Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Gemeinsam für den Frieden

Christen, Juden und Muslime setzen Zeichen gegen Terror und Gewalt

Rebecca Keller

In Darmstadt haben sich Christen, Juden und Muslime gemeinsam gegen Terror und Gewalt ausgesprochen. Bekräftigt haben sie dies jetzt auch in einer Selbstverpflichtung.

Wir verpflichten uns, eine Gesellschaft auf Grundlage gemeinsamer Werte und Ideale weiter zu entwickeln.

Die Arbeitsgemeinschaft „Religionen für den Frieden“, welche jedes Jahr am 8. Mai eine zentrale interreligiöse Veranstaltung zu gegenwärtigen Friedensfragen in Darmstadt durchführt, hat sich am 26. November getroffen und gibt folgende Erklärung ab:

Angesichts von Terror und Gewalt wollen wir die gemeinsame „Selbstverpflichtung der Religionen in Darmstadt“ aktuell öffentlich bekräftigen. Sie ist ein gemeinsames interreligiöses Zeichen zum Frieden und Grundlage unserer langjährigen und guten Zusammenarbeit in Darmstadt. Die Verpflichtung wird jeweils am 8. Mai (Ende des Zweiten Weltkriegs) verlesen und daran wollen wir als Unterzeichnende gemeinsam weiterarbeiten.

Selbstverpflichtung der Religionen in Darmstadt:

Als Angehörige verschiedener Religionen in Darmstadt verpflichten wir uns, das Beste für unsere Stadt zu suchen und ein friedliches Zusammenleben der Menschen zu ermöglichen.

Wir verpflichten uns, eine Gesellschaft auf Grundlage gemeinsamer Werte und Ideale weiter zu entwickeln.

Wir verpflichten uns, einander zu respektieren und eine Kultur der Toleranz und Offenheit zu fördern.

Wir verpflichten uns, für Gewaltlosigkeit und Ehrfurcht vor allem Leben einzutreten.

Wir verpflichten uns, miteinander auf der Suche nach Frieden zu bleiben.

Wir verpflichten uns, für Gerechtigkeit und eine soziale Gesellschaft einzutreten.

Wir verpflichten uns, die Schöpfung zu bewahren.

Wir verpflichten uns, solidarisch für das Gemeinwohl zu handeln.

Die Unterzeichner:

Unterzeichnet von den Gemeinden und Dekanaten in der Stadt Darmstadt, die „Religionen für den Frieden“ in diesem Jahr zusammen gestaltet haben (jüdisch, christlich, muslimisch, bahaí i):

Ahmadiyya Muslim Jamaat
Bahá‘í-Gemeinde
Bilal e.V.
Erziehungs- und Kulturverein e.V.
Evangelisches Dekanat
Freikirche der Siebenten-Tags-AdventistenGriechisch-Orthodoxe Kirchengemeinde
Jüdische Gemeinde Katholisches
Dekanat Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage
Neuapostolische Kirche
Rumänisch-Orthodoxe Kirchengemeinde
St. Michael Äthiopisch-Orthodoxe Tewahedo Gemeinde
Türkisch-islamisches Zentrum e.V. (Emir Sultan Moschee)

Diese Seite:Download PDFDrucken

Gott erweist seine Liebe zu uns darin,
dass Christus für uns gestorben ist,
als wir noch Sünder waren.

Römer 5, 8

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages_saemilee

Zurück zur Webseite >

to top