Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Pressemitteilungen 2009

18.11.2009 krebs

Treffen von rheinland-pfälzischem Ministerrat und evangelischen Kirchen

"Das Gespräch des rheinland-pfälzischen Kabinetts mit den Vertretern der evangelischen Kirchen hat eine gute Tradition." Das sagte Ministerpräsident Kurt Beck zu Beginn der gemeinsamen Sitzung von Ministerrat und den Kirchenleitungen der evangelischen Kirchen in Rheinland-Pfalz am Dienstagabend. "Durch den regelmäßigen Dialog haben wir in vielen Bereichen Erfolge für das Land und für die Bürgerinnen und Bürger erreichen können." Ministerpräsident Beck hob in seiner Begrüßung die Bedeutung der Kirchen und des kirchlichen Wirkens in der pluralen Gesellschaft hervor.

16.11.2009 krebs

Wechsel an der Spitze der EKHN-Verwaltung

Darmstadt/Frankfurt, 24. November 2009. Wer wird ab August 2010 die Verwaltung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) leiten? Diese Frage wird die Kirchensynode im Rahmen ihrer Tagung am Dienstag, den 24. November 2009 in Frankfurt durch eine Wahl beantworten. Zur Wahl stehen der Leiter des Dezernats Finanzen, Bau und Liegenschaften der EKHN-Kirchenverwaltung Oberkirchenrat Heinz Thomas Striegler und der Referent im Kirchenamt der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) Oberkirchenrat Dr. Christoph Thiele. Einer von ihnen wird nicht nur Vorgesetzter der circa 270 Mitarbeitenden der Kirchenverwaltung der EKHN in Darmstadt sondern auch qua Amt Mitglied der Kirchenleitung sein. Gewählt ist, wer in der Synode die Mehrheit der abgegebenen Stimmen erhält. Die Amtszeit beträgt acht Jahre. Wiederwahl ist möglich. Die Wahl wird nötig, weil die Amtszeit der Leiterin der Kirchenverwaltung Oberkirchenrätin Sigrid Bernhardt-Müller Ende Juli 2010 zu Ende geht.

16.11.2009 krebs

Nachdenken über die kollektiven Schuldzusammenhänge

Darmstadt, 18. November 2009. „Der Buß- und Bettag hat nichts von seinem Sinn eingebüßt. Ich bin überzeugt davon, dass es für die Kirche und die Gesellschaft gut ist, einen solchen Tag des selbstkritischen Innehaltens zu haben“. Mit diesen Worten hat der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) Dr. Volker Jung die geistliche und öffentliche Bedeutung des Buß- und Bettages begründet. Der Buß- und Bettag ist in diesem Jahr am Mittwoch, den 18. November. Er findet jeweils am Mittwoch vor dem Totensonntag statt.

12.11.2009 krebs

Berge versetzen können

Was wäre ein Fußballspiel ohne die Begeisterungsfähigkeit der Fans? Was wäre ein Torerfolg ohne den Jubel danach, den Taumel und Überschwang? Und was wäre Kirche ohne Faszination und Leidenschaft? Was wäre die Pfingsterzählung ohne Feuerzungen und den die Menschen beflügelnden Geist?

11.11.2009 krebs

Wann und wie sind Auslandseinsätze der Bundeswehr sinnvoll?

Bundeswehr waren das Hauptthema eines Spitzengesprächs zwischen dem Stab des Wehrbereichskommandos II (WBK II) der Bundeswehr in Mainz und der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN). Der Gedankenaustausch, der regelmäßig stattfindet, wurde erstmals vom neuen Kirchenpräsidenten Dr. Volker Jung und dem neuen Befehlshaber, Generalmajor Gerhard Stelz, geleitet und fand am Mittwoch in Darmstadt statt.

09.11.2009 krebs

DFB-Pokal greifbar nah

Oktober 2009. Am Tag vor dem DFB-Pokal-Achtelfinale der Eintracht gegen die Münchner Bayern, also am Dienstag, den 27. Oktober 2009, steht der „Pott“ im Eintracht Frankfurt Museum bereit. Dort können ihn Besucher der Gesprächsreihe „Anstoß“ aus nächster Nähe ansehen und bestaunen.

06.11.2009 krebs

Tag des Dialogs zeigt viele gemeinsame Vorstellungen über den evangelischen und den islamischen Religionsunterricht

Frankfurt am Freitag, 6. November 2009. Erstmals haben Dr. Volker Jung, Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), und Dr. Martin Hein, Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW), an einem muslimischen Freitagsgebet teilgenommen. Es fand in der altehrwürdigen Aula der Frankfurter Universität statt und wurde von der islamischen Hochschulgemeinde veranstaltet. Die Predigt hielt in deutscher Sprache der interreligiöse Beauftragte der Islamischen Religionsgemeinschaft Hessen (IRH) Mahmut Aj. Er benannte Unterschiede und Gemeinsamkeiten der drei monotheistischen Religionen und sprach sich für ein aufmerksames und tolerantes Miteinander der Religionen in der Gesellschaft aus. Allen gemeinsam sei die persönliche Orientierung des eigenen Lebens an Gott und der aus dem Glauben erwachsende Auftrag, zum Wohl der Menschen beizutragen. Fundamentalisten seien eigentlich Feinde ihrer Religion. Islamisten rissen einzelne Sätze des Koran aus ihrem Zusammenhang und interpretierten sie falsch.

04.11.2009 red

Wirtschaft braucht Vertrauen - bei Opel wird Vertrauen zerstört

Die Art und Weise, wie hier über Monate hinweg Katz und Maus gespielt wird , ist für Außenstehende nicht nachzuvollziehen. Ein solches Verhalten fördert eher das Misstrauen gegenüber Konzernstrukturen und ihren Managern

02.11.2009 krebs

„Wende war keine protestantische Revolution“

Wiesbaden 31. Oktober 2009. Der Festakt zum Reformationstag der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) hat in diesem Jahr den 20. Jahrestag des Mauerfalls zum Thema gemacht. Die Festansprache hielt Lothar de Maizière über „Die Rolle der Evangelischen Kirche in der DDR im Prozess bis zur friedlichen Revolution 1989.“ De Maizière war der erste und einzige frei gewählte Ministerpräsident der DDR und hatte dort auch in der Evangelischen Kirche maßgebliche Positionen inne.

29.10.2009 krebs

Über 10.000 Kirchenvorstände treten am Wochenende ihr Leitungsamt an

Darmstadt, 31. Oktober/1. November 2009. Am Reformationstag - Samstag, den 31. Oktober 2009 - beginnt die Amtszeit der neuen Kirchenvorstände in den 1.174 Kirchengemeinden der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN). 10.049 Personen übernehmen dann für sechs Jahre die Leitung der Gemeinden. Sie werden in Gottesdiensten feierlich in ihr Amt eingeführt. Erstmals hat die EKHN hierfür ein gemeinsames Datum festgelegt, den 1. November.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Beten mit Worten der Bibel:

Gott,
wir erfassen kaum, was auf Erden ist,
und begreifen nur schwer,
was wir in Händen haben.
Was aber im Himmel ist, wer hat es erforscht?
Und wer hat deinen Ratschluss erkannt?
Es sei denn, du hast Weisheit gegeben und
deinen heiligen Geist aus der Höhe gesandt.
Amen

(Weisheit 9,16 ff)

to top