Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Mut und Angst

EKHN/gobasilÄngste in Lebensmut verwandeln"Fürchtet euch nicht!"

Jeder hat seine eigene Geschichte. Ein und dieselbe Situation kann bei jemandem Angst auslösen, ein anderer läuft zu Hochform auf. Hier erzählen Menschen, wie sie mit ihren Ängsten umgehen, wie sie sie überwunden und in neuen Lebensmut verwandelt haben. In anderen Beiträgen wird deutlich, wie der christlich Glaube die persönliche Auseinandersetzung mit dem Thema unterstützen kann. Die EKHN möchte Mut machen, sich seinen Ängsten zu stellen und hat diese Impulspost-Kampagne entwickelt:
www.mut-und-angst.de: "Fürchte Dich nicht - Menschen zwischen Mut und Angst"

Berichte über "Mut und Angst"

Courage

19.04.2018 red

Stellung beziehen gegen Rechtspopulismus – aber wie?

„Das wird man ja wohl noch sagen dürfen!“ Worte, die zunehmend häufiger zu hören sind und sich oft auf rechtspopulistische Auffassungen beziehen. Worauf ist im Gespräch mit Vertretern rechten Gedankenguts zu achten? Ideen dazu hat der Referent Matthias Blöser, der in der EKHN auf Fairness und Klarheit setzt.
Ängste in Lebensmut verwandeln

17.04.2018 vr

Mut kommt jetzt per Post ins Haus

Unter dem Motto „Fürchtet Euch nicht“ macht die EKHN Menschen Mut, besser mit den täglichen Ängsten umgehen zu lernen. Seit Dienstag bekommen die 1,6 Millionen Kirchenmitglieder dazu eine Portion Mut nach Hause geschickt. Ein grüner Brief mit Denkanstößen wird eine Million evangelische Haushalte erreichen.
Sabine Mehne

13.04.2018 bj

Die Angst vor dem Tod überwunden

Sabine Mehne ist sich sicher: Es gibt ein Leben nach dem Tod. Sie hat eine Nahtoderfahrung erlebt. Für uns beschreibt sie, wie es sich anfühlt, was sie gesehen und welche Schlüsse sie daraus für ihr Leben gezogen hat.
Er setzt sich für Flüchtlinge ein – und er wehrt sich gegen rassistische Hetze: Herbert Lüdtke ist Pfarrer in Steinbach im Taunus.

16.03.2018 afa

Mit Video: Mutmacher Pfarrer Lüdtke wehrt sich gegen rassistische Hetze

Er setzt sich für Flüchtlinge ein – und er wehrt sich gegen rassistische Hetze: Herbert Lüdtke ist Pfarrer in Steinbach im Taunus. Dort engagiert er sich seit Jahren zusammen mit seinem katholischen Kollegen für Geflüchtete, die in seine Stadt kommen – und er macht ihnen Mut.
Ausgeschlossene Jugendliche

04.01.2018 epd/red

Immer noch Angst vor dem Coming Out

Lesbische, schwule, bi-, transsexuelle und queere (LSBT*Q) Jugendliche werden nach wie vor gesellschaftlich ausgegrenzt und haben deswegen große Angst, sich zu outen. Das geht aus einer aktuellen Studie des Sexualpädagogen Stefan Timmermanns (Frankfurt University of Applied Sciences) hervor. Auch bei den Kirchen sieht die Studie zum Teil noch Nachholbedarf.
Wasser

27.12.2017 rh

Mut für Durststrecken des Lebens

Die Durststrecken des Lebens können einem Menschen so einiges abverlangen. Die Jahreslosung für 2018 schenkt für eine solche Phase ein Hoffnungsbild des Glaubens, dafür wurde ein Zitat aus der Offenbarung des Johannes gewählt: „Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.“ Kirchenpräsident Dr. Volker Jung erläutert diese Worte.

25.07.2017 esz

Wer hat Angst vor der schwarzen Katze?

Die schwarze Katze ist Symbol für Unglück. Schutzengel sollen vor Gefahr bewahren, der gleiche Stift steht für eine erfolgreiche Prüfung. Im Alltag gibt es Rituale, die Sicherheit geben. Doch wo beginnt Aberglaube?
Gottesdienst in der Frankfurter Heiliggeistkirche

04.05.2017 vr

Synode: Nicht in Angst und Schrecken versetzen lassen

Die Kirchensynode der EKHN hat angekündigt, sich inmitten von Populismus und Wahlkampfgetöse im 500. Jahr der Reformation nicht so einfach in Angst und Schrecken versetzen zu lassen.
Angst verändert das Leben

12.04.2017 hag

Mit Video-Interview: Wie umgehen mit der Angst vor Terror?

„Du brauchst keine Angst zu haben“, sagt die Mutter zu ihrem kleinen Jungen. Argumente werden den Kleinen nicht überzeugen, wohl aber die Nähe zur furchtlosen Mutter. So wie Angst ansteckend sein kann, kann auch Mut und Zuversicht auf andere Menschen übergehen. „Angst ist unser internes Warnsystem“ sagt Christoph Fehr, Chefarzt für Psychiatrie am Agaplesion Markus Krankenhaus in Frankfurt am Main in unserem Video.
Schneefläche im Gebirge mit Spur in Herzform

30.12.2016 krebs

Mit Herzlichkeit gegen Angst

„Angst bedroht derzeit unser persönliches und unser gesellschaftliches Innerstes, denn sie wirkt sich darauf aus, wie wir leben wollen.“ Darauf hat Dr. Volker Jung, Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, in seiner Botschaft zum Neujahr 2017 hingewiesen. Doch sei Angst kein guter Ratgeber, weil Angst die Herzen eng mache und „versteinern“ lasse.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden.

2. Korinther 5, 17

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Zoltan Tasi/unsplash

Zurück zur Webseite >

to top