Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Requiem in der Kirche: Musik, die tröstet

Kurs-Nr.: , 03.11.2019, Dillenburg

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 03. 11. 2019 19:00 – 21:00 Uhr

Ort Katholische Kirche Herz Jesu, Am Wilhelmsplatz 16, 35683 Dillenburg

Kosten

Links

Kirchenjahr Musik Bildung

Musik kann Trost spenden in Zeiten der Trauer – die kir-chenmusikalische Form des Requiems, der heiligen Messe für Verstorbene, ist ein Beispiel dafür. Das Requiem des romantischen Komponisten Gabriel Fauré mit seiner dunklen Orchestrierung unterstreicht den klagenden Charakter der Totenmesse.

Ergänzt wird das Programm durch Werke von J.S. Bach (Kantate „Ich habe genug“ BWV 82), Felix Mendelssohn Bartholdy (Hymne „Hör mein Bitten“) und einem zeitgenössischen „Dona nobis pacem“ des lettischen Komponisten Pēteris Vasks.

Ausführende sind die Johanniskantorei Dillenburg, Annette Pausch (Sopran), Timotheus Maas (Bariton), Joachim Dreher (Orgel) sowie die Kammer-philharmonie St. Petersburg. Die musikalische Leitung hat Petra Denker.

Karten sind ab 14. Oktober in Dillenburg im Vorverkauf bei Buchhandlung Rübezahl (Hüttenplatz 14) und im Weltla-den (Hauptstraße 93) zum Preis von 20 (ermäßigt 15) Euro erhältlich.

Restkarten werden am Konzerttag ab 18 Uhr an der Abendkasse angeboten.

Weitere Informationen:
Kantorin Petra Denker
Telefon 02771 / 80 18 818
petra.denker.dek.dill@ekhn-net.de

Details

Veranst. Kirchenmusik Kirchengemeinde Dillenburg

Telefon

Telefax Langtitel

E-Mail petra.denker.dek.dill@ekhn-net.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Dies Gebot haben wir von ihm,
daß, wer Gott liebt, daß der auch seinen Bruder liebe.

1. Johannes 4, 21

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages/issalina

Zurück zur Webseite >

to top