Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Senioren-Nachrichten

Altenheimseelsorger Christian Wiener

28.06.2022 nh

Tränen der Kriegskinder über den Ukraine-Krieg

Bei Menschen, die älter als 77 Jahre sind, kann der zweite Weltkrieg traumatische Spuren hinterlassen haben. Wie reagieren die damaligen Kriegskinder auf den Krieg in der Ukraine? Aufmerksam nimmt Pfarrer Christian Wiener als Altenheimseelsorger wahr, was die Seniorinnen und Senioren bewegt. Als der aktuelle Krieg in einem Gottesdienst thematisiert wurde, flossen bei vielen die Tränen. In Seelsorgegesprächen und bei Gebeten schenkt Christian Wiener wieder Hoffnung.
Pflegerin sitzt mit alter Frau am Tablet

31.05.2022 epd/red

App für Menschen mit Demenz

Eine Schülerin gewinnt den Jugend-forscht-Sonderpreis für ihre Web-App, mit der Menschen mit Demenz ihr Langzeitgedächtnis trainieren können. Den Sonderpreis hatte die Christoffel-Blindenmission (CBM) aus Bensheim gestiftet.
Seniorin mit Betreuerin

29.04.2022 red

Angebote für Demenzkranke und Angehörige

Menschen, die an Demenz erkrankt sind, stehen vor neuen Herausforderungen. Das betrifft auch die Angehörigen. Dabei können sie sich von der evangelischen Kirche und der Diakonie unterstützen lassen - mit Beratungsangeboten, Unternehmungen, Informationen und vielem mehr. Wir stellen die Angebote in Hessen-Nassau vor.
Beziehung stärken bei Demenz

29.04.2022 rh

"Woche für das Leben" motiviert, an Demenz Erkrankte zu sehen und wertzuschätzen

Mit der „Woche für das Leben“ ermutigen die Kirchen ab dem 30. April, die Beziehung zu Erkrankten zu stärken, zudem machen sie auf hilfreiche Angebote aufmerksam.
Altenheim und Corona

17.01.2022 rh

Evangelische Altenheime: Infektionsschutz und seelisches Wohlbefinden verbinden

Der Anteil der Omikron-Variante am Corona-Infektionsgeschehen nimmt weiter zu. Besuche in Alten- und Pflegeheimen sind meist noch möglich, die Bewohnerinnen und Bewohner sollen sich nicht mehr so isoliert fühlen wie während der ersten Welle. Evangelische Einrichtungen sowie die Altenseelsorge engagieren sich, um die anvertrauten Menschen bestmöglich zu schützen und seelisch zu stärken. Wer ehrenamtlich aktiv werden will, kann sich in Besuchsdiensten engagieren.
Schreib mal wieder

17.01.2022 rh

Mit #Enkelliebe zur Lebensfreude von Seniorinnen und Senioren beitragen

Bereits vor der Pandemie haben sich Enkel und Großeltern seltener getroffen, obwohl die Qualität ihrer Beziehung gut ist. Dann kamen noch die Kontaktbeschränkungen durch die Pandemie dazu. Altenseelsorger Rohleder ermutigt junge Leute, die Initiative zu ergreifen. Unter #Enkelliebe lassen sich Ideen teilen.
Haus Saalburg im Frankfurter Stadtteil Bornheim

25.11.2021 red

Fachleute raten: Angehörige besuchen!

Die Zahl der Menschen in Deutschland, die sich mit Covid-19 infizieren, nimmt täglich zu. Ein Höchstwert jagt den nächsten. Auch bereits Geimpfte und Genesene werden immer häufiger positiv getestet. Fachleute raten dennoch, Angehörige in Senioren- und Pflegeheimen zu besuchen.

15.11.2021 jb-hl

Der vierten Corona-Welle die Stirn bieten: Tipps für ältere Menschen

Die Inzidenzen steigen auch im Spätherbst 2021 wieder und manche Schutzmaßnahmen vor Corona wirken sich zum Teil wieder auf die Planung von Familientreffen aus. Trotz Impfung entscheiden sich auch einige ältere Menschen freiwillig für mehr Zurückhaltung bei Begegnungen. Um die Verbindung trotzdem aufrecht zu erhalten, hat Barbara Clancy, einige Tipps zusammengestellt. Sie ist die Seniorenbeauftragte des Evangelischen Dekanates Ingelheim-Oppenheim.
Mit großem Einfühlungsvermögen betreuen sie  Bewohnende des evangelischen Wohn- und Pflegeheimes

14.08.2021 red

Video: Eine Ode an die Pflege in Zeiten von Corona

Während der Corona-Pandemie sind die Alten- und Pflegeheime besonders stark herausgefordert. Ein eindrucksvoller Kurzfilm zeigt jetzt, wie Bewohnerinnen und Bewohner sowie das Pflegepersonal diese harte Zeit erleben. Entstanden ist eine einfühlsame Ode an die Pflege.
Impfen

14.01.2021 red

Freiwillig: Impfen in Pflegeeinrichtungen der Diakonie

Laut der Corona-Impfverordnung haben Bewohnerinnen und Bewohner in Pflegeheimen, über 80-Jährige sowie Pflegekräfte die höchste Priorität in der Impfreihenfolge. Bundesgesundheitsminister Spahn hatte aber betont, dass es keine Impfpflicht in Deutschland geben werde. Doch Bayerns Ministerpräsident Söder hatte eine Debatte über eine Impflicht für Pflegekräfte angestoßen. Wie steht die Diakonie dazu?

Diese Seite:Download PDFDrucken

Du wirst Gottes Kraft in der Schwachheit erfahren,
nicht vorher, nicht daran vorbei.
In der eigenen Schwachheit, in den Dingen,
um die ich einen großen Bogen mache,
meine Tabus, meine wunden Punkte.
Aber es tut nicht nur weh, es tut auch gut,
am wunden Punkt berührt und geheilt zu werden.
Und es führt kein Weg daran vorbei,
wenn es richtig gut werden soll.

to top