Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

MODUL1: Beruf und Pflege - unter einen Hut bringen

Kurs-Nr.: 06131 28744-11, 21.03.2018, Darmstadt

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 21. 03. 2018 14:30 – 18:00 Uhr

Ort Hochschule Darmstadt, Haardtring 100, 64295 Darmstadt

Kosten

Links Veranstaltungsflyer

ZGV EKHN-Mitteilungen Fortbildung


Beruf und Pflege - unter einen Hut bringen


Eine der größten Herausforderungen für Berufstätige ist es, Arbeits- und Privatleben in Einklang zu bringen. Auch der EKHN ist es ein wichtiges Anliegen, seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei diesem Balanceakt zu unterstützen.

Der Stabsbereich Chancengleichheit und das Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN haben dazu eine Kooperation mit der Firma Merck, der TU Darmstadt und der Hochschule Darmstadt abgeschlossen. Damit haben wir die Möglichkeit, ein gemeinsames Fortbildungsmodul zu dieser
Fragestellung anbieten zu können.

Die Pflege von Angehörigen kann von intensiver Unterstützung bei den alltäglichen Dingen bis hin zur ganztägigen körperlichen Betreuung reichen.


MODUL 1

Älter werdende Eltern oder kranke Angehörige – Herausforderung Beruf und Pflege

Auseinandersetzung mit der Situation „Pflege und Betreuung“ von Angehörigen

Analyse der eigenen familiären und beruflichen Situation um heraus zu finden, welche Form von Unterstützung für die Pflegebedürftigen geleistet werden kann

Kennenlernen von Hilfemöglichkeiten und der Leistungen des Altenhilfenetzes


Teilnahmebeitrag: 50 Euro pro Fortbildungsmodul. Im Rahmen der Kooperation stehen der EKHN jeweils zwei Plätze zur Verfügung.


Nach Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung über den Teilnahmebeitrag sowie eine Anfahrtsbeschreibung. Mit Zahlungseingang gilt Ihre Teilnahme als bestätigt.

Details

Veranst. Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung; Stabsbereich Chancengleichheit der EKHN

Telefon 06131 28744-45

Telefax 06131 28744-11

E-Mail h.miehe@zgv.info

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Der Menschensohn ist gekommen, zu suchen und selig zu machen, was verloren ist.

Lukas 19, 10

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von iStockphoto/Indars Grasbergs

Zurück zur Webseite >

to top