Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Vortrag: „Neuer Antisemitismus?“

Kurs-Nr.: , 23.09.2019, Wiesbaden-Biebrich

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 23. 09. 2019 19:00 – 22:00 Uhr

Ort Evangelische Lukasgemeinde, Klagenfurter Ring 61, 65187 Wiesbaden-Biebrich

Kosten keine

Links

Bildung Vortrag/Diskussion

privat / Maria CoorsMaria Coors, Studienleiterin für interreligiöses Gespräch und Antisemitismus beim Deutschen Koordinierungsrat der Gesellschaften für christlich-jüdische Zusammenarbeit

Hass auf Juden und Jüdinnen ist sehr alt. Besonders die christliche Tradition hat viele antisemitische Stereotype und Verleumdungen hervorgebracht und weitergetragen. Trotzdem ist heute häufig die Rede von einem „neuen Antisemitismus“. Studien zeigen, dass Gewalt gegen Juden und Jüdinnen in Europa zunimmt.

Was ist der neue Antisemitismus? Wieviel alte Judenfeindschaft steckt darin? Und was hilft? Welche Rolle kommt Christ*innen und der Kirche beim Kampf gegen Antisemitismus zu?


Der Vortrag mit Maria Coors am Montag, 23. September, 19 Uhr, in der Evangelischen Lukasgemeinde mit anschließendem Gespräch beleuchtet Geschichte und Gegenwart des Problems und lädt zur Diskussion ein.


Maria Coors ist Studienleiterin für interreligiöses Gespräch und Antisemitismus beim Deutschen Koordinierungsrat der Gesellschaften für christlich-jüdische Zusammenarbeit in Bad Nauheim.

Details

Veranst. Evangelische Lukasgemeinde Wiesbaden-Biebrich

Telefon

Telefax Langtitel

E-Mail a.s.claus@lukasgemeinde.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Wem viel gegeben ist, bei dem wird man viel suchen; und wem viel anvertraut ist, von dem wird man um so mehr fordern.

Lukas 12, 48

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages/ekely

Zurück zur Webseite >

to top