Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Kirche soll Klimaschutz stärken

Evangelische Jugend unterstützt Jugendproteste

bbiewIn Deutschland werden mehr als 25 Prozent des Stroms durch Kohle erzeugt.

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg besucht am heutigen Mittwoch den Papst und erntet dafür seitens vieler Bischöfe Respekt. Die Evangelische Jugend in Hessen und Nassau (EJHN) hat die regionalen Jugendvertretungen aufgerufen, sich mit den lokalen Gruppen der "Fridays-for-Future"-Bewegung zu solidarisieren.

Vor dem Hintergrund der Debatte um die Glaubwürdigkeit der protestierenden Schüler/innen hat die Vollversammlung der Evangelischen Jugend bei ihrer Tagung in Hohensolms die Verantwortlichen auf allen Ebenen aufgerufen, sich öffentlich dafür einzusetzen, dass das politische Engagement von jungen Menschen wie bei Fridays-for-Future mit Respekt behandelt und gewürdigt wird. Die Jugendvertretungen in den Dekanaten sollen lokale Fridays-For-Future-Gruppen unterstützen.

Jugend appelliert an die EKHN

Im Beschluss der EJHN werden nicht nur die politischen Verantwortlichen zum Handeln aufgefordert. Auch die Landeskirche wird aufgefordert, ihre Bemühungen im Bereich Klimaschutz zu verstärken, um die selbst gesetzten Ziele zu erreichen und die Empfehlungen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) als die eigenen Ziele zu übernehmen. Die EKD hatte empfohlen, bis 2020 40 Prozent der CO² Emissionen gegenüber 2005 einzusparen und bis 2050 Klimaneutralität herzustellen.

EKHN fördert Nachhaltigkeit

Im Gebiet der EKHN geht demnächst die 100. Photovoltaikanlage auf einem Gemeindehaus in Betrieb. Seit 2010 fördert die für den Betrieb der Solaranlagen zuständige Zentrale Pfarreivermögensverwaltung den Ausbau.

Kirchengemeinden können auf der Online-Plattform wir-kaufen-anders.de gezielt nachhaltig hergestellte Produkte bestellen.

Die EKHN ist Mitglied der Klima-Allianz Deutschland und hat mit Kathrin Saudhof eine Klimaschutzmanagerin im Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung

Fridays for Future ist eine globale Jugendbewegung, die sich für konsequenten Klimaschutz einsetzt. Nach dem Vorbild der Initiatorin Greta Thunberg, auf die sich die meisten Klimastreiker berufen, gehen Schülerinnen und Schüler freitags während der Unterrichtszeit auf die Straßen und demonstrieren. Der Protest findet weltweit statt und wird von den Jugendlichen selbst organisiert.

EJHN: Die kirchlich getragene und verantwortete Kinder- und Jugendarbeit der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) hat sich auf landeskirchlicher Ebene in Form eines selbstständigen Verbandes organisiert. Die Vollversammlung ist das höchste Entscheidungsgremium des Jugendverbandes. Jedes Dekanat entsendet Delegierte in die Vollversammlung, die von ihren Jugendvertretungen gewählt werden. Die etwa 150 Vertreter/innen aus der Kinder- und Jugendarbeit treffen sich zweimal im Jahr zu Vollversammlungen.
www.ejhn.de

 

 

Diese Seite:Download PDFDrucken

Wem viel gegeben ist, bei dem wird man viel suchen; und wem viel anvertraut ist, von dem wird man um so mehr fordern.

Lukas 12, 48

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages/ekely

Zurück zur Webseite >

to top