Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Der Teufel in uns

Kurs-Nr.: , 26.09.2019, Eppertshausen

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 26. 09. 2019 19:30 – 21:30 Uhr

Ort Ev. Gemeindehaus, Friedensstraße 2, 64859 Eppertshausen

Kosten

Links

Ökumene

In der kirchlichen Seelsorge und Beratung suchen Menschen um Hilfe nach, die sich von „Dämonen“ belastet oder gar vom „Teufel“ besessen fühlen. Wie soll man mit solchen Hilfesuchenden umgehen?  Soll man in der katholischen Kirche dem häufig von Betroffenen geäußerten Wunsch nach dem sogenannten „Großen Exorzismus“, der von einem mit dem Exorzismus beauftragten Priester gebetet wird, nachkommen? Oder ist in einer aufgeklärten Gesellschaft ein solcher Wunsch nicht eigentlich ein Kennzeichen einer psychischen Erkrankung? Und wären deshalb dann nicht eher Psychiater oder Psychotherapeuten zuständig?

Der Abend: „Exorzismus: Zwischen Teufelsaustreibung und Psychiatrie?” möchte in Theologie und Seelsorge und in Psychiatrie, Neurologie und Psychotherapie die Ansätze zur Befreiung vom Bösen diskutieren. Die alles entscheidende Frage bleibt dabei: Wie kann Menschen konkret geholfen werden, die davon überzeugt sind, „besessen“ zu sein? Welche Möglichkeiten gibt es, solchen Menschen einen „normalen Alltag“ in Familie und Beruf zu ermöglichen?

Referent: Dr. theol. Eckhard Türk, Stabsstelle Religions- und Weltanschauungsfragen der Diözesen Mainz und Speyer

Die Veranstaltung ist Teil der Ökumenischen Bibelwoche „Mal den Teufel nicht an die Wand“.

Details

Veranst. Ökumenischer Arbeitskreis Eppertshausen

Telefon

Telefax Langtitel

E-Mail kirche.eppertshausen@t-online.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Lobe den HERRN, meine Seele,
und vergiß nicht, was er dir Gutes getan hat.

Psalm 103, 2

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages/issalina

Zurück zur Webseite >

to top