Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Kirche für Studierende

andreswd/gettyimages.deStudentengruppe im ParkNeue Leute kennen lernen ist nicht einfach

Mit dem Studium beginnt ein neuer Lebensabschnitt – und dabei bietet die evangelische Kirche ihre Begleitung an. So bieten die Studierendenwohnheime der EKHN für viele Studierende ein neues Zuhause am neuen Studienort. Eine Anlaufstelle für Gespräche und Austausch sind auch die Evangelischen Studierendengemeinden (ESG). Willkommen sind Studierenden aller Studienrichtungen - von A wie Anglistik bis Z wie Zahnmedizin. Die ESGn organisieren neben Andachten auch Workshops zu Themen wie  Studienbegleitung, Persönlichkeitsentwicklung und vielem mehr. Zudem gibt es Studienfächer wie Evangelische Theologie, Gemeindepädagogik, Kirchemusik und den Bachelor of Arts in Public Administration (Verwaltung), die auf hauptberufliche Tätigkeiten in der Kirche vorbereiten.
In diesem Themen-Special möchten wir Studierende unterstützen – weitere Inhalte lassen sich in den News sowie über die rechte Navigationsleiste finden.

Nachrichten für Studierende

18.01.2023 red

Kirche unterstützt und begleitet Theologiestudierende

Valerie Voll und Laura Pfeifer stecken mitten im Studium der evangelischen Theologie. Praxisnähe, ein Studienjahr in Israel und der persönliche Austausch mit ihrem Dekan bereichern das Uni-Studium. Dabei erfahren Theologiestudierende auch die Unterstützung der kirchlichen Studienbegleitung.
In den Händen ein Smartphone

06.01.2023 red

Mitmachen: Wie nutzen junge Christ:innen digitale Medien?

Bis Ende Januar können Christinnen und Christen zwischen 14 bis 27 Jahren an einer Studie der Universität Zürich teilnehmen. Damit soll erforscht werden, welche Rolle digitale Medien im Glaubensleben spielen.
Pfarrerin

15.12.2022 epd

EKHN-Personaldezernent: Pensionierungswelle produziert Vakanzen

Insgesamt sind in der EKHN durchschnittlich 16,5 Prozent der Gemeindepfarrstellen unbesetzt. Das liegt daran, dass jetzt die sogenannten «Babyboomer» in Ruhestand gehen. Vor allem in der Region verwurzelte junge Menschen sind eingeladen, Theologie zu studieren. Über die aktuelle Situation hat EKHN-Personaldezernent Jens Böhm mit dem epd gesprochen.
Lateinische Inschrift mit Fragezeichen

14.12.2022 epd

Mehr Englisch statt alter Sprachen? Reform des Theologiestudiums nötig

Der Personaldezernent der EKHN, Jens Böhm, hat eine Reform des klassischen Theologiestudiums gefordert. Falls diese nicht komme, habe das gravierende Auswirkungen auf den Pfarrdienst, sagte Böhm in Darmstadt in einem Gespräch mit dem Evangelischen Pressedienst (epd).
Künstlerisches Gestalten

25.10.2022 red

Warum kann es wichtig sein, loszulassen?

Immer wieder sind wir herausgefordert, loszulassen. Zum Beispiel schlechte Gewohnheiten oder Beziehungen, die uns schon zu lange nicht mehr guttun. Aber so einfach ist das nicht mit dem Loslassen, es kann auch weh tun. Deshalb erzählt Hochschulpfarrer Erich Ackermann von seinen Erfahrungen zum Loslassen in einem Kunst-Kurs.
Braille-Text

06.06.2022 des

Blind in die Hebräisch-Prüfung

Brigitte Buchsein ist blind – zugleich Prädikantin in der Oberurseler Auferstehungsgemeinde, Kirchenvorsteherin und in der Blinden- und Sehbehindertenseelsorge der EKHN aktiv. Neue Herausforderungen mag sie: Im Oktober hat sie neben ihrem Beruf als Softwareentwicklerin angefangen, Theologie zu studieren.
Gespendete Lebensmittel der Tafel

14.02.2022 epd

Preisanstieg sorgt für mehr Anfragen bei Gießener Tafel

Gestiegene Preise machen gerade Menschen mit geringem Einkommen zu schaffen. Die Gießener Tafel erhält seit Jahresbeginn mehr Anfragen nach Unterstützung. Derzeit melden sich vor allem auch Studierende und Auszubildende.

07.02.2022 epd

Wie Verschwörungsideologien Familien spalten

Oliver Koch, Referent für Weltanschauungsfragen erlebt, dass selbst jahrzehntelange Beziehungen zu zerbrechen drohen, wenn ein Partner den ganzen Alltag durch die Brille einer Verschwörungsideologie sehe. Partner oder Familienmitglieder, die ihre Liebsten in ein „Querdenker“-Milieu abdriften sehen, suchen die Beratung auf. Dabei stammen die Klienten oft aus dem Bildungsbürgertum.
Mareike Schmidt und Hanna Teckenbrock

21.09.2021 red

Sensibel werden für die Glaubensvorstellungen psychisch Erkrankter

In ihrer Masterarbeit hat Mareike Schmidt festgestellt, dass Fachkräfte teilweise verunsichert auf die Religiosität von psychisch erkranken Klient:innen reagieren. Deshalb hat sie Arbeitsinstrumente für die Berufspraxis entwickelt. Eine weitere Absolventin, Hanna Teckenbrock, hat in ihrer Arbeit darauf hingewiesen, wie wichtig es für Menschen mit Beeinträchtigungen ist, sie bei der Orientierung im sozialen Raum zu unterstützen. Beide Frauen haben für ihre Masterarbeiten den Hochschulpreis der Evangelischen Hochschulgesellschaft e.V. und der Diakonie Hessen erhalten.
Mareike Oponczewski (links) und Maren Krauß (rechts) wurden zu den neuen Vorsitzenden der Evangelischen Jugend gewählt

05.07.2021 red

Mit Frauen-Power in die Zukunft: Jugend wählt neues Team an Spitze

Maren Krauß und Mareike Oponczewski bilden das neue Vorstands-Team der Evangelischen Jugend in Hessen und Nassau. Sie folgen auf Steffen Batz, der nicht mehr als Vorsitzender kandidierte.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Der Gott der Hoffnung
aber erfülle euch mit aller Freude und Frieden im Glauben,
dass ihr immer reicher werdet
an Hoffnung durch die Kraft des Heiligen Geistes.

(Röm 15,13)

to top