Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Merck-Firmenlauf vor dem Start

„Avanti Protestanti!“: Kirche und Diakonie sportlich

EKHN/RahnAvanti Protestanti! Motto des Firmenlaufs mit Mitarbeitenden von Kirche und DiakonieAvanti Protestanti! Motto des Firmenlaufs mit Mitarbeitenden von Kirche und Diakonie

Alle Achtung: Sie sind schonmal unter den Top fünf, was die Zahl der Anmeldungen beim Merck-Firmenlauf 2019 betrifft. Kirche und Diakonie sind wieder mit am Start. Doch es geht dem lila Team samt Kirchenpräsident Volker Jung diesmal um vielemehr als nur um den Sieg.

EKHN/RahnGanz schön viele Protestanti, die Avanti beim Merck-Firmenlauf in Darmstadt 2016 machten ...Ganz schön viele Protestanti, die Avanti beim Merck-Firmenlauf in Darmstadt 2016 machten ...

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) startet gemeinsam mit der Diakonie Hessen am Mittwochabend mit einem eigenen Team beim Merck-Firmenlauf in Darmstadt. Mit 130 angemeldeten Sportlerinnen und Sportlern gehören die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu den fünf größten Startergruppen im Feld von über 5.000 erwarteten Teilnehmenden. Auch der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Volker Jung, wird über die Zehn-Kilometer-Strecke antreten. Der Theologe gilt als passionierter Langstreckenläufer.

Riesenballons zeigen Kirchenbeschäftigten den Weg

Die Kirchenbeschäftigten aus Gemeinden, Kindertagesstätten und Hilfseinrichtungen gehen unter dem passenden Motto „Avanti Protestanti!“ an den Start. Auf der Strecke wollen sich Kirche und Diakonie dann in ihren auffälligen lila Laufshirts als topfitte Organisation mit großer Tradition präsentieren. Mehr als drei Dutzend riesige Luftballons in Violett machen die Protestantinnen und Protestanten außerdem weithin sichtbar und zeigen dem Kirchenteam den gemeinsamen Weg.

Ganz in lila zur protestantischen Lauf-Party

Vielmehr als um Platzierungen geht es den evangelischen Kirchläuferinnen und
-läufern um Teamgeist, Kollegialität und Fairness. Dazu treffen sie sich schon ab 18 Uhr am Messplatz. Aufmunternde Worte des Kirchenpräsidenten warten dann auf das Team, das sich anschließend auf den Kurs durch die Stadt begibt. Nach dem Lauf versammeln sich die Protestantinnen und Protestanten dann mit vielen anderen zur großen Lauf-Party in Lila.

Laufen hat Tradition in der evangelischen Kirche

Das Engagement bei dem Lauf in Darmstadt steht in einer Tradition, bei der die evangelische Kirche bewusst bei Sportwettkämpfen mit einer eigenen Mannschaft Präsenz zeigen will. So traten evangelische Teams in den vergangenen Jahren beim J.P-Morgan Corporate Challenge in Frankfurt, dem Sternenlauf beim Hessentag 2014,  dem Firmenlauf in Mainz 2015 oder bereits dem Merck-Lauf 2016 an.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Christus spricht: Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.

Matthäus 25, 40

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages/ekely

Zurück zur Webseite >

to top