Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

III. Philosophisch-theologischer Salon „Auf der Gr

Kurs-Nr.: , 20.03.2018, Darmstadt

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 20. 03. 2018 18:30 – 22:00 Uhr

Ort Das Offene Haus, Ev. Forum Darmstadt, Rheinstr. 31, Rheinstr. 31, 64283 Darmstadt

Kosten

Links

Vortrag/Diskussion

Erbschaft 1968 - Befreiung und Unterwerfung - Zur Realität von Herrschaftsverhältnissen

Eine der zentralen und am heftigsten diskutierten Fragen der 68-Bewegung kreiste um die der Herrschaft, die Kritik an Herrschaftssystemen und ihren Funktionsweisen. Die fünfteilige Veranstaltungsreihe richtet jedoch nicht den Blick zurück, sondern fragt nach den noch aktuellen Erbschaften.

Zu den unabgegoltenen Erbschaften gehören zum Beispiel: das Bewusstsein, dass man Freiheit nicht geschenkt bekommt, sondern sich immer wieder mühsam erwerben muss; das Fortbestehen von autoritärer Persönlichkeit, deren selbstunterwerfung und Preisgabe der Autonomie für Herrschaftssysteme notwendig sind; die Befürchtung, dass die für Zusammenhalt notwendigen Sinnressourcen durch ökonomische Wertkalkulationen aufgebraucht werden. Geplant ist, die Frage nach der Funktion von Herrschaft an den Themen Bildung Technik, Geschlechterkampf, globale Konflikte, Religion und den psychischen Bedingungen von Herrschaft zu diskutieren.

 

Datum: 20.03.2018

Beginn:18:30 Uhr

Psychoanalyse und Herrschaftsverhältnisse

Prof. Dr. Rolf Haubl, ehem. Direktor des Sigmund-Freud-Instituts, Frankfurt

Details

Veranst. Ev. Stadtakademie Darmstadt

Telefon 06151 1362446

Telefax

E-Mail sandra.andel-wegstein@evangelisches-darmstadt.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Der Menschensohn ist gekommen, zu suchen und selig zu machen, was verloren ist.

Lukas 19, 10

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von iStockphoto/Indars Grasbergs

Zurück zur Webseite >

to top