Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Gemeinden und Flüchtlinge im Advent

Stollen, Plätzchen und Sprachunterricht

Joujou/pixelio.deStilleben im AdventStilleben im Advent

Mehr als 100 Gemeinden der EKHN haben in den vergangenen Monaten die Hilfe für Flüchtlinge zum Zentrum ihrer Arbeit gemacht. Viele Kirchengemeinden bieten nun in der Vorweihnachtszeit besondere Veranstaltungen an.

Nach Schätzungen engagiert sich zudem etwa die Hälfte der 1.151 Gemeinden im Kirchengebiet zwischen Biedenkopf und Neckarsteinach gemeinsam mit Partnern für Menschen auf der Flucht. Auch während der Weihnachtszeit sind sie aktiv:

Willkommensfest in Frankfurt-Bockenheim

So hat die Evangelische Kirchengemeinde Bockenheim in Frankfurt bereits am dritten Adventssonntag mit einem Netzwerk weiterer Hilfsinitiativen zu einem großen Willkommensfest für alle Flüchtlinge und Bewohner des Stadtteils mit Kaffee, Kuchen und Kinderbetreuung eingeladen. Es fand im Studierendenhaus statt. Vor kurzem wurden dort in früheren Universitätsgebäuden weitere 250 Hilfesuchende untergebracht. (Mehr Informationen: http://www.frankfurt-evangelisch.de/termin-detailansicht/events/willkommensfest-fuer-fluechtlinge-in-bockenheim.html)

Gemeinsame Weihnachtsfeier in Nordweststadt Frankfurt

„Über den Horizont“ ist der Titel einer Veranstaltungsreihe, mit der die Bonhoeffer-Gemeinde in der Frankfurter Nordweststadt (Thomas Mann Straße 10) auf Flüchtlinge zugeht. Am Freitag, 18. Dezember, wird es dort eine interkulturelle Feier geben, bei der die Weihnachtsfreude ausstrahlen soll. Gemeinsam mit geflüchteten Menschen sowie Migrantinnen und Migranten aus unterschiedlichen Herkunftsländern wird ab 19 Uhr ein Begegnungsabend in den Gemeinderäumen gestaltet. Zudem ist für Sonntag, 27. Dezember um 10 Uhr ein Interkultureller Gottesdienst geplant. (http://www.frankfurt-evangelisch.de/termin-detailansicht/events/ueber-den-horizont-hinaus.html)

Christlich-islamische Geburtstagsparty in Frankfurt-Preungesheim

Gleich zweimal Geburtstag gefeiert wird am 19. Dezember ab 19 Uhr in der Evangelischen Festeburggemeinde im Frankfurter Stadtteil Preungesheim (An der Wolfsweide 58a). Nicht nur Jesus Christus, sondern auch der islamische Religionsgründer Mohammed hat der Überlieferung nach im Dezember Geburtstag. „Mawlid“ heißt das Fest, mit dem viele Muslime die Geburt Mohammeds feiern. In diesem Jahr fällt es genau in die Weihnachtszeit. Erstmals wollen dies in der Gemeinde Muslime und Christen zusammen feiern. Erwartet werden neben Gospelmusik und Sufi-Traditionen auch Marokkanische Tänze. (http://www.frankfurt-evangelisch.de/termin-detailansicht/events/zwei-nahe-beieinanderliegende-geburtstage.html)

Spezielle Willkommensreihe in Gießen

Mit einer ganzen Reihe von Willkommens-Veranstaltungen im Advent wenden sich die evangelischen Christinnen und Christen in Gießen den Menschen aus anderen Ländern zu. In der Stadt mit der zentralen hessischen Aufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge gibt es unter dem Motto „Wie soll ich dich empfangen?“ Konzerte, Andachten und Treffen, die auf Vertreibung, Flucht und Heimatlosigkeit aufmerksam machen wollen. So lädt unter anderem die Evangelische Studierendengemeinde in Gießen jugendliche Flüchtlinge am 16. Dezember ab 18 Uhr in ihre Räume in die Henselstraße 7 zu einer Feier ein.  Eine besondere Adventsandacht  zum Thema Flüchtlinge ist zudem am gleichen Tag ab 19 Uhr in der Evangelischen  Kirche St. Georg im Gießener Stadtteil Alten Buseck (Friedhofstraße 2) geplant. Am 18. Dezember ab 15 Uhr bietet die Evangelische Michaelsgemeinde in der Kirchstraße 19 Hilfesuchenden schließlich unter dem Motto „Genug für alle“ einen gemeinsamen Nachmittag an.  (Mehr zur Aktionsreihe: http://www.ekhn.de/aktuell/detailmagazin/news/adventsaktion-lenkt-blick-auf-fluechtlinge-1.html)

Fest für minderjährige Flüchtlinge in Wiesbaden

Ein Fest für minderjährige Flüchtlinge richtet die Evangelische Kirchengemeinde im Wiesbadener Stadtteil Bierstadt aus. Am Donnerstag, 17. Dezember, 17.30 Uhr, wird es dort eine Adventsfeier im Gemeindehaus (Venatorstraße 11) geben, zu der Jugendliche aus dem nahegelegen Antoniusheim, ihre Betreuer und Gemeindemitglieder eingeladen sind. Dies wird auch der Startschuss für ein besonderes Patenschaftsprojekt der Gemeinde sein. (Mehr auch bei: www.jugendhilfeverbund-antoniusheim.de)

Stollen und Jugendtreffen im Hochtaunus 

Die von der evangelischen Kirchengemeinde mitgetragene Ober-Eschbacher Flüchtlingshilfe schwärmt in diesen Tagen zu einem besonderen Weihnachtsgruß aus. Sie bringt Christstollen zu den Flüchtlingen und lädt sie über die Weihnachtsfeiertage zu Unternehmungen ein. Regelmäßig bietet auch die Gemeinde der Erlöserkirche Bad Homburg für Flüchtlinge einen Jugendtreff  an. Er ist vor allem für Menschen mit christlichen Wurzeln aus Afrika gedacht. (Mehr Informationen: http://www.evangelisch-hochtaunus.de/dekanat/presse/s38.html)

Gottesdienst mit Frühstück in Darmstadt

In Darmstadt lädt die Evangelische Kreuzkirchengemeinde für den 1. Weihnachtstag, den 25. Dezember ausdrücklich Flüchtlinge zum Gottesdienst mit anschließendem Frühstück ein. Zudem sollen in der Kirche im Stadtteil Arheilgen (Jakob Jung Straße 23) Lebensmittelgutscheine an Flüchtlinge vergeben werden. (http://kreuzkirche-arheilgen.de/)

Deutschlernen mit Plätzchen in Dreieichenhain

Zu einem besonderen Lerncafè für Flüchtlinge lädt schließlich die Burgkirchengemeinde Dreieichenhain in ihr Gemeindehaus ein (Fahrgasse 57). Dort soll es am 16. Dezember ab 17 Uhr im adventlich geschmückten Ambiente nicht nur Deutschunterricht wie sonst, sondern auch Lieder und Plätzchen geben. (http://www.ev-dekanat-dreieich.de/index.php?s_id=69&lang=de&r=1432982696)

Diese Seite:Download PDFDrucken

Seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht.

Lukas 21, 28

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von david-hertle / unsplash

Zurück zur Webseite >

to top