Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Karneval in Venedig Konzert

Kurs-Nr.: , 25.06.2019, Mainz

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 25. 06. 2019 19:30 – 22:00 Uhr

Ort Hochschule für Musik Mainz (Roter Saal), an der Johannes Gutenberg
Universität Mainz, Jakob-Welder-Weg 28, 55128 Mainz

Kosten

Links

Dekanat Mainz

Antonio Vivaldi (1678-1741), der rothaarige Priester, Komponist und Geigenvirtuose, gilt als einer der berühmtesten Söhne der Stadt Venedig. Über viele Jahre betreute er dort das Orchester des Ospedale della pietá, eines Heims für Waisenmädchen. Diesem Umstand verdanken wir unzählige Konzertkompositionen in allen denkbaren Besetzungen, darunter allein 241 Konzerte für Solovioline!
Aber nicht nur die Charaktere und spieltechnischen Möglichkeiten seiner SchülerInnen schlugen sich in diesen Kompositionen nieder, auch die einzigartige Atmosphäre der Lagunenstadt mit ihren schaukelnden Wellenbewegungen, dem allgegenwärtigen Wasser, den rasch wechselnden Lichtverhältnissen der mal dunstigen, dann wieder leuchtend klaren Farbgebung spiegeln sich in Vivaldis Melodien und Harmonien.
Aber auch Niccolò Paganini (1782-1840) setzte Venedig ein Denkmal: Sein Meisterwerk „Carnevale di Venezia“ op.10 (die Melodie erinnert an „Mein Hut der hat drei Ecken“) entfacht ein virtuoses Feuerwerk an Variationen, mit ähnlich vielen Überraschungsmomenten, wie sie der Karneval in Venedig bereithält.

Programm
Werke von Antonio Vivaldi und Niccolò Paganini








Details

Veranst. Studierende der Hochschule für Musik Mainz Prof. Benjamin Bergmann | Leitung

Telefon

Telefax Langtitel

E-Mail http://www.hfm-mainz.de/

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Christus spricht:
Wer euch hört, der hört mich; und wer euch verachtet, der verachtet mich.

Lukas 10, 16

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages / issalina

Zurück zur Webseite >

to top