Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

„Requiem“ von Karl Jenkins

Kurs-Nr.: , 18.11.2018, Dreieich-Sprendlingen

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 18. 11. 2018 17:00 – 18:00 Uhr

Ort Katholische Kirche St. Stephan, Am Wilhelmshof 15, 63303 Dreieich-Sprendlingen

Kosten 15 €, ermäßigt 10 €, Familien 30 €

Links

Musik

Der Projektchor des Dekanats Dreieich hat sich einem zeitgenössischen Werk gewidmet, dem „Requiem“ von Karl Jenkins. In den letzten Jahren ist der aus Wales stammende Jenkins zu einem der weltweit gefragtesten noch lebenden Komponisten geworden. In seinem Requiem aus dem Jahr 2005 hat Jenkins die üblichen Sätze aus der lateinischen Requiem-Messe eingerichtet, aber auch im Rückgriff auf andere Kulturen fünf japanische Todesgedichte, sogenannte Haikus, vertont. Teilweise werden auch westliche und östliche Texte miteinander verbunden. Zur üblichen Orchesterbesetzung treten japanische Flöten, aber auch ethnische Trommeln hinzu, im Dies Irae werden sogar Hip-Hop-Rhythmen verwendet. Daneben wird auch Jenkins‘ „Palladio“, ein modernes Concerto grosso, erklingen. Nach der Premiere in der Langener Stadtkirche werden beide Werke nun erneut zu hören sein: Dieses Mal unter der Leitung von Dekanatskantorin Claudia von Savigny in Sprendlingens katholischer Kirche St. Stephan - unterstützt von der Kammerphilharmonie Rhein-Main.

Details

Veranst. Evangelisches Dekanat Dreieich

Telefon

Telefax Langtitel

E-Mail e.schwarz@langen-evangelisch.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Wir müssen alle offenbar werden vor dem Richterstuhl Christi.

to top