Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Schöpfungsfeier in Worms

Sonntag Live im Internet: Ökumene im „(W)Einklang"

123ducu/istockphoto.comWeinrebe_TitelWeinrebe_Titel

Ökumene im „(W)Einklang": Am Sonntag feiern in Worms unter anderem der hessen-nassauische Kirchenpräsident Volker Jung und der Mainzer Weihbischof Udo Bentz einen besonderen Schöpfungsgottesdienst. Die Feier wird live ins Internet übertragen.

Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) Hessen-Rheinhessen lädt anlässlich der bundesweit begangenen Schöpfungszeit am 13. September um 16 Uhr zu einem  Ökumenischen Schöpfungsgottesdienst ein. Er wird in Worms unter anderem vom hessen-nassauischen Kirchenpräsidenten Volker Jung und dem Mainzer Weihbischof Udo Markus Bentz  gestaltet. Die Feier wird aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie per Live-Stream im Internet aus der Liebfrauenkirche in Worms übertragen. Sie ist unter anderem auf dem Videoportal YouTube hier zu sehen: www.youtube.rheinlokal.de.

Zehn Jahre Kooperation  

Kirchenpräsident Volker Jung ist erfreut über die nun schon zehn Jahre andauernde ökumenische Kooperation bei den Schöpfungsgottesdiensten. „Es ist sehr nötig, immer wieder in Erinnerung zu rufen, wie wichtig es für unser Leben auf dieser Erde ist, dass wir unseren Beitrag zur Bewahrung der Schöpfung leisten.  Der Ökumenische Schöpfungsgottesdienst vereint uns im Gebet um Gottes Kraft und Orientierung, dass wir ökumenisch unseren gemeinsamen Auftrag in dieser Welt erkennen und wahrnehmen.

Thema ist "(W)Einklang"

Weihbischof  Udo Markus Bentz ist überzeugt: „Die Wahl des Ortes für das Leitwort des Schöpfungstages kann sinnbildlicher nicht sein: ‚(W)Einklang‘. Die Liebfrauenkirche steht mitten in einem alten, sehr traditionsreichen Weinberg. Die Botschaft ist klar: Gott - der Schöpfer jeder Kreatur. Der Wein - Frucht der Schöpfung und menschlicher Kultur als biblisches Zeichen des Heils schlechthin. Der Mensch - im Einklang mit Gott und seiner Schöpfung.“

Mit Verstand und Herz 

Das Motto der Schöpfungszeit lautet in diesem Jahr „(W)Einklang“. Es soll daran erinnern,  menschliches Handeln in Einklang mit dem Auftrag Gottes zu bringen. Der Ökumenische Schöpfungsgottesdienst will nach Angaben der Veranstalter sensibilisieren für den „Einsatz zur Bewahrung der Schöpfung mit Verstand und Herz“.                

Mitwirkende 

Der Oberbürgermeister von Worms, Adolf Kessel, und die Vorsitzende der ACK Hessen-Rheinhessen, Ökumenereferentin Brigitte Görgen-Grether vom Bistum Limburg, werden den Gottesdienst mit Grußworten eröffnen. Die Liturgie und Predigt gestalten dann der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Volker Jung, und der Weihbischof des Bistums Mainz, Udo Markus Bentz, gemeinsam.

Der Schöpfungsgottesdienst 2020 aus Worms wird hier live übertragen:

http://www.rheinlokal.de/index.php?a=9

https://www.facebook.com/okworms

https://www.youtube.com/channel/UCf8A9G9dQpdIzY8UkTgP_sw

www.youtube.rheinlokal.de

 

Hintergrund

Seit 2011 feiern Christinnen und Christen in Hessen und Rheinhessen Anfang September den Tag der Schöpfung. Er markiert den Beginn der Schöpfungszeit, die vom 1. September bis 4. Oktober eines jeden Jahres dauert. Alle Kirchengemeinden sind aufgerufen, diese Zeit mit Gottesdiensten, Aktionen und Projekten zum Thema „Schöpfung bewahren“ zu gestalten. Weitere Informationen finden sich unter www.schoepfungstag-hessen-rheinhessen.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Du stellst meine Füße auf weiten Raum.

(Psalm 31,9)

Psalm 31,9

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages/tolga tezcan

Zurück zur Webseite >

to top