Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Weihnachtsbotschaft

„Die Welt braucht Botschaften gegen die Angst und für den Frieden“

istockphoto, sedmakDie Heilige FamilieWeihnachten: Im kleinen Jesuskind wird Gott Mensch

"Fürchtet euch nicht!" Der Aufruf der Engel in der Heiligen Nacht steht im Mittelpunkt der Weihnachtsbotschaft 2016 von Kirchenpräsident Volker Jung. Er wird an den Feiertagen auch vielfach in Fernsehen und Radio zu hören sein.

Darmstadt, 22. Dezember 2016. „Gerade inmitten einer Zeit, die nach dem Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin von Furcht geprägt ist, sind Botschaften gegen Angst und für den Frieden gefragt. Die Ankündigung der Engel in der Heiligen Nacht ‚Fürchtet Euch nicht!‘, ist ein Aufruf an die Menschen, das Leben und Gottes Liebe mit anderen zu teilen und gemeinsam für den Frieden einzustehen.“ So lautet der Kern der diesjährigen Weihnachtsbotschaft des Kirchenpräsidenten der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Volker Jung.

Hineinleuchten in die Dunkelheit 

Die Weihnachtsgeschichte mit dem zentralen Wunsch nach „Frieden auf Erden“ dürfe sich nicht auf das Fest beschränken, so Jung. Sie gelte zudem allen Menschen. Deshalb sei es wichtig, „die Friedensbotschaft mit in unseren Alltag zu nehmen, damit sie hineinleuchtet in die Dunkelheiten unseres Lebens und die dunklen Gegenden dieser Welt“. Jung: „Not und Krieg sind nicht das, was Gott will. Gott will, dass wir leben – in Frieden miteinander leben. Deshalb ist Gott Mensch geworden.“

 

Weihnachten mit Kirchenpräsident Volker Jung

24. Dezember, 16.10 Uhr: 
ARD-Fernsehgottesdienst an Heiligabend mit Kirchenpräsident Volker Jung

25. Dezember, 7.30 - 8 Uhr: 
Evangelische Morgenfeier im Radiosender hr2-kultur 

25. Dezember, zwischen 8 und 9 Uhr: 
Kurzandacht im Magazin „Kreuz und Quer“ von Hit-Radio FFH

25. Dezember, 10 Uhr: 
Gottesdienst in der Katharinenkirche in Frankfurt (Hauptwache)

 

Themen-Special zu Weihnachten

Diese Seite:Download PDFDrucken

Es sollen wohl Berge weichen
und Hügel hinfallen,
aber meine Gnade
soll nicht von dir weichen.

to top