Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Gandhis Swadeshi-Bewegung un heutige Bedeutung

Kurs-Nr.: , 06.11.2019, Darmstadt

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 06. 11. 2019 19:00 – 21:00 Uhr

Ort Das Offene Haus, Rheinstr. 31, 64283 Darmstadt

Kosten Spenden erbeten

Links

Vortrag/Diskussion Politik und Gesellschaft Darmstadt-Stadt Weiterbildung

Vortrag und Diskussion mit Dr. Jona Aravind Dohrmann, Deutsch-Ind. Zusammenarbeit e.V., Frankfurt, und
Dr. Kirsten Sames, Karl-Kübel-Stiftung, Bensheim

Die Swadeshi-Bewegung (abgeleitet aus Sanskrit: „swa“ – selbst, „desh“ – Land: eigenes Land) in Indien spielte eine wesentliche Rolle in der indischen Freiheitsbewegung im 19. und 20. Jahrhundert. Die britische Besatzungsmacht sollte durch den Boykott britischer und die Präferenz einheimischer Produkte wirtschaftlich, moralisch und politisch geschwächt werden. Stoffe, Kleidung, Salz und andere Produkte sollten vor Ort hergestellt und konsumiert werden. Vor Gandhi waren diese Bemühungen lokal begrenzt, z.B. 1905 auf Bengalen. Gandhi hob diesen Gedanken dann im Rahmen seiner politisch-gewaltfreien Aktivitäten auf ein höheres Niveau, verbreitete sie in ganz Indien und hat damit einen wesentlichen Beitrag zur Unabhängigkeit Indiens geleistet. Inwieweit sich das Swadeshi-Konzept Gandhis in der heutigen politischen und wirtschaftlichen Realität Indiens wiederfindet, kann im Anschluss an den Vortrag gemeinsam erörtert werden.

Der Vortrag ist Teil einer Reihe des Evang. Dekanats Darmstadt-Stadt und der Deutsch-Indischen Gesellschaft Darmstadt-Frankfurt e.V.

Hier finden Sie das gesamte Programm der Reihe.

Details

Veranst. Ev. Erwachsenenbildung

Telefon

Telefax Langtitel

E-Mail winfried.kaendler@ekhn.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Lobe den HERRN, meine Seele,
und vergiß nicht, was er dir Gutes getan hat.

Psalm 103, 2

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages/issalina

Zurück zur Webseite >

to top