Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Frühlingskonzert "Blinde Musiker Frankfurt"

Kurs-Nr.: , 26.05.2018, Heidenrod-Kemel

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 26. 05. 2018 17:00 – 18:30 Uhr

Ort Ev. Katharinenkirche Kemel, Bäderstraße 42, 65321 Heidenrod-Kemel

Kosten Kollekte

Links

Musik

Ein Berufsmusiker ohne Noten

„Gut gelaunt in den Frühling“

mit den „Blinden Musikern Frankfurt“

Konzert am Samstag, dem 26. Mai,

17 Uhr, in der Katharinenkirche Kemel

 

Die Eltern haben es zunächst gar nicht bemerkt, dass ihr Kind blind ist. Erst

einem Arzt war dies aufgefallen. Ver-suche, etwas daran zu ändern, blieben ohne Erfolg. Manche Eltern verlieren dann die Geduld und das Interesse an ihren Kindern. Nicht so die Eltern von Oliver Möckel. Sie haben nichts unver-sucht gelassen, ihren blind geborenen Sohn zu fördern. Schon früh entdeckten sie sein musikalisches Talent, schafften ein Klavier an. Auf der Berufsfachschule für Musik in München, die speziell für Blinde eingerichtet ist, wurde Oliver Möckel zum Berufsmusiker in den Fächern Klavier und Trompete ausgebildet. Einem engagierten, ebenfalls blinden Lehrer war es zu verdanken, dass das Ensemble „Blinde Musiker München“ gegründet wurde, dessen Gründungsmitglied Möckel von 1997 bis 2002 gewesen ist. Zu den Höhepunkten in dieser Zeit zählte das regelmäßige Vorspiel bei den Neujahrs-empfängen des bayerischen Ministerpräsidenten. 2003 kehrte Möckel in seine hessische Heimat zurück und gründete als Selbsthilfegruppe die „Blinden Musiker Frankfurt gGmbH“, die noch im selben Jahr einen Fernsehauftritt beim Hessischen Rundfunk hatten. Seither spielt er etwa 60 bis 80 Auftritte im Jahr. Blinde Musiker können natürlich nicht „vom Blatt“ spielen. Zwar gibt es auch Noten in Blindenschrift, doch hört sich Oliver Möckel lieber verschiedene Interpretationen eines Werkes auf CD oder im Internet an und lernt dann alles auswendig. Manchmal verblüfft er seine Zuhörer, indem er ein Stück im Dunkeln spielt. Für einen Blinden ist das freilich keine besondere Hürde. Mit seiner Musik möchte er die Menschen erfreuen und „eine Brücke schlagen zwischen Behinderten und Nicht-Behinderten.“ Gegenwärtig tritt Oliver Möckel gemeinsam mit zwei „sehenden“ Musikern auf, der Sängerin Bettina Skottke und dem Akkordeon- und Klavierspieler Sven Roth. Unter dem Motto „Gut gelaunt in den Frühling“ wird das Trio Lieder und Musikstücke aus den Bereichen Klassik, Rock, Pop und Schlager zu Gehör bringen, wobei vor allem die „heitere Seite des Lebens“ beleuchtet werden soll.

 

Details

Veranst. Ev. Kirchengemeinde Heidenrod-Kemel

Telefon 06124 8268

Telefax

E-Mail ev.kirchengemeinde.kemel-springen@ekhn-net.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Es soll nicht durch Heer oder Kraft, sondern durch meinen Geist geschehen, spricht der HERR Zebaoth.

Sacharja 4, 6

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von frank mckenna/unsplash

Zurück zur Webseite >

to top