diskutierten rund 50 Pfarrerinnen und Vikarinnen beim 39. Pfarrerinnentag der EKHN. Influcenerin und Pfarrerin Theresa Brückner machte den Frauen Mut.
Frauen in Führungspositionen der evangelischen Kirche

08.03.2022 red

Persönlichkeiten der Frauenbewegung in der EKHN

Am 8. März machen anlässlich des Internationalen Frauentages wieder viele Menschen auf die Rechte von Frauen aufmerksam. Auch in der EKHN setzen sich seit Jahrzehnten Frauen für mehr Gleichberechtigung ein. Wir stellen sie vor.

02.03.2022 dr_pw

Weltgebetstag mitfeiern - auch online

Am Freitag, den 4. März 2022, begehen Menschen in über 150 Ländern der Erde den Weltgebetstag der Frauen. Dabei soll auch für die notleidenden Menschen des Ukraine-Krieges gebetet werden. Zudem besteht die Möglichkeit, auch online an einem Gottesdienst teilzunehmen.
Frauensolidarität

14.02.2022 red

Frauenrechte: Aktiv für eine Welt ohne Gewalt (mit Video)

Fast jede dritte Frau erlebt weltweit Gewalt; auch in der Berufswelt ist Gleichberechtigung nicht selbstverständlich. Anlässlich der Kampagne "One Billion Rising" am 14. Februar plädiert Kirchenpräsident Jung in einem Video dafür, dass sich alle der Gewalt gegen Frauen engegenstellen müssen, "besonders Männer". Tanzevents und praxisnahe Workshops können weitere Schritte auf dem Weg dahin sein.
Eva Renate Schmidt, Pionierin der kirchlichen Beratungsarbeit

16.01.2022 vr

Feministische Theologin und Beraterin: Trauer um Eva Renate Schmidt

Hessen Nassau trauert um Eva Renate Schmidt: Sie galt als Begründerin der modernen Beratungsarbeit in der Kirche und profilierte feministische Theologin. Zudem war sie stellvertretende Präses der Synode und langjähriges Mitglied der Kirchenleitung.

13.01.2022 red

Gründerin der Gemeindeberatung Eva Renate Schmidt gestorben

Am 13. Januar 2022 ist Dr. Eva Renate Schmidt gestorben. Ihre Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter trauern um sie. Die EKHN erinnert in großer Dankbarkeit an sie, denn sie hat als Gründerin der Gemeindeberatung und ehemalige stellvertretende Synodenpräses viele Projekte initiiert und kirchliches Leben gestaltet. Bis zu ihrem Tod lebte sie in Valdora, Italien.
Bibleart

10.01.2022 red

Glaubensschätze mit Handlettering- oder Journaling-Methoden gestalten

In winterlichen Pandemiezeiten kann es eine gute Idee sein, zu Hause zu bleiben, kreativ zu werden und sich auf Wesentliches zu konzentrieren. Eine schöne Möglichkeit dafür sind das Bible Lettering und das Bible Art Journaling. Damit lässt sich auf mediative und künstlerische Weise der spirituellen Kraft biblischer Aussagen nähern.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Tu, was zu tun kannst.
Und dann ist gut, denn mehr geht nicht.
Alles weitere kann ich in die Hände Gottes legen
und darauf vertrauen, dass er es wohl gut mit mir meint.
(Carsten Tag zu Prediger 9,10)

to top